» »

Starker Haarausfall durch Pille (Belara)?

g#igol`o_x80


sagt mal wann habt ihr nach dem absetzen pickel bekommen. Wie lange hat es gedauert?

g>igol+o_8x0


hallo nochmal an bienchen 456,

habe jetzt seit knapp 2 Wochen die Pille nicht mehr genommen und überhaupt keine Veränderung festgestellt, wann hast Du die ersten Veränderungen bezüglich deines Haarausfalles gemerkt oder war der gleich nach der ersten Woche bedeutend weniger

gligoDlo_x80


hallo nochmal an bienchen456,

habe jetzt seit ca. 2 Wochen die Pille abgesetzt und mein Haarausfall ist so schlimm wie am ersten Tag. Hat es sich bei Dir denn in der ersten Woche nach dem Weglassen der Pille schon gleich verbessert?

BpiencheMn456


Hallo gigolo_80,

nach 2 Wochen wird es kaum eine Änderung geben, da sich die hormone nicht in so kurzer zeit regulieren. es wird vielleicht in 2 monaten anfangen besser zu werden. du solltest vielleicht noch ein haarwachstum-stimulierendes shampoo aus der apotheke verwenden, das hat bei mir ganz gut geholfen. es fangen bei mir auch erst jetzt langsam an die haare zu wachsen.

lass aber noch in 2 monaten deine blutwerte checken, da oft schilddrüsenerkrankungen erst dann bemerkt werden. werd mir jetzt auch einen termin geben lassen um das zu überprüfen.

du musst echt etwas geduld haben? wie ist es bei dir, wachsen da keine haare mehr nach? war bei mir so und jetzt hat das wachstum wieder angefangen. es wird aber wohl noch 1-2 Jahre dauern, bis die Haare wieder normal sind (schätze ich jetzt bei mir)..

LG

g@igolox_80


hallo bienchen,

1-2 Jahre dauern? Du meinst bis Du Deine alte Haarfülle wieder hast? Oder fallen Dir immernoch so viele aus? Bei mir ist es auch so, dass immer zum Ende des Zyklusses besonders viele Haare ausfallen und sich das in der Mitte dann meist wieder ETWAS reguliert. Mir fielen die Haare auch ganz besonders im hinteren Bereich aus. Also da wachsen schon kleine Haare wieder nach bzw. es sind auch kürzere Haare auf meinem Kopf, was ja dann wahrscheinlich die Nachwachsenden sind. Und wie siehts mit Deiner Haut aus, ist immernoch alles ok? Also ich merke schon, dass die Haut etwas schlechter wird, aber nicht so schlimm. Und wie kommst Du darauf das schlechte Schilddrüsenwerte erst nach dem Absetzen der Pille sichtbar sind, ich dachte Deine Haarausfall ist jetzt besser, dass wäre doch wohl nicht der Fall, wenn es an der Schilddrüse liegen würde, oder?

B*iNenvchejn456


hallo gigolo,

das mit 1-2 Jahren habe ich auf die zeit bezogen, die es wohl dauert, bis ich wieder normal volle Haare habe.

Die Pille kann Schilddrüsenerkrankungen auslösen, da man während der Einnahme mehr Jod verbrauxht, sodass es zu einem Jodmangel kommen kann. Dass man während der Einnahme die Blutwerte nicht immer richtig sind, leigt an der Pille die die Werte beeinflusst. ich hatte schon öfters gehört, dass man eine UF erst festgestellt hat, nachdem die Pille abgesetzt war, u.a von Ärzten.

Meine HAut ist immer noch ganz normal, ist aber etwas fettiger geworden. Das bekommt man aber mit Pflegeprodukten in den Griff. Jetzt sind bei mir schon auch 4 Monate rum, da müsste die Pille ja schon abgebaut sein und der Hormonzustand einigermaßen ok. Ich habe nur in der letzten Zeit gemerkt, dass ich super launisch war, schnell depressiv wurdeund oft geheult habe, wei ich mal wieder Angst um meine Haare hatte. aber das sind die Hormone, denke ich..

B:icench}en456


meinst du im hinteren Bereich den Hinterkopf oder auf dem Oberkopf hinten? Bei mir ist es vor allem der Oberkopf hinten, es zog sich aber auch bis an den Hinterkopf runter..

g&igohlo_8x0


Hallo bienchen 456,

also ich meine den Hinterkopf ( überm Hals halt ) aber manchmal kann ich es auch nicht so ganz lokalisieren und sie fallen irgendwie über den ganzen Kopf verteilt aus. Wie viele sind dir denn früher ausgefallen und wieviel fallen Dir jetzt so im Durchschnitt aus? Und wieso hast Du Angst wegen Deinen Haaren, ich denke jetzt hat sich alles wieder normalisiert oder gibts dennoch immer wieder Rückschläge und es fallen an manchen Tagen wieder vermehr Haare aus?

LG

B*i>ench8en456


hallo,

es kommt jetzt ganz darauf an in welcher phase meines zykluses ich mich befinde, am ende sind es etwas mehr am anfang weniger. das ist aber normal soweit ich weiß.

wieviel mir früher ausfielen kann ich nicht genau sagen, aber ich schätze mal schon allein morgens beim kämmen um die 40 und im laufe des tages noch welche. jetzt sind es am anfang des zyklus morgens ca. 10, zur zeit gegen ende etwa 20 am morgen und abend. beim waschen ist es aber auch viel, dafür fallen danach keine mehr aus. ich finde es auch immer so schlimm, dass beim kämmen nach dem waschen und föhnen (ich föhn ohne davor zu kämmen) knapp 40 rausgekämmt werden. das denke ich kommt von der zugkraft beim kämmen. aber dafür fallen für den rest des tages kaum welche aus...

dass ich ab und zu trotzdem angst hab ist doch verständlich. auch wenn es weniger sind dauert es doch lange bis sie nachwachsen. wenn man die haare nicht zurecht machen kann, weil man sonst die kopfhaut sieht und nicht offen tragen kann ist es sehr bedrückend. hoff mal, dass es nicht mehr lang dauert bis ich nicht mehr daran denken muss...

gjigolKo_80


hallo,

also ehrlich gesagt, sind das noch nicht sehr viele Haare, die Du so verlierst, hätte gedacht, dass es noch mehr sind, zumindest unter dem Aspekt, dass man 100 Haare täglich verlieren kann. Wusste gar nicht, dass es normal ist, dass man zum Ende des Zyklusses mehr Haare verliert, denn wie gesagt, bei mir ist das auch so, ziemlich auffällig, immer in der letzten Woche kriege ich eine richtige Panik nach dem Haare waschen und auch so. Weisst Du warum das so ist?

g9igvo"lox_80


und sag mal, Du hattest irgendwann nochmal geschrieben, dass es bei Deiner Mutter 1 Jahr gedauert hat, bis sich das mit den Haaren wieder eingelaufen hat. Meintest Du damit, dass sich der Haarausfall 1 Jahr hinzog oder dass sie nach einem Jahr wieder ihre normale Haarfülle hatte?

frlu*ns;erxl


Also 40 haare sind echt wenig eigentlich. Ich hatte mal ne zeitlang von ner Narkose Haarausfall, da warens locker 200 oder so am Tag in der schlimmsten Zeit....

B%ieVnchOen456


be meiner mom hat das Problem ca. 2 Jahre gedauert, bis sie nicht mehr an den haarausfall gedacht hatte und die haare wieder normla dicht waren...

ich denke das liegt an dem unterschiedlichen östrogenspiegel während dem zyklus, am anfang ist er ziemlich hoch, am ende ist das progesteron ziemlich hoch...

als ich heut morgen meine haar gewaschen hab sind mal wieder beim kämmen super viele ausgegangen (80-100 schätze ich) aber ich befinde mich auch in der letzten woche des zykluses also wird es wohl daran liegen. Außerdem hab ich da nicht die haare mitgezählt, die im abluss landen, das sind dann nochmal einige..

g5igolo\_80


ich überlege immer, ob mir früher auch 80-100 Haare nach dem Waschen ausgegangen sind, habe die da natürlich nicht gezählt, aber wieso sind es denn noch so viele, dachte es ist jetzt wesentlich besser bei Dir geworden, oder gibts dann doch immer wieder Rückschläge?

DeesBireexNick2


Ich benutze seit 5 Jahren Belara und mir gehts gut. Es sind immer nur Einzelfälle wie bei jedem Medikament. Wenns daher kommt einfach absetzen und ne andere probieren. Habe vorher die Diane35 genommen, habe ich Kopfweh von gekriegt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH