» »

Brennen nach Scheidenpilzinfektion

h'eide8linxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nachdem ich vor 3 Wochen die letzte Tablette +Creme gegen meinen Scheidenpilz genommen habe und der Pilz lt. Nachkontrolle auch weg ist, habe ich immer noch ein Brennen an der Scheidenschleimhaut. Sie ist nach der 2. Behandlung aufgetreten. In dem Medikament war Clotrimazol, wovon ich jetzt gehört habe, dass es diese Nebenwirkung haben kann. Seit 2 Wochen habe ich Döderlein genommen und 2x pro Woche Ovestin. Das Brennen tritt aber immer wieder auf. Kann mir jemand sagen, ob das normal ist und wie lange die Regenerierung dauern kann? Es nervt!

Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass Döderlein am 1. Tag hilft und am 2.oder 3. Tag verschlimmert.

Viele Grüße

Carlina

Antworten
TGrin%ity{198x3


es kann sein,dass deine scheidenschleimhaut immernoch nicht richtig regeneriert ist,und die döderleins(milchsäure) in den entzündeten stellen brennt

da das scheidenmilieu nunmal feucht ist,kann es recht lange dauern bis sowas abheilt

lg t

CyorolXla


Das stimmt, Döderleins können ebenfalls brennen.

Ich würde die erst mal nicht mehr benutzen und ein wenig abwarten.

Wenn es nicht besser wird, dann könntest du dir vom Frauenarzt Oekolp verschreiben lassen. Das ist eine Östrogencreme. Die könnte helfen.

H7ellxje


Öhm...

dann könntest du dir vom Frauenarzt Oekolp verschreiben lassen. Das ist eine Östrogencreme. Die könnte helfen.

Sie nimmt doch schon eine Östrogensalbe ???

2 Wochen habe ich Döderlein genommen und 2x pro Woche Ovestin

Benutze die Ovestin selber... daher ;-)

M5onikga65


Ovestin führt bei mir ebenfalls zu Brennen und Juckreiz, Döderlein auch. Ich würde mal gar nichts machen und mit klarem Wasser waschen. Häufig hat man sogar zu viel Milchsäurebakterien nach einer Pilzinfektion. Mir hilft dann sogar auswaschen der Vagina. Diesen Tipp habe ich hier im Forum mal bekommen von einer Frau, die auch damit zu kämpfen hat, seitdem komme ich besser zurecht.

C:orollxa


Oh, das mit der Östrogencreme habe ich übersehen, sorry.

SHaarla>ndengxel


Hallo!

Erst einmal: so lange es brennt: Finger weg von Oekolp; ich habe diese Salbe jahrelang benutzt (brauche sie nun aber nicht mehr :)^) und ich kann dir dementsprechend aus Erfahrung sein, dass dir das Oekolp in dem Fall auch brennen wird.

Die allgemeine Vermutung ist richtig: deine Schleimhaut ist "nur" noch nicht richtig regeneriert nach der Pilzbehandlung, geht mir auch immer so. Oekolp ist aber eine Creme, die "nach innen" zieht und wenn die Schleimhaut noch nicht regeneriert ist, dann brennt sie nur. Empfehle dir Deumavan, das ist ne Pflegecreme speziell für den Intimbereich gegen Brennen, Jucken und Wundsein. Bekommst du in der Apotheke.

f@r\äulXei!n lilnlxifee


hab mit der hametum salbe auch gute erfahrungen gemacht :)^

hweide_lcinxa


Tja, danke für eure Mails.

Am letzten Donnerstag habe ich 1/2 Tag erlebt, wie es ist, wenn man mal gar nichts mehr merkt. Dann habe ich abends Overstin genommen, und ab Freitag mittag brannte es dann wieder. Es ist wirklich nur ein ganz leichtes Brennen - na gut- am 1.Tag mehr und dann immer weniger.

Monika: womit bzw. wie machst du eine Scheidenspülung? Witzigerweise hat mein Mann gesagt "mach doch mal ´ne Scheidenspülung" u. ich habe gesagt " du spinnst wohl!".

Saarlandengel: Warum brauchst du kein Oekolp o.ä. mehr?

Gerade habe ich die Homepage von Deumasan angesehen und werde es damit versuchen. Das hört sich gut an.

Bei Hametum steht als mögliche Nebenwirkung Juckreiz/Hautrötung- da traue ich mich dann nicht ran.

h-ei4delixna


Da der Saarlandengel erst 26 Jahre alt ist, ziehe ich die Frage nach Ovestin / Oekolp zurück. In dem Alter hat man keine trockenen Schleimhäute durch die Wechseljahre.

Sraarla:ndengyel


Dazu muss ich dir erst mal ein wenig etwas von meiner Vorgeschichte erzählen: ich vertrage keine Östrogene (Pille) über die Leber, denn durch den Östrogenabbau über die Leber habe ich eine Lebervergiftung erlitten. Bin dann umgestiegen auf die 3-Monats-Spritze, die nur Gestagen enthält, sich aber auch nicht über die Leber abbaut. Ich bin auch gynäkologisch operiert (Entfernung des Hymens), was aber nie besser wurde war ein Brennen nach dem Verkehr, ein Gefühl, als würde jemand da ein Feuerzeug dran halten habe ich immer gesagt. Deswegen habe ich Oekolp bekommen, einfach, zum Ausgleich. Ich muss allerdings sagen, dass es mir rückblickend nicht geholfen hat, denn ich habe 2 oder 3 Jahre lang mit Oekolp gecremt und es wurde leider nicht besser. Seit 7 Wochen trage ich nun den Nuva Ring welcher Östrogen und Gestagen erhält, aber der Abbau der Hormone geht an der Leber vorbei....seit ich aber Östrogen habe und es direkt vor Ort an der Schleimhaut abgebaut wird habe ich auch dieses Brennen nicht mehr beim GV; bei mir wars wohl einfach ein Östrogenmangel.

Skaarla"ndiengxel


Naja, ich hatte die trockene Schleimahaut eben durch die Verhütungsspritze, ist ne oft vorkommende Nebenwirkung, hat also nichts mit dem Alter zu tun :p>

Ich mag Deumavan sehr, mach ich mir auch immer nach dem Verkehr drauf. Ne andere Möglichkeit für dich wär auch Multilind, da gibts mehrere Sachen zur Pflege, kannst ja mal schauen: [[http://www.multilind.de]]

hcei|del|ina


Seit Dienstag nehme ich Deumavan. Es hat gleich gut geholfen. Fast immer war das Brennen sofort weg.

Heute habe ich Streß mit meinem Chef gehabt ( war zwar seine Schuld, aber es gab Ärger)- da hilft D. nicht ganz so wie sonst. Wahrscheinlich reagiert auch meine Schleimhaut sauer. Ich trinke jetzt Wasser mit Natron um (hoffentlich hilft es) wieder in den basischen Bereich zu kommen.

Schönes Wochenende für uns beide

:)D @:) x:) *:)

SVaarlpandeXngel


Ich fass es nicht! Eine Leidensgenossin, gibts das denn wirklich?? Mann, du sprichst mir aus der Seele. Ich reagiere da genauso und merke es auch selbst, aber niemand will das glauben. Ich habe einen sehr stressigen Job und wenn ich dann noch sonstigen seelischen Streß dazu bekomme (Ärger im Job oder Privatbereich) dann reagiere ich mit Rötungen/Entzündungen im Intimbereich ohne krankheitswertige Ursache d.h. keine Pilze oder Bakterien oder gar ähnliches; ich merke immer nur, dass da was ist, wenn ich zur Toilette gehe, denn ich habe dann immer so ein Nachbrennen, es hält aber nur Minuten an, dann ist es wieder weg. Ich reagiere so empfindlich im Intimbereich wie andere z.B. Durchfall bekommen oder Herpes und habe mich schon selbst gefragt ob diese unerklärbaren Rötungen mit dem seelischen Gleichgewicht zusammenhängen und wenn du mir nun so was ähnliches von Deumavan berichtest weil du dich geärgert hast, dann zweifele ich auch nicht mehr so sehr an mir.

Was ist das denn mit dem Natron? Bringt das was und wozu ist das und ist es gut??

hheid=elixna


Natron macht, wie ich glaube, den Urin basisch und ich hoffe, daß er somit nicht mehr brennt. Habe allerdings nur Freitag 1/2 Liter Wasser mit 1 doppelten Messerspitze genommen und bis jetzt ( zu deiner Mail) nicht mehr daran gedacht.

Gestern abend und auch heute abend habe ich wieder diese Rötungen und das Gefühl, daß etwas nicht stimmt. Die Rötungen waren jetzt eigentlich länger weg. Vielleicht ist es Streß und darum bin ich übersäuert.

Sieh mal unter

[[http://www.poodlepop.net/die-segnungen-des-natrium-bicarbonicums]]

ist witzig geschrieben, stimmt aber ganz vieles!

Gruß Heidelina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH