» »

Knoten oder Krampfader?

A0le9x100'940x01 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine etwas seltsame Frage.

Mein Name ist Alexandra und ich bin 34 Jahre alt.

Habe zwei Kinder (per Kaiserschnitt)

Nun zu meinem Problem.

Seit einiger Zeit spüre ich einen schmerzhaften Knuppel in meiner linken Brust.

Er schmerzt nur wenn ich drauf drücke.

Das komische ist aber, dass es nicht immer nur ein Knuppel ist sondern es fühlt sich manchmal an wie ein angeschwollener Strang.

Als ob eine Blutader angeschwollen wäre.

Es ist sogar sichtbar.

Wie eine Krampfader, aber nicht rot oder bläulich gefärbt.

Ich habe das Phänomen nicht immer. Jedes mal wenns da ist nehme ich mir vor zum GYN zu gehen, doch dann ist es meistens am nächsten Morgen wieder weg.

Ach ja, es ist mir bisher immer nur abends aufgefallen. Kann ja Zufall sein?

Jetzt frage ich mich, ob es Krampfadern in der Brust gibt?

Oder was es ansonsten sein könnte?

Ansonsten habe ich an meinem ganzen Körper keine Krampfader, aber ich weiß, dass meine Familie damit wohl belastet ist.

Mein Papa hat schon welche seit frühster Jugend und meine Oma hatte wohl auch die Beine voll davon.

Weiß jemand was es sein könnte?

PS: Ich weiß, ich werde wohl zum Arzt gehen müssen.

Wäre aber froh vorher schon zu wissen, ob es jemand gibt, der es kennt.

Mit liebem Gruß und im Vorraus Danke für jede Antwort

Alexandra

Antworten
A<l{ex10l09400x1


Nachtrag

Hab noch vergessen zu erwähnen, dass es gehäuft auftritt wenn ich keinen BH trage.

Mit liebem Gruß

Alexandra

b7abIs195x5


Hallo,

es werden wohl geschwollene Brustdrüsen sein. Hab ich auch manchmal. Große Sorgen würde ich mir deswegen nicht machen. Aber um sich selber zu beruhigen ist es immer besser das von einem Arzt abklären zu lassen. Ist aber bestimmt nichts schlimmes.

Schöne Grüße

Barbara

A'lex1C00U9x4001


babs1955

Danke für Deine Antwort.

Heute morgen war es jetzt wieder so, dass der Knuppel fast weg war , die Stelle aber noch schmerzt.

Habe es gestern Abend mal meinem Mann gezeigt.

Er ist richtig erschrocken und meinte ich müsse SOFORT zum Arzt.

Das blöde ist nur jetzt ist nichts mehr zu sehen.

Was erzähle ich dem dann?

Mit liebem Gruß

Alexandra

s#onnenqbluxme7


Das ist doch oft so, dass wenn man beim Arzt ist, dass Symptom verschwunden ist.

Du erzählst dem arzt einfach das Gleiche, was du uns jetzt erzählt hast...

Alles Gute

Sonnenblume

A&lex10109f40B0x1


DANKE,

für die Antworten.

Werde wohl wirklich zum Arzt gehen.

Hab zwar ein bischen sch..... aber es hilft ja nichts.

Will ja wissen was es ist.

Liebe Grüße

Alexandra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH