» »

Pap Iii D ohne Hpv

bquddlueixa


"harmlos, aber kontrollbedürftig" ist kein Widerspruch, Struwwel.

III D ist nicht bedenklich, kann sich aber im ungünstigen Fall verschlechtern, daher kontrollbedürftig.

Zäpfchen helfen dir nicht, denn eine Infektion als Ursache hat die FÄ ja ausgeschlossen, oder ?

Warten ohne selbst aktiv werden zu können, ist nervend, verstehe ich.

Aber mehr bleibt dir im Moment nicht zu tun.

Versuch einfach, dich nicht so zu sorgen. So wie du schriebst, hast du ja sowieso ein Päckchen zu tragen...

lg

S>tru3wwxel


Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!!! Was mich noch verwirrt ist folgendes: Als ich bei meiner Fä wegen des Befundes anrief sagte mir die Sprechstundenhilfe ich solle in einem halben jahr zur Kontrolle wiederkommen, da ich eine Entzündung habe. Als ich dann später mit der Ärztin telefonierte meinte sie Medis wären nicht notwendig, da ja kein Virus und keine Entzündung vorliege. Ja was denn nu ??? ? Kann das Labor denn nicht eindeutig feststellen ob ich eine Entzündung habe oder nicht? Und wenn ich eine habe warum merke ich davon nichts ???

Lieben Gruß

bduddlGeia


Hallo Struwwel,

eine Arzthelferin hat im allgemeinen keine auf das Fachgebiet spezialisierte Ausbildung.

Eine Entzündung hätte behandelt werden müssen, hier wäre die Einbestellung nach einem halben Jahr nicht ausreichend gewesen.

Vielleicht hat sie auch nur versucht, die Fachbegriffe zu "übersetzen" und dabei eine etwas unglückliche Wortwahl gehabt.

Ich denke, hier ist richtig, was dir die Ärztin gesagt hat.

Sut:ruwrwel


Hallo, WAS..... hat denn dann Zeit ein halbes Jahr zu warten ??? Ich denke mal eine Entzündung ist am wenigstens schlimm, als alles Andere, oder?Wäre es denn möglich, das eine momentare Entzündung an andere Stelle des Körpers für diesen PAP IIID verantwortlich ist ??? Finde irgendwie keine Ruhe, vor lauter Fragen und bin heilfroh, das Ihr mir weiterhelft!

Gute Nacht Struwwel

cIhoue7txte


Pap 3D

Hallo an alle, die sich gerade mit diversen schlechten Pap Befunden rumschlagen! Möchte etwas Mut machen:

Kurze Vorgeschichte

Hatte 2000 schon mal Pap 3 ,der sich rapide verschlechterte, über 3 D bis hin zu 4 A. Das war auch noch in der Zeit meiner Abschlussprüfungen an der Uni und ich musste mich mitten im Prüfungsstress operieren lassen. War natürlich mächtig von der Rolle und es war eine ziemlich traumatische Erfahrung. Kurz und gut ich wurde gelasert und erstmal mit Erfolg. Danach Pap 2.

Mit homöopathischer Hilfe kam ich dann allerdings sogar wieder bis auf 1!

Dann allerdings Ende 2005, nach der Geburt meiner Tochter plötzlich wieder 3 D. Jeder kann sich denken, wie überrascht ich war. Oft hört man, dass eine Geburt sich da eher positiv auswirkt. Gut aber diesmal ließ ich mich nicht so schnell ins Bockshorn jagen. Obwohl ich jetzt zweimal im Abstand von 3 Monaten 3 D hatte und mein Gyn mir zur Konisation riet, habe ich mir vorgenommen, das Problem erstmal selbst zu bekämpfen. Grundsätzlich geht es ja hier erstmal um eine Virusinfektion und die kann man am besten bekämpfen wenn man das Immunsystem stärkt. Das habe ich getan: homöopathisch und ganz konkret mit hochdosierten Vitamin C Infusionen. Ein wichtiger Faktor ist aber auch die Psyche: Stress wirkt sich sehr nachteiligt aus. Wichtig ist m.E. auch sich mit der Krankheit auseinander zu setzen, d.H. nachzuforschen, warum gerate an dieser Stelle immer wieder ein Schwachstelle im Immunsystem ist. Welche tiefer in der Psyche verborgen liegenden Muster und Probleme könnten verantwortlich sein usw.

Auf jeden Fall bin ich jetzt wieder bei Pap 2! Also: Vertrauen in sich selbst und den eigenen Körper zu stärken kann ganz wichtig bis ausschlaggebend sein!

Weglasern oder schneiden entfernt nur das Symptom, das Problem ist damit nicht gelöst und die Krankheit kann wieder kommen. Wer zuviel Angst hat, was ich verstehen kann, der sollte sich vielleicht operieren lassen, aber den Körper in jedem Fall zusätzlich homöopahtisch oder auf andere Weise unterstützen, sich selbst zu heilen.

Also: Pap 3 D ist noch nicht automatisch hoch gefährlich! Bitte nicht verunsichern lassen, auf jeden Fall mehrere Meinungen einholen und auch das Vertrauen zu sich selbst nicht verlieren!

bGuddlexia


Grundsätzlich geht es ja hier erstmal um eine Virusinfektion

Sorry, aber so pauschal stimmt das nicht.

Veränderte PAP- Werte können durch eine HPV- Infektion verursacht oder mitbedingt werden, müssen aber nicht.

Struwwel hat keinen HPV-Nachweis.

bsuddlexia


Hallo Struwwel,

nun komm doch mal runter von der Panikschiene... ;-)

Hallo, WAS... hat denn dann Zeit ein halbes Jahr zu warten

Die

nicht bösartigen Zellveranderungen

, die in einem halben Jahr, bzw. jetzt ja schon in drei Monaten kontrolliert werden.

Eine Entzündung kann eine Ursache dafür sein, diese ist bei dir aber ausgeschlossen worden.

Was nun genau bei dir zu diesem Befund geführt hat, wird sich vermutlich nicht herausfinden lassen.

Was aber fact ist, Stress schwächt das Immunsystem.

Versuch das Ganze erstmal zu den Akten zu legen und warte auf die Kontrolle in drei Monaten.

b*ud4dle.ixa


Sorry, sollte fett, nicht zitiert...

nicht bösartigen Zellveranderungen

Svtru_wwexl


Hallo buddleia, von Herzen Dank, Du hast mir sehr geholfen. Mittlerweile habe ich mich auch beruhigt und denke erst mal in Ruhe abwarten. Vieleicht ist in drei monaten alles O.K. Wenn nicht, könnte mir ja normalerweise nichts schlimmes passieren, da man noch früh genug behandeln kann. nochmals tausend Dank, bin froh das sich manche Leute in diesem forum soviel Mühe geben.

Lieben Gruß

b4udd)lexia


Hallo Struwwel,

herzlich gern.

Häufig bilden sich solche Veränderungen aber auch von allein zurück.

Alles Gute,

Sstru4wwexl


Ich schon wieder, der "Schisshase", habe heute von einer Bekannten gehört, am besten sofort auf eine Konisation zu bestehen, da PAP IIID doch sehr bedenklich wäre und unbedingt abgeklärt werden sollte. Und das alles, wo ich mich endlich beruhigt habe!!!!!!!!!! Sie meinte, wenn es denn Krebszellen wären, würde es in 3 Monaten vermutlich schon erheblich schlimmer sein und ein sofortiger Eingriff würde mich davor bewahren. Bin nun wieder mal verunsichert.

Grüßle marion

b3uddlesia


Moin Struwwel,

du tust dir und deinem Körper keinen Gefallen, wenn du dich so in Panik versetzen lässt.

Es ist richtig, dass bei mehrfachem Auftreten von PAP III D genauer untersucht wird, im allgemeinen wird jedoch zunächst biopsiert ( eine Gewebeprobe entnommen), bevor für oder gegen die Konisation (kegelförmige Gewebeentnahme aus dem Muttermund) entschieden wird.

Du hast einmal diesen Befund gehabt.

Deine Bekannte hat vielleicht III mit III D in einen Topf geworfen oder was weiß ich...

Nochmal

PAP III D ist kein Krebs, die Zellen sind nicht bösartig !

Genieß die Sonne,

STtruWwwxel


Rosenholzzäpfchen

Hallo, hat hier jemand schon mal von diesen Rosenholzzäpfchen aus der Savoy Apotheke gehört? So wie ich es verstehe sollen sie desinfizieren und das Scheidenmilieu verbessern. Kann da jemand aus

Erfahrung sprechen ??? Möchte halt etwas tun!

Grüße

o)r#shilbd


[[http://de.wikipedia.org/wiki/PAP-Test]]

klick das mal an, dort ist sehr einfach und übersichtlich dargestellt, was es mit den Pap auf sich hat.

Du wirst sehen, dass deine Beraterinnen hier sehr kompetent geantwortet haben.

Und desinfizieren würde ich gar nichts. Damit irritierst du deine Schleimhaut und somit ihre Zellen nur.

Und gerade das ist ja festgestellt worden. Eine Irritation.

Gut täte es deinem Körper aber sicher, eine Stärkung des Immunsystems zu bekommen. Das stärkt dann auch den gesunden Zellaufbau.

So eine schonende Behandlung bekommst du bei jedem Arzt, der zusätzlich Naturheilverfahren auf seinem Schild stehen hat.

Praktischer Arzt oder Gynäkologe - das ist gleich. :)D

SXtrulwwxel


Bei wikipedia steht aber deutlich " IIID = leichte und mäßig stark ausgeprägte VORSTUFEN eines GEBÄRMUTTERHALSKREBSES" Ich hatte es so verstanden, das PAP III eine höhere Stufe als IIID wäre ???

Aber dort wird doch deutlich von Krebsvorstufen gesprochen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH