» »

Scheidenpilzinfektion, wer weiß Rat?

t`ruedxi hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr geplagten Mädels,

durch Zufall bin ich auf diese homepage gestoßen und ich froh, dass ich mit diesem Problem nicht alleine bin. Seit 10 Jahren habe ich mit Unterbrechungen eine Pilz-und bakterielle Infektion nach der anderen und kein Arzt kann mir richtig helfen. Die Abstände werden immer kürzer. Kaum nachdem ich das Produkt genommen habe, beginnt das ganze Dilemma ein paar Tage später wieder von neuem.

Habe sämtliche Produkte durch und mein Vertrauen zu Ärzten ist dahin. Meine Konzentration und mein Lebensinhalt dreht sich nur noch um jucken, brennen, Schwellung und Termine mit Ärzten ausmachen. Das kann es wohl nicht sein. Wer kann mir Rat geben, was ich noch tun kann?

Die Pille werde ich jetzt absetzen und weniger süß essen. Mal sehen, ob es besser wird.

Werde bald nach Hamburg ziehen. Kann mir jmd. dort einen F-arzt empfehlen, der Ahnung hat?

Vielen Dank an euch und Kopf hoch

supermaus

Antworten
DSan(ixe25


Re: Wer weiß Rat?

Hallo!

Les doch unter dem Eintrag "Hilfe, ich werde meinen Scheidenpilz nicht los", da findest Du viele Tips. Muß mal ausprobieren, was bei Dir hilft! Ich hab mir auch die Arbeit gemacht, alles zu lesen, ist ja schon viel... :-) Ich leide schon seid 9 Jahren daran. Versuche es jetzt mit Multi Gyn Gel, Döderlein und Brottrunk. Aber les selbst mal!

Drück Dir die Daumen, ich weiß genau, wie´s Dir geht. Kopf hoch, wir schaffen das schon alle!

Liebe Grüße

:-)

T/axlli


@truedi

Nimmst du die Pille ? Dann wechsel mal !!!!!!!!!! ;-) Mir hat es geholfen !

taruKedi


Re: Danie25

Hi Danie25,

danke für den Tip. Habe mich informiert, aber die Flut an Informationen erschlägt mich.

Leider scheint es wirklich kein Patentrezept zu geben. Werde wieder den F-Arzt aufsuchen, nachdem ich auf Kadefungin mit nochmehr Juckreiz und Rötungen reagiert habe.

Wie gesagt, meine Psyche ist am Ende und die Ärzte interessiert das Null, ob man wieder richtig fit wird. So ist zumindest mein Eindruck.

Also, dir auch Kopf hoch

Trüdi

T~allxi


@truedi

Ich kenn das ganze Topic "hilfe ich werde meinen Sch.pilz nicht los" auswendig und kann Dir sagen: ES GIBT KEIN PATENTREZEPT ! Jeder muß den Weg finden der für ihn persönlich am besten ist. Die meißten FA's interessiert dieses Problem leider wenig und kümmern sich nicht um die Psyche. Nur Du selbst kannst Dir helfen. Lass es nicht zu das die Infektionen Dein Leben bestimmten. Du mußt sie erstmal akzeptieren, nur dann kannst Du damit klarkommen und nur dann bist Du stark! Solche Infektionen haben auch viel mit der Seele zu tun. Wenn Du Dich unterkriegen lässt wütet der Pilz noch mehr ! Also Kopf hoch, nicht ständig dran denken, ablenken und vieles ausprobiern dann hast Du fast gewonnen ;-)

Nimmst Du nun die Pille oder nicht ? Wenn ja dann wechsel mal. Gynatren-Impfung könntest du auch mal versuchen. Ansonsten wenig Sex machen (ich weiß daß das schwer ist) und wenn doch dann mit latexfreien Kondomen, Döderlein Med Zäpfchen nehmen, Brottrunk trinken und Baumwollunterwäsche tragen. Alles Gute, Talli

tcruexdi


Re: Danie25

Hi Talli

dass mit der Psyche ist so leicht gesagt.

Gestern hat mir mein F-Arzt Fungata, Zinkcreme und Kamillenbäder verschrieben.

Es juckt und brennt, dass ich es nicht mehr aushalte und das seit mehreren Tagen. Heute war ich beim Hautarzt. Der meinte nur,

auf keinen Fall Kamille und Zink, das trocknet aus. Von ihm habe ich jetzt Tabletten gegen den Juckreiz und eine Hammercreme verschrieben bekommen. Er vermutet, dass es Neurodermitis ist.

Hast du davon schonmal gehört, vor allem da unten ??? ?

Wenn das auch nicht hilft, weiß ich auch nicht mehr weiter. Nächste Woche muß ich zu beiden nochmal hin.

Pille: ja, hatte die Belara genommen, habe sie aber jetzt abgesetzt.

Ernährung: werde nur noch Sachen ohne süß essen, und habe mir ein Buch über Pilze und Ernährung gekauft. Ich pack das Problem von verschiedenen Seiten an. Leider habe ich seit gut 2 Jahren sehr mit meinem Magen etc. zu kämpfen. Ich darf solche Hammerprodukte nich so lange einnehmen.

Spritzenkur: ja, habe davon gehört, hilft aber nur bei bakterieller Entzündung. Die kann bei mir auch vorliegen. F-Arzt ist eher skeptisch.

Ich warte nächste Woche ab.

Brottrunk? bekomme ich bestimmt im Reformhaus, habe das zuvor gar nicht gekannt.

Baumwolle: klar schon die ganze Zeit, habe ich diese Liebestöter an.

Gruß und Danke

Truedi

tTruced"i


Re: talli

sorry, hatte dich in der Anschrift falsch eingesetzt

Trüdi

puanthLer3x9


Apfelessig

Ich konnte Kadefungin auch nicht vertragen. Im Gegenteil es wurde immer schlimmer. Ich bekamm zwei Hammertabletten, eine unten eine oben und habe danach zwei Wochen lang täglich 2x ein Sitzbad mit Apfelessig gemacht (5 Esslöffel auf ein Sitzbad und 2 Teel. in 1 Glas Wasser und morgens getrunken. Eklig aber es hat geholfen...toi,toi,toi. Der Darm wird dadurch auch gereinigt und wenn man Probleme mit dem Stuhlgang hat ist es super morgens auf leeren Magen. Die Wirkund ist durchschlagend. Ausserdem habe ich mir die Deumavansalbe und Sagelle Waschlotion aus der Apotheke geholt. ich bin zufrieden.

Viel Erfolg

Gabi (panther39)

S~iQgfrixd


neurodermitis

halli hallo :-)

ich habe auch einen pilz gehabt.. 5 monate duchgehend ohne pause.. jetzt is er angeblich weg. ich glaubs nicht so wirklich weils noch immer juckt..

aba nachdem ich so am ganzen körper neurodermitis habe u die wegen dem maturatress usw jetzt wieder ausgebrochen ist könnt ich mir fast vorstelln, dass ichs da unten auch hab...

ich hab zwar noch nie davon gehört aba was solls...

ich hab aus der apotheke ein ölbad.. balneum hermal heisst das.. kann man als duschgel u als badezusatz verwenden.. vielleicht schmeiß ich mich dann heut amal in die wanne.. kann ja sein dass was bringt ;-)

verzweifel nicht mit deinem jukcreiz den haben viiiiele hier durchgemacht, irgendwann geht er vorbei.. ich weiß in dem moment glaubt man dass man gleich krepiert :-(

lg

B|r+i


@Gabi - Sitzbad

Huhu,

du sagst "5 EL auf ein Sitzbad". Könntest du mir verraten, wieviel "ein Sitzbad" ist - also wieviel Wasser? :-) Von dieser Essiggeschichte hab ich nämlich auch gehört... Nur die Mengeneinheit Sitzbad kenn ich nicht... ;-) Wäre lieb, wenn du mir das sagen könntest!

Alles Gute!

T6al:lxi


Sitzbäder

Apfelessig ist fast genauso gut wie Brottrunk weil beides Milchsäurebakterien enthält. Ich finde aber Brottrunk besser weil das MEHR davon drinn sind (Milliarden !!!) ;-) Brottrunk gibt es in fast jedem Supermarkt (steht entweder bei den Getränken oder bei Nahrungsergänzungsmitteln) oder unter [[http://www.kanne-brottrunk.de]]. ;-)

bneniqtxo


Re: Apfelessig

tatsächlich hatten wir in letzter Zeit schon einige Essigberichte, wo positive Erfahrungen bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Bakterien, Vieren und Pilzen berichtet wurde. Vor ca. 2 Monaten kam beim mdr die Senderreihe "Hauptsache Gesund" so eine Dokumentation, das Essig für die Haut, Haare und eben auch für den Genitalbereich sehr gut ist. Wie wir nun in den Diskussionen herausfanden, hilft die Säure je nach Befall. Der Gyn. kann euch genau sagen, wie euer ph-Wert ist, wenn die Scheide gesund ist. Dann geht zur Apotheke und lasst euch eine Essiglösung herstellen, die diesen ph-Wert entspricht. Damit kann man dann Sitzbäder oder effizientere Scheidenspülungen machen. Im Allgemeinen wird vom Apotheker eine 3 prozentige Lösung bereitet, was auch so vom Frauenarzt genutzt wird. Bei meinem Schatz helfen diese Anwendungen(Sitzbäder und Spülungen) schon 2 Jahrzehnte zur vollsten Zufriedenheit!!! Auch hat Gabi recht, wenn man den Essig trinkt, verändert er innerlich zum Positiven die Darmflora und natürlich erst Recht den Stoffwechsel. Echt geil das Zeug. Essig ist zwar keine Milchsäure, sondern Essigsäure, aber Brottrunk hat wohl auch positive Wirkungen in diesem Bereich. Und wer einmal positive Erfahrungen machte, der wird dann kaum zu Medikamenten wechseln, es sei denn, sie sind wirklich notwendig. Viel Erfolg allen Betroffenen.

APnkaSxch


@truedi

Leider kann ich Dir keinen Arzt in Hamburg nennen, aber frag doch mal die Fr. Dr. Oppelt unter www.lifeline. de im Expertenrat für Scheidenpilz. Die hat mir auch einen in München genannt.

Kamille und Zinksalbe ist das blödeste, was ich je gehört habe, die trocknen wirklich aus!!! Und das ist Horror für eine Scheide, die schon oft mit Anti-Pilz-Mittel behandelt wird.

1. Wurdest Du schon mit systemischen Mitteln behandelt? (Kapseln zum schlucken)

2. Haben die gewirkt?

3. Was hast Du sonst noch gemacht? (Joghurttampon o. Milchsäurezäpfchen?)

4. Benutzt Du für die Wäsche Hygienespüler?

5. Neurodermitis? Hol Dir eine zweite Meinung!

Oft wissen Ärzte dann auch nicht mehr weiter, aber die meisten haben nicht den Mut das einfach zuzugeben. Du gehörst in fachmännische Hände. Ich habe mich auch von meinem Hausarzt in eine Klinik überweisen lassen. Dort werde ich zusammen mit meinem Freund nun anständig behandelt.

6. Essigsitzbäder sind wohl seit Jahrhunderten Hausmittel gegen Pilze, versuch das ruhig.

7. Der Arzt MUSS feststellen können, ob Du eine Pilzinfektion oder Bakterieninfektion hast!!!! Dazu macht er einen Abstrich, legt eine Kultur an und schickt einen Abstrich ins Labor!

Dann erst kann er Dich richtig behandelt, denn Mittel gegen Pilz wirken halt nur gegen Pilze und Mittel gegen Bakterien wirken nur gegen Bakterien!!!

Und eins ist sehr sehr wichtig, grad wenn Du es immer wieder bekommst! Wenn Du mit beiden Infektionen zu tun hast, auch wenn es abwechselnd ist, Du MUßT gegen beides GLEICHZEITIG behandelt werden. Bei mir wurde monatelang beides immer nacheinander behandelt. Was die Ärzte vergaßen ist, dass Bakterienmitteln Pilze auslösen und Pilzmitteln Bakterien!! Das ist total wichtig, sonst braucht sich keiner wundern, dass Du das immer wieder bekommst.

Eines ist sehr wichtig: die Psyche. Mach Dich nicht fertig, es gibt 1000x schlimmeres auf der Welt. Stell Dir vor, Du hättest Krebs oder AIDS oder eine Krankheit, für die aus Kostengründen keine Gegenmittel erforscht werden.... da hättest Du richtige Schmerzen und würdest sterben! Weißt Du, eine weniger große Last, kann Erleichterung sein!

Bitte versuch Dich nicht immer von dem Pilz verrückt zu machen. Such Dir einen ordentlichen Arzt. Und wenn Du noch 3x wechseln mußt, bleib dran. Irgendwann geht das weg.

Untersuche Deine Lebensweise. Rauchst Du? Trinkst Du oft? Ißt Du zu selten Gemüse?

Machst Du Sport? Sport ist eines der wichtigsten Dinge für ein gesundes Immunsystem und wenn Du das nicht machst, bekommst Du einen Pilz. Geh an die Luft, geh wandern, mach was immer Dir Spaß macht. Laß Dich nicht so stressen, weder beruflich noch privat, nimm es Dir nicht so zu Herzen...

Aber ich denke, dass es Dir genauso geht, wie es mir ging, Deine Anti-Pilzmittel lösen eine bakterielle Infektion aus, Deine Anti-Bakterienmittel eine Pilzinfektion. Ich werde zur Zeit mit Mitteln gegen beides (Diflucan gegen Pilze und Sobelin gegen Bakterien) behandelt, obwohl kein Pilz nachzuweisen wäre. Aber durch das Sobelin würde ich sofort wieder Pilze bekommen!

Das ist kein Märchen, ich werde so von Prof. Dr. Weissenbacher, Uniklinikum München, behandelt, wenn ein Arzt blöd fragt. Der ist Spezialist auf dem Gebiet und das kann jeder Arzt nachfragen.

Laß Dich nicht unterkriegen und viel Glück...

t}rue)di


Re: AnkaSCH

Hallo ANKASCH,

vielen Dank für die große Mühe die du dir gemacht hast. Tja, es ist wohl was wahres dran, wenn du sagst, dass die unterschiedlichen Mittel immer verschiedene Symptome auslösen. Das wußte ich nicht.

Werde meinen F-Arzt drauf ansprechen. Ich habe mich nämlich immer gewundert, dass ich nach der Pilzbehandlung sofort eine bakterielle Entzündung hatte. Der Hautarzt meint, dass ich sowas wie Neurodermitis habe. Das kann ja stimmen, aber warum habe ich dann so einen komischen Ausfluß dazu ??? ? Die Creme von ihm hilft doch nur für die Haut.

Sport: ja, ich mach seit vielen Jahren gar nichts mehr. Vielleicht hängt das damit zusammen. Gemüse: ich bin Vegetarierin, ich esse Gemüse, aber Fleisch etc nicht. Fisch aber schon. Ich glaube schon, das mein Immunsystem dadurch auch geschächt ist.

Zurzeit esse ich gar nichts mit Zucker und verzichte auf alles was mir schmeckt. Der F-Arzt meinte, ich solle darauf verzichten. Die Pille habe ich auch abgesetzt. Das wäre ein Hauptverurscher für Pilze. Mittlerweile glaube ich es auch irgendwie.

Aber mit Kondom auf Dauer ist mir auch nicht so recht.

Krankheiten: du hast 100%ig recht mit der Einstellung, dass es weiß Gott schlimmeres gibt. Nur manchmal vergißt man es, vor lauter Jucken.

Danke und Gruß nach München, oder wo immer du auch bist.

Truedi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH