» »

Starke Unterleibsschmerzen: Ohne Befund?

lIaFdyx hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich leide seit ca. einem Jahr an teilweise sehr starken Schmerzen im linken Unterbauch.Die Schmerzen sind zwei Wochen vor meiner Periode am schlimmsten und werden dann wenn sie da ist wieder besser. Teilweise kann ich für zwei ,drei Tage kaum aus dem Haus gehen, kaum stehen oder laufen. Ich halte mich dann mit Neuralgin Tropfen über Wasser.Beim Sex habe ich in bestimmten Positionen auch Schmerzen, genau an dieser besagten Stelle im linken Unterbauch.Zwischenblutungen nach dem Sex sind auch an der Tagesordnung.Der FA kann nichts besonderes feststellen, die Blutwerte sind O.K..Nur eine leichte Gelbkörperschwäche wurde festgestellt. Deshalb nehme ich jetzt im zweiten Zyklus Chrormadinon 2mg.Bis jetzt hat sich an den Beschwerden aber nichts verändert :-/.Hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder eienen Tip was ich noch tun könnte? Hatte 15 Jahre lang die Pille genommen, nie Beschwerden gehabt.Vor 2 Jahren habe ich sie abgesetzt, weil sich mein Mann sterilisieren hat lassen.Sollte ich vielleicht doch wieder die Pille nehmen ???

Vielen Dank

Antworten
M8ausi?ma=uqsmaxus


Bei deinem Problem kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber ich würde mir auf jeden Fall eine zweite, wenn nicht sogar eine dritte Meinung von anderen Ärzten einholen, solange, bis du einen Befund hast! Denn normal kann das doch nicht sein!?

l<adyxx


Vielen Dank Mausimausmaus! Das ist jetzt schon der 2. Frauenarzt in diesem Jahr. Der 1. hat mir nur Schmerzmittel verschrieben und konnte halt auch nichts feststellen. Ich hatte jetzt auf das Chrormadinon gesetzt, aber heute ist der 14. Tag meines Zyklus und die Schmerzen werden wieder schlimmer. Wie ein riesen Muskelkater im linken Unterbauch :°(

M[auslima.usmaxus


Wie lange nimmst du denn das Medikament schon? Vielleicht dauert es einfach ein bisschen, bis es hilft!?

Naja, tut mir leid, kenne mich da echt nicht so aus. Aber vielleicht kann dir ja jemand anders noch weiterhelfen und was dazu sagen!?

Hat der FA dich ausführlich untersucht und versucht die Ursache rauszufinden? Du wirst selbst am besten einschätzen können, wie kompetent den Arzt ist und ob er sich Mühe gegeben hat...

r0edhai^red?angel


wurde denn nur dein blut untersucht? oder auch per ultraschall? wegen zysten oder so?

lBadyxx


Beide FA haben mich gründlich, auch mit Ultraschall untersucht. Es wurden wohl kleine Zysten entdeckt, die aber wohl zu vernachlässigen sind und die Schleimhaut baut sich sehr stark auf, deshalb habe ich auch meine Periode viel stärker als früher. Aber da habe ich ja auch die Pille(Marvelon) genommen. Abgesehen von den Zwischenblutungen nach dem Sex ist mein Zyklus total regelmässig. Die Chlormadinon nehme ich jetzt im zweiten Monat. Vielen Dank für Eure Antworten... bin echt sehr entnervt so langsam.

MNausimxaus+maus


Ich meine hier auch irgendwo mal gelesen zu haben, das Mädels berichtet hatten, sie hätten eine Zyste die sich zu einem bestimmten Zeitpunkt im Zyklus mit Wasser füllt und bei der Periode sich wieder "entleert" (bitte nicht auf die genaue Wortwahl festnageln). Ist mir jetzt nur gerade so eingefallen…

HfacksVtoc{kd/reeher


@ladyx

vielleicht handelt es sich um eine Endometriose, ist nicht selten und macht jede Menge Schmerzen, habe ich jetzt schon so oft von Frauen aus meinem Bekanntenkreis erfahren.

Die ambulanten Ärzte haben es auch ewig nicht gefunden, in den Kliniken hingegen hat es bis zur Diagnose nicht lang gedauert.

Und da Deine Schmerzen bevorzugt in der Zyklusmitte sind (Eisprung) denke ich das ich nicht besonders falsch liege.

Schau mal bei google unter Endometriose oder halt bei gyn.de

Grüße

l^adyxx


Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe mir jetzt einiges betreffend der Endometriose durchgelesen. Das hört sich wirklich sehr treffend an :-(. Zu mal ich auch Schmerzen beim Stuhlgang und beim Wasserlassen habe( erst in den letzten 6 Wochen). Urin war aber immer O.K.. Und es brennt auch nicht wie bei einer Blasenentzündung, sondern verursacht diese Unterleibskrämpfe. Das der FA das nicht sieht bei den Untersuchungen ist ja nicht so toll- dann müsste ich ja eine Bauchspiegelung machen lassen. so habe ich das aus dem Infomaterial verstanden, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH