» »

Zyste in der Brust/ Heilmethoden?

s~chiucksa l hat die Diskussion gestartet


Habe seit ca. 2 Monate wieder Schmerzen in der Brust bzw. war ich sehr empfindlich an der Brustwarzenregion.

Nun bin ich mir nicht so sicher ob ich eine Zyste spüre oder nicht. Mal ja mal nein. Hab nächsten Monat nen Termin beim FA und lass das dann nochmals abchecken.

Ich hatte schon einmal , so vor ca. 2-3 Jahren (da war ich 20), zwei Zysten in der Brust und eine in der anderen, die ich mit der Behandlung mit Mastodynon (enthält Mönchspfeffer u.a. Substanzen) verschwinden lassen konnte.

War damals auch ne Mammographie machen (Ergebniss neg.).

Allerdings geht dieser Schmerz sehr auf die Psyche und macht mich völlig fertig.

Ich nehnme seit ca. 1 Monat wieder MAstodynon.

->Ich suche diverse andere unterstützende Heilmethoden da mich die Schulmedizin nicht gerade überzeugt. Hat da jemand Erfahrung / Wissen?

Antworten
Coorollxa


In meinem Buch über "Naturheilkunde in der Gynäkologie"

Amazon

gibt es auch ein Kapitel über Brustzysten.

Darin wird auch über bestimmte Ernährungsweisen gesprochen damit die Verdauung und Ausscheidung besser klappt. Über pflanzliche Unterstützung des Hormonhaushalts (war aber keine Mönchspfeffer dabei), etc...

Eine 3-Wochen-Kur mit Heilerde soll helfen, dass das Brustgewebe weicher wird und die Zysten nicht weiter wachsen.

Ich schreib dir mal auf, was sie dazu schreibt:

Äußerlich angewendet wirkt Tonerde Wunder wegen ihrer ableitenden Eigenschaften. Achtung: DIe Schmerzen können sich anfangs noch verschlimmern!

Es wird eine 1/2 cm dicke Schicht von in Wasser angerührter Tonerde (kalt bis lauwarm) auf die Brüste aufgetragen- trocknen lassen! 1 mal am Tag, mit einer Unterbrechung von 1 Woche während der Menstruation.....zur Förderung der Durchblutung: Brustmassage im ganzen Bereich oberhalb der Grenze zum Brustkorb...

Vielleicht kaufst du dir mal das Buch oder was ähnliches.

Alles Gute und schreib mal, was rausgekommen ist beim Frauenarzt.

LG

C@obmainsxStar


@ Corolla

Hast du das Buch? steht da auch etwa süber Eierstockzysten drin ???

C*oroplla


Da steht was über Eierstockzysten drin, das ist aber eher dürftig.

LG

C2ob5ai@nsSxtar


Kannst du mir eine kleine Zusammenfassung geben, was die s vorschlagen? wäre echt lieb!!!

C|orlo*lla


Oh je.... ;-D

Manches habe ich weggelassen...

"Einmal mehr kann die Behandlung mit Pflanzen nützlich sein mit ihren

-Bremsern: Urtintur Mönchspfeffer, Steinsamen, Frauenmantel, Schafgarbe, Schwarze Johannisbeere;

ätherische Öle: Zypresse, Ysop, Engelwurz, Oregano, Salbei, Bohnenkraut, Zitronenperlargonie und, obwohl sie kein Pflanzen sind, haben Mamma- und Plazentaextrakte hier ihren Platz.

-Beruhigungsmitteln: Urtinktur Schotenklee, Schwarze Bulte........

Schmerzstillern: Urtinktur Schlüsselblume, Gemeiner Fischfänger, Wilder Jasmin, Grießwurz, Hydrastis, Hamamelis, Beinwell, Berberitze, Himbeere, Rainfarn, Steinklee;

........

-Entschlackungsmittel; für Galle und Leber : Urtinktur Rettich, Boldo, Löwenzahn; für Harnwege: Urtinktur Stechmyrthe, Kleines Habichtskraut, Schachtelhalm....

Auch Spurenelemente können helfen: Magnesium, Lithium, Mangan-Kupfer, Zink, Kobalt

Zum Schluss und als Ergänzung wollen wir noch Tonerde als Umschlag oder zum Einnehmen erwähnen (s. Seite ...)

Wir haben bei Eierstockzysten auch gute Ergebnisse mit der Homöopathie erzielt."

Davor steht noch allgemein über die verschiedenen Ursachen der Eierstockzysten geschrieben, über Pille, Spezialisten, Hämoorrhoiden.....

LG

Corinna

Keine Gewähr ob ich diese teilweise doch recht merkwürdigen Pflanzen richtig abgetippt habe... ;-) "Gemeiner Fischfänger" finde ich klasse... ;-D

C5obai0nsStxar


Ich dank dir!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH