» »

Eierstöcke arbeiten nicht!

E+isQmGann0x815 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich brauch mal Eure Meinung! Im Januar habe ich wegen Kinderwunsch die Pille nach 12 Jahren Einnahme abgesetzt. Vor der Einnahme der Pille hatte ich immer unregelmässig meine Tage. Manchmal mit einer Pause von bis zu 60 Tagen. Nach Absetzen der Pille hat sich nichts verbessert. Meine Frauenärztin hat meinen Hormonspiegel gemessen und meinte nun, dass meine Eierstöcke nicht so arbeiten, wie sie es sollten. Sie könnte mir eine Tablette geben, die meinen Eierstöcken für 1x helfen würden, richtig zu arbeiten. Meine Homöopathin hat mir aber auch im August kl. Kügelchen gegeben, die mitunter auch das heilen sollen. Soll ich jetzt die Tablette meiner Frauenärztin nehmen oder erst mal sein lassen? Ich hab Angst, dass ich nicht schwanger werden kann. Gruss, Eismann 0815

Antworten
blud!dleixa


Hallo Eismann/frau,

wenn du schon vor der Pille unregelmäßige Zyklen hattest, liegt eine Hormonstörung nahe, die deine Frauenärztin durch Blutabnahme ja auch bestätigt hat.

Wichtig: sind die Schilddrüsenwerte mit bestimmt worden? Häufig sind Zyklusstörungen auch durch eine Schilddrüsenerkrankung mit bedingt.

Darf ich fragen, wie alt du bist?

Davon hängt ja ab, ob du noch abwarten kannst.

bZu*dVdlxeia


Sorry, seh schon, Jahrgang 77.

Dann hast du mit dem Kinderwunsch ja noch ein bißchen Zeit.

Du kannst natürlich abwarten, ob die Zyklusstörungen homöopathisch behandelt sich bessern.

Wie oben schon geschrieben, Schilddrüse noch abklären lassen.

Sollte es nämlich an einer Unterfunktion liegen, hilft die Homöopathie wahrscheinlich nicht weiter.

Wenn du ein Jahr nach Absetzen der Pille noch nicht schwanger sein solletst, kannst du dann immer noch auf die Tabletten deine Gynäkologin zurückgreifen.

E9ism3ann0b815


Ich nochmal...

Die Frauenärztin hat auch die Funktion der Schilddrüse geprüft, soviel ich weiss. Von einer Fehlfunktion hat sie jetzt aber nicht gesprochen. Und meine Homöopathin(schwieriges Wort) behandelt das wohl schon, hat mir das aber nicht gesagt.Viell. ist Mönchspfeffer darin. Empfiehlst Du mir, Centrum einzunehmen? Gruss

EXissm=ann0x815


Es macht mich auch ein wenig traurig,

...dass es nicht einfach mal so "klappen kann". :°_

b[udd0lgeixa


Frag mal nach den Schilddrüsenwerten.

Es hat sich noch nicht überall herumgesprochen, dass auch eine versteckte (latente) Unterfunktion, also normale Hormonwerte, aber erhöhtes Steuerhormon, schon Beschwerden machen kann, auch Zyklusstörungen.

Wenn deine Homöopathin (ich schau auch immer zweimal, ob ich es richtig getippt habe ;-) ) dir Mönchspfeffer gibt, solltest du darüber aber Bescheid wissen.

Mönchspfeffer wirkt ähnlich wie Gestagen, ein Hormon.

Solange aber nicht klar ist, wo die Störung liegt, solltest du keinen Möpf bekommen.

Frag doch deine Gyn mal, was sie an Blutwerten genau bestimmt hat.

Hilfreich kann auch Temperaturmessung sein ([[http://www.nfp.de]]) nach diesen Regeln, um zu sehen, wo es im Zyklus hängt und ob überhaupt Eisprünge stattfinden.

Vielleicht erwischt du bei deinen unregelmäßigen Zyklen auch den falschen Zeitpunkt zum "Herzeln", die Eizelle ist maximal 24 Stunden befruchtungsfähig.

Natürlich wäre es schön, wenn du sofort im ersten Zyklus nach Pille schwanger geworden wärest, leider ist der Körper keine Maschine, und es klappt nicht immer nach Plan.

Und vergessen werden darf auch nicht, dass es möglicherweise am Mann liegt, wenn es nicht klappt.

Centrum sind Vitaminpillen, oder?

Wichtig ist vor der Schwangerschaft und in den ersten drei Monaten eine ausreichende Versorgung mit Folsäure, bei normaler Ernährung sind zusätzliche Vitamine nicht unbedingt nötig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH