» »

Wie schädlich ist die Pille wirklich?

Abll$Y_ouW anxt


Oje,

da hat mein spinnerter PC mein Zitat als eigenen Beitrag gesendet.

Sorry...

j#ovlly7x11


An Sabath

Ich weiß,das die 3 Monatsspritze nicht gerade toll ist. Aber ich bin seit fast 5 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit einem halben Jahr mit Ihm verheiratet. Dazu muß ich sagen wir sind beide 20 !!!

Kondome sind ja ganz ok. Aber auf immer und ewig?

Das geht einfach nicht!

Die Temperaturmeßmethode ist mir einfach zu unsicher!

Pkrot'exa


Re:

@ jolly:

Also mir hat mein Gyn das selbe geraten wie dir. Ich bin allerdings schon 30. Ich habe ihn gebeten, mir den Beipacktext einer seiner 3-Monats-Spritzen zu geben, die hat er ja eh massenhaft bei sich rumliegen. Wiederwillig aber doch hat er es gemacht. Dann hat er noch gemeint: Das ist nur ihr Nutzen, ich verdiene dabei fast nichts, für Sie werde ich es sogar noch billiger machen, nur Euro (ich hab den Betrag vergessen, ich glaube 20??) pro Spritze. Mein Frauenarzt meinte, die 3 Monatsspritze sei so super und so wenig Nebenwirkungen etc.etc.

Ich habe mir dann den Beipacktext durchgelesen und mir ist fast schlecht geworden. Liest sich ähnlich wie die Pille. Und das mit dem Geld pro Spritze hat mich dann SEHR stutzig gemacht. Warum soll ich mich mit sowas vollknallen lassen, damit mein Gyn, ein Typ, was verdient?

Im Beipacktext ist noch gestanden, dass manche Frauen 1 Jahr brauchen, bevor sie schwanger werden können. Wahnsinn, was diese Spritze bewirkt.

Bzgl. Regelblutung bei Pille: Ich bin nach wie vor überzeugt, dass die ein Fake ist. Wie es genau abläuft weiß ich nicht, muss ich mal nachlesen.

Bzgl. Verhütungssicherheit: Da ihr eh ein Kind haben Meine Meinung: Wenn Du die Temperaturmethode anwendest und mit Lea oder Diaphragma verhütest an den Sicheren Tagen und plus Kondom an den Unsicheren Tagen dann finde ich das sehr sicher, zumal ihr sowieso ein Kind haben wollt... Ich meine, wenn ihr verhütet und das Kind kommt trotzdem, dann ist das echt Bestimmung....

Ich denke, dass man sich länger nicht auf die Temperaturmethode verlassen kann, v.a. nach der Pilleneinnahme, das dauert seine Zeit, bis sich alles eingespielt hat. Ich nehme seit ein paar Tagen keine Pille mehr. Ich warte jetzt bis zu meinem ersten richtigen Zyklus, dann werde ich Temperaturmessen beginnen & Schleim beobachten und mal schaun, wie es mir damit geht. Bis dorthin verhüten wir mit Kondom. Das LEA schaue ich mir demnächst an.

LG

Protea

Ssabxeth


@all you want

Habe ich das richtig verstanden, dass du eine Schulung bei Pro Familia mal gemacht hast? Wenn ja, wundert es mich, dass du, wie es den Anschein für mich hatte, meinst, eine Portio - Kappe und das Lea Contraceptivum wären das selbe! Sie haben nicht allzuviel miteinander gemeinsam! Im Internet z.B. unter [[http://www.verhuetung-abc.de]] findest du nähere Infos und auch Fotos.

Und woraus schließt du dass ich das Lea direkt nach dem GV wieder herausnehme ??? Natürlich muss es mindestens 8h nach dem GV noch drin bleiben! Sonst könnte man ja gleich drauf verzichten. Spermizid nehme ich nicht, da ich mir das Nonoxynol nicht zumuten möchte. Dafür nehme ich das Diaphragmagel aus der Merkurapotheke (Internetbestellbar) das ein Zitronesäuregel ist und somit vergleichbar mit dem Contracep grün das nur in Holland vertrieben wird und doppelt so teuer ist wie das Diaphragmagel. Contracep grün wird vom Hersteller des Lea empfohlen und ist ein milchsäuregel.

Wie du ja in famplan nachlesen konntest, hab ich die Erfahrungen, dass es bombenfest sitzt, schon vor Absetzen der Pille gemacht, war sozusagen meine Übungsphase. Daher KONNTE ja gar nix passieren. Würde ich übrigens jeder Frau raten, Lea ohne GV am Anfang auszuprobieren, so dass wenns nicht klappt, nix passiert.

Phrotexa


re

Frau lernt echt nie aus!

@ sabeth:

Was isn Nonoxynol? Mein Freund und ich nehmen jetzt Spermizidbeschichtete Kondome (er meint, das ist ihm lieber, da sicherer) Was können denn die nun wieder anstellen in meinem Körper?

(wobei ein paar Mal Spermizid pro Monat ist immer noch besser als Täglich die Pille)

LG

Protea

S7abetxh


Nonoxynol

Hallo Protea,

Nonoxynol ist der Wirkstoff, der in allem spermiziden (Gels, Verhütungsschwämme, Kondombeschichtunen, etc.) enthalten ist. Er tötet die Spermien ab und hat antibakterielle Wirkung. Er tötet Bakterien wie Gonokollen und Chlamydien ab, nicht jedoch Kolibakterien, Hefepilze und HI Viren. Nonoxynol gelangt über die Schleimhäute der Vagina und den Gebärmutterhals ins Blut und belastet die Leber. Viele Frauen reagieren auf Nonoxynol mit Jucken oder Brennen der Vaginalflora. Außerdem ist Nonoxynol in der Muttermilch nachweisbar und kann dienatürliche Scheidenflora aus dem Gleichgewicht bringen. weitere Infos kannst du auf [[http://www.oekotest.de/cgi/otgp.cgi?doc=3310]] nachlesen unter "verlorene Liebesmüh" September 1996.

Liebe Grüße

S>abetxh


für Nervensäge

nach oben schieb für Nervensäge

ABnk6aSxch


Nonoxynol

das ist echt nicht so toll, es brennt und macht die Scheidenhaut sehr dünn.

A4nkaSxch


Hormone

Also sicherlich mag dieser Artikel übertreiben, aber ich finde es absolut nicht gut, wenn man seinem Körper zusätzlich irgendwelche synthetisch hergestellten Hormone zuführt. Ich mein, der Körper produziert die selber, daher ist es einfach unnatürlich, dass man diese zusätzlich hinzuführt.

Jede Frau klagt über Beschwerden wegen der Pille... ich hatte so starke Migräneanfälle bei einer Pille, welche genau am 1. Pillenpausentag einsetzten und genau bis zu der Sekunde dauerten bis das erste Blut kam, dass ich nicht zur Arbeit gehen konnte. Ich habe Stimmungeschwankungen und bin tlw. depressiv.. ich merke doch den Unterschied in der Pillenpause.

Also es ist reine Menschenlogik, dass es nicht gesund ist, wenn ich den Körper etwas synthetisches zuführe, was er sonst selber produziert... normal ist es in jedem Fall nicht.

Leider hatte ich bisher nicht den Mut die Pille abzusetzen, weil ich so unsicher bin gerade bzgl. der Karenzzeit bis sich ein normaler Zyklus einstellt.

Sabeth, hast Du Internetinformationen über das Mini Sophia? Was ist Eure Meinung zu dem?

Persona finde ich ja ganz schön teuer und die Zeiten sind recht ungenau oder?

S abexth


Mini Sophia

Leider ist die Vertreiberfirma nicht im Internet vertreten, aber die sind am Telefon sehr freundlich und beantworten dir alle Fragen. Außerdem kannst du dir kostenloses Infomaterial zusenden lassen:

Laboklinika - Vertriebs GmbH, Telefon: 07472 6815

Meine Erfahrungen mit Mini Sophia sind bisher nur positiv. Da ich zusätzlich noch von Hand meinen Zyklus aufzeichne, erkenne ich, dass Mini Sophia und meine Berechnungen (nach Rötzer) identisch sind. Das finde ich mach Mini Sophia sehr sicher.

Was das Einstellen des Zyklusses betrifft, so hatte ich bereits im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille die Tief und die Hochphase (also einen Eisprung) . Meine Tage kamen im ersten Monat erst nach 31 Tagen, dann aber hat es sich auf 26/27 eingependelt.

Ich habe es bisher überhaupt nicht bereut, den Schritt des Pilleabsetzens getan zu haben und kann allen, die mit dem Gedanken spielen nur Mut zusprechen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH