» »

Kann Zyste Schwangerschaftstest beeinflußen?

OmlaF26 hat die Diskussion gestartet


Hallo, erst einmal ein riesen Lob für Eure informative Seite!! Hab folgende Frage: Ende Februar bis Anfang März hatte ich meine letzte Regel.

Vor einer Woche wurde bei mir eine Zyste festgestellt und der Doc meinte, das dadurch meine Regel verhindert werden könnte. Und von einer Schwangerschaft war nichts zu sehen.

Heute habe ich einen SST gemacht : positiv. Ich weiß jetzt nicht recht weiter. Bin ich nun schwanger oder nicht.

Bitte um Antworten.

Gruß Ola

Antworten
shisOilyein


Hallo Ola,

ich kann Dir zwar jetzt keine Antwort auf Deine Frage geben, allerdings beschäftigt mich das Thema "Zyste" auch. Meine Frage ist aber, ob es überhaupt möglich ist mit einer Zyste schwanger zu werden. Weisst Du darüber Bescheid? Ich hab nämlich schon seit Jahren eine Zyste (während Pilleneinnahme) und möchte jetzt gern ein Baby.Pille hab ich im Dez. 05 abgesetzt. Vielleicht schreibt uns ja jemand, der zu beiden Fragen eine Auskunft geben kann...

Gruß Sisi

S8weketI MFuffixn


ich habe gelesen ja...

aber würd auf alle fälle zum fa und das abklären

wieso haste denn nen test gemacht? einfach sÒ?

b&uddlreia


@ Ola

Wenn der Schwangerschaftstest positiv ist, kannst du davon ausgehen, auch wirklich schwanger zu sein, vorausgesetzt, er ist nach Vorschrift gemacht wporden.

Urintests werden manchmal nach längerem Liegenlassen falsch positiv.

Die vom Arzt gesehene Zyste ist wahrscheinlich der Gelbkörper,der bei Eintritt einer Schwangerschaft bestehen bleibt, sonst wird er vor Eintritt der Blutung abgebaut.

Bei regelmäßigen Zyklen bist du mit einer Blutung Anfang März etwa in der 4.-5. Schwangerschaftswoche, der Arzt sieht daher die Schwangerschaft in der Gebärmutter (noch) nicht.

Falls du keine Blutung bekommst, nochmal zum Arzt.

bJuddjleixa


@ sisiliein

Zysten sind, gerade nach dem Absetzen der Pille, nicht eben selten.

Die Pille unterdrückt den Eisprung, nach Absetzen kommt der Zyklus wieder in Gang, manchmal bilden sich dabei Zysten, weil mehrere Eibläschen auf einmal reifen, aber nicht springen.

Diese Zysten verschwinden aber nach einiger Zeit meist von selbst.

Hast du denn nach Absetzen der Pille schon wieder regelmäßige Zyklen ?

Wahrscheinlich hat dir dein Gynäkologe auch erst einmal geraten, abzuwarten, ob es daran liegt, bevor er weitergehende Untersuchungen macht ?

Da es jedoch verschiedene Ursachen für Zysten gibt, kann deine Frage so nicht beantwortet werden. Eine Zyste schließt aber das Entstehen einer Schwangerschaft nicht unbedingt aus... :)^

s<isilxein


@ buddleia

Danke für Deine Antwort Ich muss aber dazu sagen, ich hatte die Zyste ständig während ich die Pille genommen hab. Seit ich sie im Dez.05 abgesetzt hab, war ich nicht mehr beim FA. Ich weiß jetzt also nicht genau, ob die Zyste überhaupt noch da ist, aber ich geh davon aus. Meine Periode ist nach Absetzen der Pille nach 32 Tagen gekommen und seitdem eigentlich immer regelmäßig zw. 28 und 33 Tagen. Hört sich doch nicht so schlecht an, oder? Vielleicht ist die Zyste ja doch nicht so "schlimm". Hab leider erst am 4.5. einen Termin bei FA, dann weiß ich mehr. Aber ich mach mir halt solche Sorgen,weil ich so viel Negatives von Zysten gehört hab. Ich wünsch mir halt so sehr ein Baby.

b6uddl{eixa


@ sisilein

Die Pille beeinflusst ja auch die Hormonlage, Zysten unter Pille kommen ebenfalls vor.

Ich denke, wenn du dir wegen der Zyste Sorgen machen solltest, hätte dein Facharzt etwas gesagt.

Und, altbekannte Tatsache: Je mehr frau sich wegen einer gewünschten Schwangerschaft unter Druck setzt, desto weniger klappt es.

Also, entspannen und immer schön "herzeln" (las ich hier neulich, fand den Ausdruck so niedlich)...

*Daumendrück*

bCuddlseixa


Die Pille beeinflusst ja auch die Hormonlage, Zysten unter Pille kommen ebenfalls vor.

Ich denke, wenn du dir wegen der Zyste Sorgen machen solltest, hätte dein Facharzt etwas gesagt.

Und, altbekannte Tatsache: Je mehr frau sich wegen einer gewünschten Schwangerschaft unter Druck setzt, desto weniger klappt es.

Also, entspannen und immer schön "herzeln" (las ich hier neulich, fand den Ausdruck so niedlich)...

*Daumendrück*

bTuddxleia


Oh doppelt sollte es aber nicht... %-|

s0isFil6ein


@ buddleia

Du hast schon Recht, ich sollte mir nicht so viele Sorgen machen, ich setz mich nur unter Druck damit. Hab eh Angst, dass es dann erst Recht nicht klappt mit dem Schwangerwerden. Aber irgendwie bring ich's nicht aus dem Kopf :-(

Ich versteh nur nicht, warum es nicht mehr Frauen hier im Forum gibt, die das gleiche Problem haben oder hatten:

Schwanger werden wollen trotz Zyste...

Übrigens ist "herzeln" wirklich süß... :-D

sZisJileixn


@ ola

Hallo, schaust Du noch rein? Weisst Du denn jetzt mehr?

Viell. nochmal einen Test gemacht?

Tthe~resha21


Hallo Sisilein!

Hab das gleiche Problem wie du. Wünsch mir auch so schrecklich gern ein Baby hab auch zwei Zysten und werd einfach nicht schwanger!!

Fühl mit dir!!!

LG

hCelixn pomaxtia


Ola26

Ich meine, an einen Test gelesen zu haben, dass eine Zyste zu einem positiven Ergebnis führen kann. Die können nämlich unter anderem auch das ähnliche bzw. gleiche Hormon abgeben.

Lasse es sicherheitshalber beom Doc abchecken.

sIisilBe^in


@ Theresa21

Hallo, wie lange versuchst Du denn schon, schwanger zu werden? Und meinst Du, es liegt daran, dass Du diese Zysten hast, dass es nicht klappt? Hat Dir das Dein FA bestätigt oder ist das nur Deine Vermutung?

LG Sisi

c/har8lottas_2x6


Hallo!

Habe auch eigentlich ständig Zysten... also immer eine, und immer schön abwechselnd an beiden Seiten :-( Hab mit meinem Doc das letzte Mal über das Thema Schwangerschaft und Zysten gesprochen, er sieht (zumindest bei mir) da keine Probleme, schwanger zu werden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH