» »

Wie sieht der Pilz-Ausfluss nun genau aus?

C@hOupxs hat die Diskussion gestartet


An alle die mit Pilzinfektionen (bedauerlicherweise) schon Erfahrungen gemacht haben:

Wie sieht der Ausfluss genau aus? Ich lese immer etwas von weiß-bröckelig, ähnlich wie "Hüttenkäse". Ich kann mir aber nicht wirklich was drunter vorstellen.

Mein Ausfluss ist momentan recht komisch, er ist so richtig dicklich, weiß und hat gaaanz ganz feine weiße Krümelchen drin. Sieht irgendwie aus wie winzigste Hautfetzchen. Ist das nun das, was man bei der Pilzinfektion unter "bröckelig" versteht?

Sollte ich eine Pilzinfektion haben wäre mir das allerdings ein Rätsel, denn vor 4 Wochen war der in der Kultur noch negativ, und es waren "mäßig Gardnerella" da, sonst nichts. Und eigentlich ists ja recht unwahrscheinlich, wenn sich Bakterien (ob gute oder schlechte) vermehren, daß dann ein Pilz eine Chance hat.. Der kommt doch eher wenn die Bakterien fehlen..

Hab seit dem Befund aber auch nichts getan, da ich dann eine Zwischenblutung auch noch hatte und da es ja keine wirkliche "Infektion" war, sondern eine Besiedelung. Ich hab lediglich ein paar mal Döderlein-Zäpfchen verwendet, 2-3 mal Multigyn Gel hinein, und täglich ein wenig pures Joghurt gegessen.

Jedenfalls sieht die Scheidenschleimhaut (die ersten cm die ich halt sehen kann) auch überhaupt nicht rot aus. Ist eigentlich eher zart-rosa. Auch sonst merk ich nichts sonderlich ungewöhnliches. Keinen Juckreiz oder so... allerdings hatte ich bei meinen bisherigen Pilzinfektionen eigentlich auch kaum bis garkeinen Juckreiz, sondern eher ein "Wundsein" an der Vulva und eventuell ein Brennen beim Wasserlassen. Aber bis auf den Ausfluss ist eigentlich alles so "wie immer".

Antworten
A.kay


Mhm....merkwürdig...also anhand deines Ausflusses hätte ich jetzt gesagt "Volltreffer du hast einen Pilz" Aber wenn nix juckt und brennt...komisch! Vllt sind es Reste von den Zäpfchen ???

Ich würd auf jeden Fall nochmal zu FA wenn es nicht weg ist bis nächste Woche!

Cahupxs


Reste von den Zäpfchen bestimmt nicht, da lag schon 1 Tag und 1 Nacht dazwischen.

Gestern in der Nacht wurde der Ausfluss dann wieder ein wenig dünner (cremig-weiß) und es waren nurmehr ganz wenig dieser weißen Fusseln drin. Hmmm.. hab heut nacht wieder ein Döderlein Med genommen.

Ich hab irgendwo ein Bild gesehen von einer Schleimhaut mit Pilzausfluss/Pilzbelegen drauf. Der sah aber wirklich so richtig dick weiß aus, auf diesem Bild würde ich ihn auch Topfen- bzw. Quark-mäßig beschreiben. Aber da hat man nichts von solchen Hautfetzen gesehen, das war einfach nur so quarkig weiß.

Kann es denn nicht auch sein, daß sich die Schleimhaut erneuert, wie die normale Haut auch, und daß sie dadurch einfach auch abgestorbene Zellen abstößt die dann vielleicht im Ausfluß so wie kleine weiße Hautfetzen aussehen?

S5weZet ;Muff\in


hatte auch immer pilzausfluff behandelte dann auch gung nich weg..am ende waren es bakterien wo nur antibiotika hilft

C{hucpxs


also, hab heut mit dem Arzt gesprochen der gestern noch einen Abstrich gemacht hat, er hat sichs mal unterm Mikroskop angesehen, und da sah es eigentlich recht in Ordnung aus. Viele Döderlein, und kein Hinweis auf Pilze und/oder Bakterien.

Er wartet jetzt noch die Kultur ab, aber eine akute Infektion müsste man eigentlich im Mikroskop schon sehen können.

Hmmm.. komisch. Könnten das wirklich abgestorbene Schleimhautzellen sein? Oder würde man die auf keinen Fall mit freiem Auge erkennen?

AMpfels/ine nkekxs


hey chubs,

bei mir ist das auch so. bei mir juckt sonst auch nix, höchstens mal ein brennen und wundsein, wenn ich mal einen pilz habe. gerade heißt es laut fa auch, dass ich pilzfrei bin, aber der ausfluss sieht immer noch so bröckelig, fetzelich aus. es ist auch nicht viel, immer nur so ganz kleine reste.

sjarHdnxas


wie sieht normaler Ausfluß aus??

Also, nach den ganzen Pilzbehandlungen weis ich zwar wie

ein Pilz-Ausfluß aussieht. Aber leider nicht mehr wie ein gesunder

aussehen soll.

Habe jetzt zwar keine üblichen Merkmale mehr (Jucken, Brennen, Kratzen) verwende aber auch täglich fast 2x Multi Gyn Gel.

Ausfluß ist aber nach wie vor vorhanden, ein extrem zäher gelblicher Schleim. Ist das jetzt normal, oder wie sieht ein normaler Ausfluß aus (nehme die Pille!)

Lgöck-cxhen


Gibt es überhaupt normalen Ausfluss?

Ausfluss bzw. Zervixschleim sieht doch je nach Zyklusphase immer anders aus. Und selbst wenn man die Pille nimmt, kann es immer noch leichte Schwankungen geben.

Mein "Ausfluss" reicht von klar, weißlich, gelblich, wenig, mittel viel bis hin zu cremig, zäh, flüssig.

Erst wenn der Ausfluss deutlich vermehrt ist und auch noch ein Jucken hinzukommt, weiß ich, dass es sich um einen Pilz handeln könnte. Und der Ausfluss ist dann nicht immer bröckelig.

Liebe Grüße

s)chnuxbu


sagt mal, kann pilzausfluss auch gelblich sein und zwiebelig riechen?

kBroscShkxa


schnubu: also gelb kann er auf jeden Fall sein

ich habe mich auch schon immer gefragt was normal ist, vor allem die Menge

also ich muss auch in pilzfreien Tagen eine dünne Spileinlage tragen, ist das bei euch auch so?

1+bamxbi1


hey

ichhab da ealkjgb öosai baslv nasöievfnawosvawoiönfu awoei

1@ba3mbi1


oh gott tut mir leid war mein kleier bruder der das gerade getippt hat...

1,bamubix1


ich wollte mal fragen ob dein ausfluss auch komisch riecht, weil ich hab da auch zurzeit so ein problem. ich habe auch ausfluss, der ist weiß, dickflüssig und das ist mir sowas von unangenehm wennich mit meinem freund schlafen möchte

mvawi(wala


Ausfluss bei jeder Frau verschieden

Hallo,

normaler Ausfluss ist weiß bis weißgelblich, kann zäh dickflüssig aber auch dünnflussig sein. Jede Frau ist da anders. Bei manchen ist es viel Ausfluss bei manchen wenig. Die eine bekommt durch die pille vermehrt AF die andre nicht. Wenn man keine Pille nimmt dan verändert sich der Ausfluss über den Zyklus hinweg. Das ist wichtig für die natürliche Familienplanung.

Der Ausflüß riecht entweder nicht oder leicht säuerlich, ein bisschen wie Joghurt.

Zu den bröckelig. Wenn ich Vaginaltabletten nehme, dann kann da auch noch nach zwei Tagen was von der Tablette rauskommen. Ich würde mir also keine Sorgen nmachen.

@bambi

Wie würdest du den den Geruch deines Ausfluss beschreiben. Unter komisch kann man sich nicht so viel vorstellen? Fischig oder säuerlich,

m|awi8walxa


Biologie

Bisschen Biologie: Während des weiblichen Zyklus ändern sich nicht nur Stimmung und Fruchtbarkeit, sondern auch Konsistenz, Geruch, Geschmack und Aussehen der Körperflüssigkeiten - unter anderem eben auch die "Feuchte" der Frau. Während der Menstruation kommt "da unten" ziemlich unübersehbar Blut raus, Frau riecht n kleines bisschen zwiebelig und schmeckt etwas bitterer, irgendwie metallisch, um den Eisprung rum ist sie feuchter, die "Feuchte" eher durchsichtig, dünnflüssiger (und gut "spinnbar" - so nennt sich das wenn man die Finger an/in ihr feucht macht, die feuchten Finger dann leicht zusammendrückt und sich beim auseinanderziehen der Finger dünne Fädchen bilden), sie riecht und schmeckt n bisschen nach.. Joghurt oder Molke. Zwischendurch, also an den unfruchtbareren Tagen wird das Scheidensekret wieder weniger, ist weißlich, dickflüssiger und lässt sich nicht spinnen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH