» »

Helferin bei gyn. untersuchung neben Stuhl: Wer kennt das?

d`anDycxa


Also, bei mir waren es mittlerweile 7 Frauenärzte - alle mit einteiligem

H{ummVelfxlug


Naja, wie auch immer. Auf einen grünen Zweig kommen wir da ja eh nicht. :-) Hat mich halt nur gewundert, da ich es so nie erlebt habe.

Ich habe in 3 Krankenhäusern gearbeitet und war selbst bei insgesamt 5 Frauenärzten. Aber das hat ja so nichts zu sagen, wenn es halt anderswo auch anders gehandhabt wird. Aber nach meiner Erfahrung bin ich dennoch überzeugt, dass die zweiblättrigen heute zumeist zum "alten Eisen" :-D gehören. Schon allein, weil die Handhabung umständlicher ist und eine zweite Person zwingend erforderlich machen.

L&illWyfeexe


Hm.. also mein FA damals hat ein 2 teiliges benutzt, und hat es auch allein hinbekommen.. ich weiß nun allerdings nicht mehr WIE er das geschafft hat.. muß auf jeden Fall schwierig gewesen sein *g*. Zu lange her.

Auf jeden Fall mag ich es auch überhaupt nicht, wenn eine Helferin daneben steht. Mir ist diese ganze Situation schon so irgendwie ein Graus, und mit einer Helferin wärs noch ätzender.

Ich habe damals bei meiner alten FA auch die Erfahrung mit der "schauenden" Helferin gehabt. Ich sollte "mich schon mal nackt auf den STuhl legen, die Ärztin kommt gleich". Dann sagte die Arzthelferin noch "sie können schon mal die Beine hochlegen". Ich habs gemacht, weil ich damals noch ziemlich jung war. Und dann hat die geglotzt..noch heute erinner ich mich an dieses doofe Gefühl. Das waren sicher an die 20 Sekunden, wo die einfach so ungeniert dahin geschaut hat. Und das noch ohne rot zu werden *g*.

Heut würd ich da was sagen, damals eben nicht.

Seitdem such ich mir Ärzte, die allein dabei sind.

l>uppxi


ich weiss garnicht,

wo euer problem liegt?

ist es denn nicht völlig egal, ob ein Frauenarzt, ob männlich oder weiblich, ne stuhlassistenz braucht? Die hauptsache ist doch, das der/die bei den beschwerden/krankheiten behilflich ist!!!

lxam8peter


@luppi

Ich möchte für mich schon eine gewisses Taktgefühl und eine gewisse Diskretion.

Als ich nach der Geburt meiner Tochter genäht wurde,kam der Chefarzt rein und verabredete sich mit der beh. Ärztin zum Essen.Leider stehen die Betten in der Klinik so herum,dass man direkt zwischen den Beinen der Frau steht.Er hat sich auch keine Mühe gemacht,wegzuschauen,bis mein Mann fragte,ob es nun gut sei.

Der hat gar nicht gemerkt,dass er die ganze Zeit da unten hingestiert hat,zumal eine Frau nach der Geburt bestimmt nicht sehr toll aussieht.

Es ist oft einfach Gedankenlosigkeit,fehlendes Taktgefühl oder was weiß ich.Aber egal,nee,egal ist mir das nicht.

Naikk4ie100


Also ich bin mit meiner FÄ eigentlich immer alleine, aber manchmal geht die Tür auf und die Arzthelöferin kommt rein, weil sie irgendwas holen will. Einmal hab ich mir noch gedacht, dass es bestimmt blöd ist, wenn ich da aufm Stul liege und es macht jemand die Tür auf. Und dann kams natürlich auch so irgendwann. Die Tür ist sozusagen genau zwischen den Beinen. Das ist aber nur die Tür zum Zimmer wo Blut abgenommen wird. Ich hoffe die machen die Tür auch dann nur auf, wenn da keiner in diesem Zimmer ist, das wär echt nicht schön. naja komisch war das zwar schon, aber auch kein Weltuntergang, die hatte da ja nicht hingeglotzt.

lCampexter


Mithören

Der 1.FA,bei dem ich war,hatte 3 Umkleidekabinen,die alle an das Behandlungs/Sprechzimmer mündeten.Die Frauen saßen dann in diesen Kabuffs,untenrum schon frei(so war das früher bei vielen Ärzten:erst ausziehen,dann den Arzt begrüßen) und konnten jedes Gespräch im Zimmer mithören,da hätte man sich schon die Ohren zuhalten müssen.

Eigentlich könnte ich ein Buch darüber schreiben,was ich in punkto FÄ schon alles erlebt habe.

h.olyg|ho<sxt


bei meineer gyn ist auch immer mind. 1 helferin dabei....

letzens waren wir zu viert bei der untersuchung , also ärztin 2 helferinen und ich.

stört mich nicht.

lg

holy

MNerl_inex777


.....

ich kenne es seit über 20 Jahren auch nur so, dass IMMER eine Helferin bei der Untersuchung dabei ist - die nehme ich schon gar nicht mehr wahr! Die kommt aber erst dazu, wenn ich auf den Stuhl klettere und geht sofort nach der Untersuchung wieder, wenn man danach noch mit dem Arzt spricht. Völlig normal!

LG Merline (in 23 Jahren beim 4. Frauenarzt/ärztin) :)^

fLantOasmxa


Fa besuch

Hey in meinen Leben habe ich auch viele FÄ kennen gelernt und ich sag euch es gibt unerschiede wie Sand am Meer.Also kurz gesagt das sie zuzweit sind ist für einen Männlich GYn eine absicherrung und für eine PA auch Aber Diskretion sollte auch für eine Stuhlassistentin das Aund O sein. Die helferin hilft nur dem Arzt und sollte nicht starren das kommt bei meinen Arzt auch nicht vor.Aber es gibt wirklich welche für dehnen der beruf schon so Rutine ist das sie nicht mehr auf solche kleinen Details achten . Also ruhig was sagen wenn man sich unwohl fühlt :-) Denn hinundwieder vergessen sie es unsere Herren und Damen in den Weißen Kitteln :-o

hIehxa


ich kenne beides, ich war schon bei FÄ da war eine arzthelferin mit drin, besonders bei den männlichen war das so.

ganz schlimm war es, wenn sie mitten in der untersuchung rein und raus gegangen sind, schrecklich!

bin jetzt zum glück bei einer FÄ, die macht die untersuchung ganz alleine und da stört auch keiner.

is mir viel angenehmer, als wenn da so ne arzthelferin rumwuselt :-)

mJel"800


Hallo ihr Lieben,

die 8 FÄ, die ich mit meinen 25 Jahren schon aufgesucht hatten waren in diesem Punkt auch verschieden organisiert. Bei eigen war eine FÄ nur kurz drin, bei einer war eine Helferin immer dabei und zeigte beim Ultraschall sogar auf dem Monitor, was gerade zu sehen war. Das fand ich voll übertrieben. Na gut, in dieser Praxis war ich auch nur einmal.

Da ich ja beschlossen habe zu keinem FA mehr zu gehen ist es mir heute auch egal ... zzz

S$aarl>andeng7exl


Vielen Dank, dass ihr hier alle so eifrig mitdiskutiert habt, denn so konnte ich sehen, dass mir so was nicht alleine unangenehm ist :-) Wie gesagt, für mich wirklich ein Grund, da nicht mehr hinzugehen; aber letztlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

K<leianerSterxnDS


wenn ich bei meinem Gyn bin, ist immer eine Schwester dabei und hilft ihm! Sie kümmert sich auch ganz lieb um mich, wenn die Untersuchung unangehm wird...

Anfangs war ich auch überrascht, als ich so untenrum nackig zum Stuhl wollte und die Schwester auch auf einmal mit im Raum war, aber mittlerweile hab ich mich daran gewöht! Und im Sprechzimmer bin ich allein mit dem Arzt und wir besprechen die Untersuchung nochmal! Ich denke, wenn ich das so von euch lese, es doch ein guter Arzt ist. Oder täusche ich mich?

SWaarlan(dengexl


...ich hab übrigens meine Ärztin auch mal gefragt, was sie dazu meint. Sie sagt, dass die Männer das im Grunde müßten um sich rechtlich abzusichern, wie wir dies hier ja auch schon gesagt haben...dass aber die Helferin auch ein Stück vor dem Stuhl ist dürfte definitiv nicht sein, sie darf nur neben dem Stuhl sein oder im Raum, aber vor dem Stuhl habe sie definitiv nichts verloren. Kein Wunder, wenns mir so peinlich war!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH