» »

Unangenehmes Erlebnis beim Gyn - auch schonmal erlebt?

Euscadxa_20


Vor allem ist es mir unangenehm, wenn diejenige nichts zu tun hat... sobald sie sinnvoll ist und beschäftigt ist, ists was anderes, dann hat sie eh keine Zeit sich über was anderes Gedanken zu machen...

naja bei mir hatten die mädels IMMER was zu tun und standen nicht nur zum spass da rum, von daher...

b/öse,q belOei=d. Persxon


Bei der Untersuchung ist immer nur die Ärztin alleine anwesend.

Wo ich bin ist auch eine Helferin dabei bei der Untersuchung, wohl zur Absicherung.

Die steht hauptsächlich daneben und hält Händchen... ;-D

Aber hingucken oder anfassen tut die nix.

c$lamx3


böse, beleid. Person

Die steht hauptsächlich daneben und hält Händchen...

Wohl ein verfrühter Aprilscherz ;-D

cGharl'iny


musste hier gerade schmunzeln, als ich die geschichte gelesen habe. ich war schon bei verschiedenen fa ärzten und nicht bei einem einzigen war eine helferin dabei. was hätte die da auch zu suchen?

DGieK!ruemxi


musste hier gerade schmunzeln, als ich die geschichte gelesen habe. ich war schon bei verschiedenen fa ärzten und nicht bei einem einzigen war eine helferin dabei. was hätte die da auch zu suchen?

charliny

in unserer Klinik ist es Standard, dass bei männlichen Ärzten IMMER eine Helferin anwesend ist. Denn das ist vor allem zum Schutz dser Ärzte, damit sich Patientinnen nicht später über eingebildete Anzüglichkeiten beschweren. Gerade junge Mädels fühlen sich ohne Anwesenheit einer anderen Frau auf dem Gyn-Stuhl vor einem jungen Doc auch recht umwohl.

j\asmixn800


musste hier gerade schmunzeln, als ich die geschichte gelesen habe. ich war schon bei verschiedenen fa ärzten und nicht bei einem einzigen war eine helferin dabei. was hätte die da auch zu suchen?

Genau!

Ich war schon bei verschieden FÄ (immer weiblich), bis ich es nun endgültig lasse. Bei machen war eine Helferin dabei, bei machen auch nicht. Was mich daran störte, war aber, dass mir genau die Helferin, die mich immer so unfreundlich an der Rezeption empfangen hatte, dann auch noch bei der Untersuchung in dieser Position sah. :(v

cplaxm3


jasmin800

Vorallem weil

**bella.bell

nur noch als **bella b

Da fällt mir nur noch der Spruch: "man soll andere nicht für dümmer halten als man selber ist" ein. ;-D

LJiebess"chInecxke


alleswisserin?

hallo ihr hattet ihr probleme beim gyn ? ich hatte auch probleme was hat man denn beu euch falsch gemacht!!:-/ :-/ :-/ :-/ :-/ :-/

a|ulinxa


Hallo,

bei meinem Gyn ist eine Helferin anwesend, allerdings so dezent an der Seite, dass sie nicht auffällt. Sie füllt z.B. gleich ein Rezept aus oder tippt Diagnosen ein. Die Untersuchung schafft mein Doc alleine, da hatte er noch nie Hilfe gebraucht.

Und wieso müssen Schamlippen auseinander gezogen werden. Sorgt der Untersuchungsstuhl nicht schon für günstige Voraussetzungen? Ich kann mir das tatsächlich nicht vorstellen, sorry, aber das hört sich nach Flüsterpost an.

LG

aulina

c$lgamx3


aulina

Wer interessiert sich heute schon für normale Dinge?

Dazu noch, die würde ohnehin kein "Schwein" lesen

aDulxina


stimmt auch wieder calm3, hast ja Recht.

Außerdem sieht man ja die Helferin schon "vorher". Also der Arzt ruft sie nicht als Überraschungspaket dazu.

Wenn ich jetzt also bei meinem Gyn wäre, und als Helferin wäre meine Lieblingsfeindin, (in jenem Falle Schülerin) hätte ich kein Problem, mich zu verabschieden. Ansonsten stören mich die Mädels eigentlich nicht. Die hat ihren Arbeitsplatz am Rande und ich wüsste noch nicht mal, wie sie aussieht. Keine Ahnung, so genau hab ich sie mir noch nie angesehen.

LG

aulina

bBösec beleied. Person


clam

wieso bitte ein verfrühter Aprilscherz?

Die kümmern sich da, ganz einfach.

Entspannen, blablabla.

Wo ich das erste mal da war hat sie mir noch den arm getätschelt zur Beruhigung.

War zwar nicht nötig aber nett.

cFljamx3


aulina

und als Helferin wäre meine Lieblingsfeindin, (in jenem Falle Schülerin)

Diesen Nebensatz hatte ich überlesen. Ich denke, egal welche fachärztliche Richtung in Frage kommt, es gehört zum Anstandscodex sich in diesen oder ähnlichen Fällen dezent im Hintergrund zu halten.

aLriaLne79


Die Schamlippen sollten in der Tat auseinandergezogen werden um die Haut im Vulvabereich zu sehen. Außerdem wird so der Introitus leicht geöffnet und kann untersucht werden.

Zufällig gibt ja auch Erkrankungen der Vulva, wie Pilze, Kondylome oder auch Krebs.

Mjari2x00


ariane

Das kann aber wohl ein vernünftiger Arzt selber machen, wenn er da wirklich was auseinanderziehen will (was bei mir noch keiner gemacht hat, war bis jetzt bei drei verschiedenen).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH