» »

Starker Haarausfall durch Pille (Belara)?

m;eln800


Ohne Pille hatte ich zwar sehr viele Haare, aber die waren auch eher fein. natürlich kein Vergleich mit dem Zustand unter Diane35

g-i.goolo_x80


und sag mal, wurde der hormonstatus unter dem Einfluss der Pille gemacht oder mit Pille? und waren die Zwischenblutungen immer kurz vor der eigentlichen Regel oder eher so dazwischen oder am anfang des zyklusses ?

K"ad&da21


Ein Hormonstatus MIT Pille ist nicht aussagekräftig. Am besten sollte der Status ohne Pille am Anfang des Zyklus von einem Endokrinolgen gemacht werden.

m(el8x00


Der erste wurde ohne Hormonstatus bei mir gemacht. Der zweite dann unter Diane. Na ja, da mein Endokrinologe nun weg ist, wird wahrscheinlich gar keiner mehr gemacht werden :°(

guig6olo_8x0


und was ergab der unter diane?

maenl80x0


Testosteron war fast gar keins mehr nachzuweisen (logisch) und SHBG war sehr hoch (auch logisch). Ansinsten nichts besonderes.

gfigBolo_x80


was ist SHBG?

Naja das würde also auf deutsch heissen, dass, du jetzt unter der valette keine zysten mehr hast, sowie du sie absetzen würdest aber wieder welche bekommen würdest, die dann wiederum einen hohen testosteron wert erzeugen würden. also ohne die zysten hättest du nicht zuviel testosteron im blut?

mXel80x0


Das sexualhormonbindende Globulin (SHBG) ist Trägerprotein für Androgene auf ihrem Weg durch die Blutbahn. Das heißt, wenn Du eine Pille mit antiandrogener Wirkung (Belara, Valette, Diane35) nimmst, hast Du viel von diesem Trägerprotein und wenig testosteron, das frei ist.

Ja, würde ich Valette absetzen, wie ich das damals gemacht habe, bekomme ich wieder Zysten, habe zuviel Testosteron und entsprechend viel Haarausfall.

Ja, wenn man keine Zysten hat, hat man weniger Testosteron im Blut.

mrel80x0


Unabhänging davon kann man von diesen Pillen trotzdem Haarausfall bekommen, wie ich unter Diane35

guig]olox_80


kann man auch ohne zysten zuviel testosteron im Blut haben

mDel80x0


ja natürlich ...

gtigolox_80


lass das ganze doch mal besprechen, soll ja manchmal bei solchen unlösbaren Problemen helfen

g1igoalo`_80


und bei zuviel testosteron im Blut hat man generell immer Haarausfall?

g-igolwo_80


Bienchen456,

war gerade mal auf der Seite von "Regaine" und dort schreiben sie, dass ca.70 % der Fälle, bei denen Frauen länger als 6 Monate Haarausfall haben auf erblich bedingten Haarausfall zurückgeführt werden kann. Und da ich ja schon fast seit einem Jahr dran leide, heisst es ja nun defenitiv das ich diesen schlimmen erblich bedingten Haarausfall habe. schnief

g\igo1lo_x80


und sag mal bienchen, ist das einzelne Haar bei dir auch dünner und brüchiger geworden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH