» »

Herpes genitalis: Übertragung

bWudedlexia


@angel-eye

Vorbeugend sicher nicht lebenslang, aber dein behandelnder Arzt entscheidet, wie lange.

Bei akutem Ausbruch 5-7 Tage.

Wichtig ist auch eine allgemeine Stärkung des Immunsystem, also Schlafmangel vermeiden,gesunde Ernährung,..etc.also die ganze Palette... *grins*

Schwierig, weiß ich.

Ich wünsch dir, dass du es mit den Medikamenten in den Griff bekommst.

:)*

b>uudd,leixa


@ darcy

Ein Lippenherpes ist meist Typ I, nicht immer, habe ich auch nicht behauptet.

Dass du ihn nicht auch genital hast, liegt daran, dass die auslösenden Viren in den das Gebiet versorgenden Nerven überleben.Die Erstinfektion erfolgt bei Kindern meist im Mundbereich (Küsse, Gläser,Schmierinfektion) und meist bleibt sie auch dort.

Du hast dann auch anscheinend nur in den Lippen versorgenden Bereichen Viren.

Wenn du Bläschen berührst, kannst du das Virus dann auch auf das Genital übertragen....oder an andere Körperstellen, gefährlich hier z.B. die Hornhaut des Auges.

aGngel-Beye


viiielen lieben dank für deine auskünfte!!

also das heißt jetzt, dass man sich zum beispiel auch an den lippen vom genitalherpes anstecken kann oder? und dann hat man halt den typ II an den lippen.. oder?

ich glaub, ich habs jetzt verstanden, wie das läuft. klingt ja auch total logisch. und irgendwie doch total kompliziert...

aber der herpes bricht ja (wo auch immer) nicht immer sofort nach der ansteckung aus, oder? also kann man das eigentlich gar nicht so einfach zurückverfolgen, wo man den virus herhat?

und noch eine frage hab ich - woran liegt das eigentlich, wie oft die ausbrüche kommen? weil ich hab sie schon irgendwie fast "regelmäßig" - woran liegt das, dass das bei manch anderen nur hier und da mal ausbricht?

b1uddxleia


also das heißt jetzt, dass man sich zum beispiel auch an den lippen vom genitalherpes anstecken kann oder? und dann hat man halt den typ II an den lippen.. oder?

Richtig. Hat dein Partner Genitalherpes Typ II und ihr habt z.B. Oralverkehr, hast du dann Herpesbläschen im Mundraum, aber diesmal ausgelöst von Typ II...

aber der herpes bricht ja (wo auch immer) nicht immer sofort nach der ansteckung aus, oder? also kann man das eigentlich gar nicht so einfach zurückverfolgen, wo man den virus herhat?

Auch richtig. Hatte dein Partner aber, so wie du oben beschreiben hast, Bläschen an den Lippen und du bekommst Genitalherpes nach der Inkubationszeit (2-12 Tage), besteht natürlich eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass er der Auslöser ist. Sicher ist das aber nicht.

Warum bei manchen Menschen immer wieder ein Ausbruch erfolgt, andere jedoch munter ohne Bläschen trotz Infektion leben, weiß niemand so genau. Bekannt ist nur, dass Dinge, die das Immunsystem schwächen, zu einem Ausbruch führen können.

So können manche Auslöser vermieden werden ( also z.B. die Sonneneneinstrahlung, die immer wieder zum Ausbruch von Lippenherpes führt), andere jedoch, wie z.B. der weibliche Zyklus, nicht.

Z4oe-179~80


...ich war auch mal im Internet vor Kurzem gewesen und hab da auch gemerkt, dass die Meinungen da sehr auseinandergehen, daher wird man das wohl nie wirklich ganz aufklären können.

Ich hatte vor 2 Jahren ein Herpes Genitalis und ich hatte es damals durch einen Imundefekt mit Streß....im Internet hatte ich dann gelesen, dass das Herpes Genitalis allerdings nur sexuell übertragbar sein kann d.h. man wird damit angesteckt, zumindest bei einer Erstinfektion...ich war so stinksauer auf meinen Freund, denn ich wollte wissen, wie er mir das erklärt, denn er hatte noch nie einen Herpes, er leidet unter dem Virus nicht...meine Gyn hat mir dann gesagt, dass das Krankheitsbild selbst bei Mädels/Frauen vorkommt, die noch keinen GV hatten.

Desweiteren habe ich beispielsweise gelesen, dass Lippenherpes und Oralverkehr keinen Genitalherpes beispielsweise bei ihm auslösen können.

Also nochmal ne neue Meinung.....

Zzoe-1x980


** Zusätzlicher Aufbau des Scheidenmilieus ? **

Hallo!

Ich bin nun durch meine Gynatrenimpfung seit nahezu 4 Monaten beschwerdefrei, 4 Monate, ein kleiner Rekord für mich mit meinen ständig wiederkehrenden Scheidenentzündungen unklarer Ursache oder Pilze.

Meine Frage nun: bei mir hat Gynatren gut geholfen und ich nutze zur täglichen Pflege Deumavan; sollte ich eventuell zwischendurch noch eine Milchzäpfchenkur machen, praktisch als zusätzliche Unterstützung zur Impfung?? Ich versuche nämlich alles, um weiterhin gesund zu bleiben. Macht das Sinn?

Liebe Grüße und ich hoffe auf viele Antworten!! *:) @:)

a8ngepl-eyxe


meine Gyn hat mir dann gesagt, dass das Krankheitsbild selbst bei Mädels/Frauen vorkommt, die noch keinen GV hatten.

aber wie kann das wieder sein? ich meine, okay, schmierinfektionen hin oder her, aber ohne gv?

da fällt mir noch eine andere frage ein - ich habe von meinem gyn auch so zäpfchen bekommen, zum aufbau der scheidenflora - aber irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man die nicht hernehmen soll, wenn die pilzinfektion noch nicht ganz abgeklungen ist?

ah und noch was %-| ich habe vom hautarzt die bepanthen salbe bekommen, die ich benutzen soll, wenn man grad kein herpes und pilz da ist - jetzt habe ich aber wiederum gelesen, dass dadurch wieder leichter pilzinfektionen entstehen können.. also was nun?

:-/ :-(

b$uddcleixa


Natürlich kannst du Genitalherpes bekommen, ohne GV zu haben.

Entweder über Schmierinfektion von irgendeiner anderen aktiven Herpesinfektion (s. Lippenbläschen des Freundes) oder halt als Reaktivierung deiner körpereigenen Infektion.

Deswegen soll bei Kindern mit Erstinfektion ja auch peinlich auf Hygiene geachtet werden, damit sie den Herpes nicht überall hin übertragen.

Die gynäkologischen Pilzinfektionen sind meist auch durch körpereigene Pilze verursacht, die wegen einer Veränderung der Scheidenflora das Übergewicht bekommen und so zu Symptomen führen.

An deiner Stelle würde ich nach Abschluß der Pilzbehandlung erst einmal den Wiederaufbau mit den Milchsäurezäpfchen machen.Hast du dann immer noch Beschwerden ( ist meist nicht der Fall), kann ein erneuter Abstrich mit Erregerbestimmung nötig werden.

Die Bepanthenfrage kann ich so nicht beantworten. Ich denke, dass es von Frau zu Frau verschieden ist, ob ein Eincremen mit Bepanthen zu erneuter Pilzinfektion führt.

Auf alle Fälle ist Bepanthen schleimhautverträglich.

b ud7dleixa


@ Zoe

Dein Herpesausbruch muß nicht die Erstinfektion gewesen sein,denn das Virus bleibt nach Infektion im Körper..s.o.

Also muß der Freund nicht "schuld" sein, kann aber, wenn selbst negativ, von dir infiziert werden.

Er kann aber auch, wie oben erklärt, infiziert sein ohne Symptome zu haben.

Außerdem haben Männer einfach anatomisch den Vorteil, am Genital nur kleine Mengen Schleimhaut zu haben, also haben Erreger es schwieriger.

Während einer Frau eine Pilzinfektion meist massiv Beschwerden bereitet, merken Männer es häufig nicht einmal.

dass das Herpes Genitalis allerdings nur sexuell übertragbar sein kann

Ist so als Aussage nicht richtig, Erklärung siehe oben.

Snonxn7


Herbes genital !

Hallo Ihr da,

ich habe da meine Frage? Mir ist das noch nicht so ganz klar wie man sich anstecken kann. Wenn man beim GV kein Kondom benutzt, besteht dann auch die Gefahr einer Ansteckung ?? Kann man sich nur anstecken wenn man die Bläschen hat ? Oder immer ?? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeint einer Ansteckung?

b}udgdKleixa


Wenn man beim GV kein Kondom benutzt, besteht dann auch die Gefahr einer Ansteckung??

Du meinst, wenn es gerade keinen Ausbruch gibt?

Ist nicht ganz abschließend geklärt, im allgemeinen wird aber davon ausgegangen, dass eine Ansteckung in erster Linie während des Ausbruchs erfolgen kann.

a$nge$l-heye


eine ansteckung erfolgt in erster linie durch die bläschen, oder durch die hochinfektiöse flüssigkeit in den bläschen!

so wie ich die sache verstehe, ist herpes aber auch ansteckbar, bevor die bläschen entstehen. herpes bricht also aus, schon bevor die bläschen entstehen.

ich weiß nicht, wie man das am besten in den griff bekommt, oder sich (bzw den anderen) da schützen kann. die einzige methode, die bleibt, ist eben, die zeit zwischen den ausbrüchen zu verlängern, diese in den griff zu bekommen.

R+emoxfi


Reaktivierung von Lippen- und Genitalherpes

Moin zusammen,

meine Frage ist folgende:

Wenn eine Person sowohl Lippen- als auch Genitalherpes besitzt und es kommt zu einem Ausbruch, betrifft das dann immer beide Formen gleichzeitig, oder ist eine bevorzugt betroffen? Gibt es da Erkenntnisse drüber?

Danke schonmal für die Antwort

tGallyyMEdxown


*das Thema mal wieder auffrischt*

Wenn das auftritt, haben Männer dann die selben Sympthome wie frauen oder sind die theoretisch gesehn nur überträger?

b9uddylecia


Du meinst genital?

Kann ja nicht, die Anatomie ist bekannterweise ja anders.

Die Bläschen finden sich beim Mann häufig an Eichel, Vorhaut und Harnröhrenmündung.

Lippenherpes ist bei Mann und Frau gleich... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH