» »

Welche Medikamente bei starken Menstruationsbeschwerden?

MsissM"onrxoe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide wenn ich meine Tage habe unter sehr starken Unterleibskrämpfen, Schweißausbrüchen, manchmal auch Durchfall und Übelkeit.

Manchmal bekomm ich vor lauter Schmerzen (ich glaub zumindest, dass es daher kommt) ein taubheitsgefühl in meinen Händen und hab das Gefühl, dass ich gar keine Kraft mehr in den Fingern hab.

Anfangs hab ich Paracetamol 500 genommen, erst die normale Dosis, dann die Höchstdosis. Mit der Zeit haben die überhaupt nicht mehr geholfen und ich bin auf Buscopan Plus umgestiegen. Wieder erst Normal- dann Höchstdosis. Jetzt helfen die Buscopan aber mittlerweile auch nicht mehr so gut und ich hab trotzdem Schmerzen.... :-/

Kann mir vielleicht jemand noch ein Medikament empfehlen?

War übrigens schon bei mehreren Frauenärzten - organisch ist alles in Ordnung. Die Pille hab ich nicht vertragen, hatte aber auch sowieso nicht geholfen.

Antworten
KFleineBMauxs88


also paracetamol bringt bei mir auch nichts. versuchs mal mit tabletten, die den wirkstoff ibuprofen haben (z.B vivimed-ibu) hilft bei mir jedenfalls, aber ich denk, da musst du einfach durchprobieren

SUkimppmi


Dolormin für Frauen

Hallöchen,

probiere es doch mal mit Dolormin für Frauen, mit dem Wirkstoff Neuraxpharm. Ich habe zwar nicht so starke Schmerzen, wie Du - sehr viel weniger, aber so viel dass ich ohne ne Tablette manchmal nicht auskomme - und wenn ich die dann merke, dann merke ich auch direkt wie sich das alles entspannt.

Die bekommst Du so in der Apo :-)

Oder probiere doch mal eine andere Pille aus :-/

Grüße,

Skippi

->Hasxe-


Du solltest die Ursache der Beschwerden herausfinden! Das wäre sehr wichtig, sonst ist es sicherlich niet so toll über Jahre starke Schmerztabletten zu nehmen.

BCen.jisF6raucxhen


huhu

also ich hatte auch immer sehr starke schmerzen und bin von arzt zu arzt gerannt!

Hab auch alles genommen , und es ging mir wie dir. Bis dann mal eine FrauenarztIN ( na klar ) schlauer war. Ich sagte, ich habe Schmerzen, aber da ist nix zu machen. organisch fand sie auch nix , und sie meinte, ich solle doch mal eine Lapraskopie machen lassen. Naja , machte ich dann, und da haben die Verwachsungen gefunden, und seit dem geht es mir viiieel besser!

das war ne Ambulante sache, und ich war sogar schon in der Uniklinik und kein Arzt ist drauf gekommen,d aß ich das mal machen soll, da muß na klar erst mal ne Frau ran...aber informiere dioch doch einfach mal...wer weiß ???

Gruß Martina

KwleineM(ausx88


dolormin für frauen hat den wirkstoff naxopren, nicht Neuraxpharm so weit ich das weiß, so steht es jedenfalls auf meiner schachtel

s!ch{neewiittschxn


halli-hallo *:)

ich hab auch immer ziemlich starke schmerzen und hab auch schon viel durch.

dolormin für frauen: helfen nicht wirklich bei mir.

paracetamol: helfen gar nicht.

buscupan: auch nur gering...

ich nehm "gyno neuralgin" die sind total super. eine tablette und die hält dann fast den ganzen tag!

die in der apo. ham mir mal andere gegeben, die angeblich den genau gleichen wirkstoff haben...die ham mir allerdings gar nicht geholfen. keine ahnung wie das sein kann.

also probiers doch mal mit gyno neuralgin kriegste auch so in der apo.

tschüssle :-)

MpissMo!nr!oe


Danke für eure Tipps! Werd mir die Medikamente mal besorgen :)^

Wie gesagt, war schon bei verschiedensten Ärzten und auch Ärztinnen und keiner konnte nen Grund finden...

@Skippi

Hab schon mehrere Pillen ausprobiert und selbst bei der schwächsten bekomm ich wahnsinns Magenschmerzen....

a$gnqes


Oft

haben Regelschmerzen was mit einer Dysregulation von lokalen Hormonen im Beckenbereich zu tun. Das schieben NSIADs (Ibuprofen, Naproxen, Diclofenac usw) wieder etwas hin

Ein milder Magnesiummangel ist auch nicht selten, der begünstigt Krämpfe in allen Muskeln einschließlich der Gebärmutter. Dann helfen Magnesiumtabletten, die man etwa eine Woche vor Beginn der Regel zu nehmen anfangen sollte. Paßt aber auf, manche Magnesiumpräparatewirken abführend.

COoraCoxra


hab mal gehört, vorher himbeersaft trinken, soll helfen, habs aber nie ausprobiert. hat einer damit erfahrungen ??? ?

liebe grüße

sfternc^heZn0x5


also meine FÄ hat mir damals urem dragees verschrieben und die haben echt gut geholfen und ist soweit ich weiß pflanzlich oder so. ansonsten fand ich auch dolormin für frauen gut und dismenol

BXabs3210x5


hallo,

also ich habe auch schon einige Medikamente 8auch die oben stehende)ausprobiert. Doch am besten hat mir BUSCUOPAN PLUS geholfen. Ist gegen krampfartige Schmerzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH