» »

Starker Ausfluß

M2oniexn1979 hat die Diskussion gestartet


Ich bin 23 Jahre alt und habe seit meinem 12. Lebensjahr sehr starken Ausfluß.

Ohne Slipeinlage geht es nicht.

Leider haben sämtliche Medikamente versagt.

Es würde mich nicht stören, wenn, er wie oft beschrieben, weiß und flüssig wäre, so wie es normal ist.

Aber bei mir ist er grün/gelb und von zäher/schleimiger Konsistenz.

Pilze oder sowas habe ich aber nicht.

Bitte antwortet! Weiß jemand Rat ??? ? :-(

Monien

Antworten
Meonkien1)97x9


Nachtrag-Starker Ausfluß

Hab noch was vergessen.

Mein Scheideneingang ist fast ständig leicht entzündet und es schmerzt beim Sex.

Monien

ajgnexs


grün gelb

ist wahrscheinlich eine bakterielle Infektion, FA ist angesagt

P|ersxer


Ich hoffe doch...

... das du schonmal den FA aufgesucht hast, denn wenn nicht, dann kriegst nen dicken Arschtritt von mir und der soll dich dann schleunigst (!!!) zum FA führen!

Das hört sich unangenehm an und, konntest du bisher überhaupt den GV so richtig genießen?

bXvgoqnsen


An Monien

Deine Beschreibung hört sich ziemlich sicher nach bakterieller bzw. Trichomonadeninfektion an. Meist helfen Vaginalzäpfchen wie Clont oder Arilin. Diese Medikamente sind jedoch verschreibungspflichtig. Aber ein FA-Besuch ist auch zu differentialdiagnostischen Zwecken unumgänglich. Beispielsweise können auch Chlamydien ähnliche Beschwerden verursachen. Gute Besserung! Bianca

Mxoni$en1N97x9


Alles in Ordnung!?

Das hab ich alles schon mal gehört und bin praktisch Stammgast beim Frauenarzt, aber es ist immer alles in Ordnung.

Sämtliche Tests wurden schon gemacht, auch Clamydien!!!

Also, weiß dazu denn nun noch jemand Rat ???

b'v gonxsen


Weiterforschen...

Hallo Monien,

wie verhütest Du denn? Falls Du eine Spirale trägst: Auch ich habe etwas Ausfluss, seitdem ich keine Pille mehr nehme, sondern mit der Mirena verhüte. Das ist lt. mehrerer FÄs normal, weil der Fremdkörper Spirale eine ständige Reizung der Gebärmutterschleimhaut verursacht, welche wiederum zu einer vermehrten Sekretion führt.

Hast Du manchmal Unterleibsschmerzen oder ein Ziehen im Bereich der Eileiter, das auch mal bis in den Rücken oder die Oberschenkel ausstrahlen kann? Auch Eileiter-/Eierstock- oder Gebärmutterentzündungen können derartigen Ausfluss verursachen. Über eine solche Entzündung gibt eine manuelle Untersuchung beim FA Aufschluss.

Gerade weil Dein Ausfluss nicht durchsichtig oder weißlich ist, ist es m. E. angebracht, sich nicht mit der bisherigen Erklärung der Ärzte zufrieden zu geben.

Grüße,

Bianca

MMoni@en1b9/79


Re: Weiterforschen

Ich verhüte mit der Pille, habe schon etliche Male gewechselt, aber auch das bringt nix. Ich habe keine Ahnung bei wievielen FA ich schon war, aber leider sagt mir jeder das Gleiche!!!

Es ist immer alles i.O. Wäre wohl nur vermehrte Schleimproduktion!

Trotz allem kann ich mich einfach nicht damit abfinden, weil es sehr unangenehm ist.

Tbinchbenc M.


"Re: Starker Ausfluß"

Hi Monien,

Das Problem Deines Ausflusses sollte medizinisch behandelt werden. Geeignete Mittel wie Cremes, Zäpfchen oder Tabletten sind rezeptpflichtig. In manchen Fällen ist es auch nötig, den Partner mitzubehandeln.

Ich habe mal gelesen, dass unter anderem das Einführen von Joghurt (der Milchsäurebakterien enthält) in die Scheide den Ausfluss lindern kann. In Apotheken bekommst Du rezeptfrei Zäpfchen mit Milchsäurebakterien (Döderleinbakterien) oder spezielle Scheidenspülungen zu kaufen. Diese sollen die normale Besiedelung der Scheide mit Bakterien wiederherstellen und so krankhafte Keime beseitigen. Damit werden häufig gute Erfolge erzielt.

Auch Spermizide Substanzen können auf die Vaginalflora ebenfalls Einfluss nehmen, weil sie auf manche Erreger wachstumshemmende oder inaktivierende Effekte haben. Andererseits reizen sie die Schleimhaut, wodurch es in der Folge zu vermehrtem Sekretabgang kommt.

Seitdem ich die Pille nehme, habe ich auch leicht vermehrten Ausfluss...den ich aber nicht als so störend empfinde. Und da ich weiss, dass alles in Ordnung ist, kann ich hiermit auch leben. ;-)

Grüssle,

Tinchen

M{on^i-en1x979


"Re: Starker Ausfluß"

Ich glaube zwar ich wiederhole mich, aber ich habe alles erdenkliche schon probiert, Joghurt, sämtliche Medikamente, spezielle Intimwaschlotions mit Milchsäure, Ernährungsumstellung, rezeptflichtige Medikamente und auch Freiverkäufliche,.....

Auch mein Partner wurde schon mitbehandelt, alles ohne Erfolg!

T_in!chKen Mx.


@ Monien!

...

es gibt heutzutage kaum Hinweise darauf, dass der natürliche Scheidenausfluss eine ganz wichtige Funktion hat, nämlich Pilze und Bakterien aus der Scheide hinauszuspülen und die zarte Intimregion feucht zu halten! Erst die trockene Scheide entzündet sich leicht, das kennen wir vom trockenen Hals (wers nicht glaubt, der nehme einmal 10 Minuten eine ultrasaugfähige Vorlage in den Mund, dann weiss er, wie sich die Scheide fühlt!).

Hälst Du es vieleicht mit der Hygiene zu streng?

hjeSidiZ66x6


Re: Starker Ausfluß, leide mit dir, Monien...

...das Ausfluß-Problem ist mir mehr als bekannt. Habe diesen seit geraumer Zeit ebenfalls. Ohne Slipeinlage kann ich fast nicht Leben, da er teilweise durch die Unterhose durchgeht und manchmal richtig klumpig und gelb-grün-bräunlich ist. Habe unzählige Ärzte aufgesucht, alle Medikamente ausprobiert, Pillen gewechselt, wurde gegen Pilze & co behandelt und auf jede erdenkliche Art und Weise therapiert. Nichts hat geholfen! Bei anderen Betroffenen mag das ein oder andere Mittel greifen, jedoch sagen meine Ärzte mir, ich solle mich damit abfinden, da es bei mir anscheinend normal ist... Abgefunden habe ich mich bis heute nicht, da es alles andere als angenehm ist!!! Leider hab ich jedoch die Erfahrung gemacht, dass obwohl die Medizin weit fortgeschritten ist, Hilfe noch lange nicht für jedes Problem existiert! Fazit: einfach alles weiterhin ausprobieren! Das Wichtigste ist jedoch: lass dich nicht fertig machen! Es ist zwar nicht schön, doch es gibt Schlimmeres. Versuch so gut damit zu leben wie es halt eben geht. Würde dir zwar gern etwas anderes erzählen, fürchte jedoch, dass es keine Wunderheilung gibt... Sorry. Falls du doch fündig werden solltest, sag Bescheid ;-)

MHoniDen1x979


Hygiene

Ich dachte auch schon, ob es vielleicht daran liegt, daß ich mich zu gründlich wasche, aber 2 Mal am Tag ist doch nicht zu viel! Ich verwnde auch keine Seife, sondern Intimwaschlotion aus der Apotheke, die meine FA mir empfohlen hat.

MPonieOn197x9


@ Heidi

Ich versuche mein Bestes mich damit abzufinden, aber ich glaube du selbst weißt wie schwer das ist.

Zum Glück habe ich einen verständnisvollen Freund.

2Tway2s2combe,huomxe


Hi

Monien

ich habe ein ähnliches problem nur das der bei mir noch komisch riecht und das ich das seit ca 4 jahren hab

Dabei bin ich erst 14!!! :-o

meine mum meint das ich zum FA gehen soll, nur, ich weiß nicht... ich will das i-wie noch nicht... |-o

(meine Tage habe ich schon mal bekommen)

könnt ihr mir helfen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH