» »

Bitte bitte Hilfe, Blutung, Gardnerella

CAh?upqs hat die Diskussion gestartet


Ich habe hier schon einmal mein Problem beschrieben, daß ich seit ca. 1 Woche ein Problem mit Schmierblutungen habe. Von vergangenen Freitag bis Sonntag war es dann durchgehend und wurde stärker, von leichtem braunen Ausfluss bis stärkeren rotbraun bis roten Ausfluss. Ich nehme seit Jahren die Pille, und hatte soetwas noch nie. Mitte Jänner habe ich wieder auf meine allererste Pille zurückgewechselt (Meliane), während des ersten Blisters hatte ich überhaupt keine Probleme. Diese Schmierblutungen begannen jetzt mit dem letzten Drittel des zweiten Blisters.

Jetzt habe ich allerdings folgendes Problem:

Ein paar Tage VOR diesen Blutungen war ich bei meinem FA wegen einer Kontrolluntersuchung inkl. Sekretabstriche. Besondere Beschwerden hatte ich eigentlich nicht, aber ich kann das auch schwer beurteilen, da ich wie so viele hier im Forum schon immer Probleme mit Schmerzen und oft auch Brennen beim Sex etc. hatte. Heute bekam ich den Befund zugeschickt, es wurden mal wieder "mäßig" Gardnerella vaginalis gefunden (das letzte mal hatte ich die, als ich im Frühjahr mit einer bakteriellen Vaginose nach einer Pilzinfektion zu kämpfen hatte, da waren aber auch andere Bakterien da). Ich bin langsam am Verzweifeln, als ich die damalige BV bekämpfen wollte, bekam ich arge Probleme mit Antibiotikaallergien. Ich konnte quasi kein Antibiotika das ich bekam weiternehmen (bis auf die erste Tablette), da ich jedesmal einen Ausschlag bekam. Das Problem BV hat sich dann Gott sei Dank irgendwie selbst gelöst (vielleicht hat ja die eine Tablette auch schon einen Teil erledigt), und seitdem war ich extrem vorsichtig beim Sex mit meinem Freund, erstens hatten wir aufgrund der ganzen Probleme kaum einen, und wenn dann nur mit Kondom. Außerdem hatte er im Oktober auch Abstriche bei sich machen lassen, und da wurde nichts erwähnenswertes gefunden. Abgesehen davon heißts ja, daß eine Gardnerella-Infektion eher eine endogene Infektion ist, als "von innen" kommt. Aber wieso hab ich diese Keime schon wieder? Ich habe zwischendurch immer mal wieder Milchsäurezäpfchen verwendet um die Flora aufrecht zu erhalten, was ja offensichtlich nicht gewirkt hat. :°(

Ich mach mir jetzt noch zusätzlich Sorgen, daß die Blutung eventuell garnicht hormonell verursacht wurde, sondern vielleicht durch die Gardnerella? Kann das sein?

Meinen FA verstehe ich auch nicht, habe als Therapie ein Rezept für Fluorex-Kapseln bekommen, da ist aber als Wirkstoff ein Antibiotikum drin (was mich aufgrund meiner Probleme damals schonmal wenig begeistert), welches auf die Gardnerella garnicht wirkt (Tetrazyclin). Sind denn alle Ärzte unfähig? Habe im letzten Jahr wirklich fast nur negative Erfahrungen gemacht. Wenn man nicht selbst ein wenig nachfragt wird man oft komplett falsch behandelt, und handelt sich so vielleicht sogar noch zusätzliche Probleme ein.

Muß man die Gardnerella zwingen behandeln? Andere Keime wurden wie gesagt nicht gefunden.

Bei der GRAM-Färbung steht:

vereinzelt Leukozyten, vereinzelt Döderlein Stäbchen und mäßig andere Bakterien

wobei die mäßig andere Bakterien den weiter unten im Befund beschriebenen "mäßig Gardnerella vaginalis" entsprechen dürften.

Ich hoffe es hat sich jemand meinen Beitrag durchgelesen, obwohl er wieder so lang geworden ist. Aber ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, durch die immer wieder auftretenden Keime und die Schwierigkeiten die ich mit Antibiotika habe, wodurch ein einfaches "behandeln wir halt mal mit Antibiotika, dann sehen wir ja was passiert" bei mir eben leider nicht so einfach sein dürfte. :°(

Antworten
CIhuprs


da ist ein Fehler in einem Satz,

wodurch er mißverstanden werden könnte. Es soll natürlich so heißen:

Abgesehen davon heißts ja, daß eine Gardnerella-Infektion eher eine endogene Infektion ist, also "von innen" kommt.

K:TrVina


Hi Chups,

kann deine Verzweiflung nur allzugut verstehen. ich hatte auch diese gardn...bakterien und musste mit antibioticum behandeln. das hat auch erst geholfen, aber nach der nächsten periode waren wieder bakterien da. ich hab dann octenisept wundspray bekommen. das is so ein hautdesinfektionsmittel. bei mir hats geholfen. zumindest vorerst. bei der kontrolluntersuchung wurde nichts mehr festgestellt. jetz hab ich allerdings grad meine tage und es juckt schon wieder viel schlimmer...argh!!

aber probiers doch erst mal damit. besser wie antibioticum...2xtäglich morgens und abends auf die betroffenen stellen aufsprühen oder wenn du empfindlich bist auf ein tempo und die stellen abtupfen. aber nicht öfter wie 2x am tag. ich habs einen tag öfter drauf und dann hats total gebrannt, nen ganzen tag lang..

viel glück!

C:hupxs


Ich war jetzt bei einem anderen FA, der meinte zwar zuerst auch daß man da anders behandeln würde (und nicht mit den mir verschriebenen Fluorex Kapseln) und hat schon angefangen irgendwo nachzuschlagen, aber als ich ihn auf meine diversen Allergieerfahrungen mit Antibiotika angesprochen hab und ob es auf jeden Fall notwendig ist zu behandeln, fand er das Problem auf einmal schlagartig nicht mehr so tragisch und meinte da braucht man nix tun.

Bin mir aber total unsicher ob das jetzt der richtige Weg ist. Ich meine, NOCH waren es beim letzten Abstrich "nur" "mäßig Gardnerella". Aber wenn das nun schlimmer wird, und sich auch noch andere Bakterien vermehren (was in Anwesenheit der Gardnerella ja angeblich sehr gern passiert) und vielleicht wirklich eine ordentliche Infektion entsteht, hab ich erst recht ein Problem mit meinen AB-Unverträglichkeiten.

@KTrina

von einem Wundspray habe ich noch nichts gehört, aber hast du das in die Scheide auch irgendwie reinbekommen? Oder war dein Problem nur auf den äußeren Bereich beschränkt?

Weißt du zufällig den Wirkstoff? Kann das so ein pvp-Jod sein?

Ich hatte im vergangenen Jahr 2 mal so Betaisodona Zäpfchen zum Einführen, die haben dieses Jod als Wirkstoff. Das wäre auch noch eine Alternative für mich, falls es wirkt. Als ich es damals wegen einer Pilzinfektion bekam hatte ich eher das Gefühl daß es nix bringt. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH