» »

Verminderte LIbido durch Pille - Kommt sie wieder?

m]axi*millixon hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

ich hoffe ich bin hier im richtigen unterforum.

meine freundin hat vor ca. einem monat ihre pille gewechselt. sie ist von einer östrogenfreien auf die niedrigst dosierte pille auf dem markt umgestiegen, namens mirelle.

sie hat jetzt alle wirkstoffhaltigen pillen (4 sind nur placebos) durch. die pille scheint relativ geringfügig in ihren körper einzugreifen (mal abgesehen davon das eine pille natürlich in den körper eingreift). d.h. sie hat kein brustspannen oder sonstiges.

trotzdem haben wir ein problem. seit ca. einer woche verspürt sie keine wirkliche geilheit mehr. egal was ich tue, bis vor einen monat war das noch ein garant dafür sie geil zu machen, scheitert.

wir hatten in dem letzten halben jahr schon äußerst wenig sex , da sie problemem it ihrer vagina hatte. wir sind heil froh das wir diese nun scheinbar im griff haben. und sie hätte auch wirklich gerne sex nur sie wird eben nicht geil.

wir hatten mitlerweile schon 4 wochen gar keinen sex mehr, (übers das ganze halbe jahr kaum) was uns beide natürlich sehr belastet.

deswegen meine frage an euch:

sollte sich jetzt innerhalb der nächsten 2 wochen nichts tun, besteht dann überhaupt noch die chance das ihre libido unter dem einfluss dieser pille wiederkommt? oder eher nicht?

da wir nicht auf die pille verzichten wollen, gibt es vielleicht noch andere präparate die noch weniger in den zyklus eingreifen? ich hörte irgendwas von 3 phasen präparate?

ich bin sehr dankbar für jede antwort.

Antworten
dcieSanxfte


Nur zur Info: wenn einmal der Libidoverlust unter die hormonelle Verhütung eingetreten ist, bleibt das auch so - egal welches Präparat sie durchprobiert.

Die Situation wird also nicht besser werden, solange sie die Pille nicht komplett absetzt und eine nicht-hormonelle Methode (Kondome, Spirale, NFP, Diaphragma) verwendet.

Ich habe diesen Prozess selbst schon erlebt: ich hatte kompletten Libidoverlust unter den Hormonen und wurde ihn erst los, als ich sie komplett abgesetzt habe. Jetzt habe ich wieder Lust ;-)

Ihr werdet euch also überlegen müssen, ob ihr so weitermachen wollt und sie solange die Pille weiternimmt und keine Lust hat oder eben den Versuch wagt, sie abzusetzen und dafür wieder Lust zu bekommen.

meax#imi0llioxn


ja das ist wirklich eine ganz tolle entscheidung. man ich bin echt am ende. dieses sexproblem macht mich langsam wirklich fertig.

K/ad_da21


Schön, dass ihr es so bald festgestellt habt. Ich habe mich fast 2 Jahre mit Libidoverlust herumgeschlagen, bis ich mich endlich dazu durchringen konnte, die Pille abzusetzen. Und dann wurde es wieder wie früher!

mKa<ximiBllxion


also gibt es keine chance das die wiederkommt? kann es vielleicht auch an der umstellung liegen?

spirale kommt für uns nicht in frage, aber kondom, da stehen wir beide nicht so drauf. immer die angst das was passieren kann.

irgendjemand da oben will das wir keinen sex mehr haben

K=ad=da2x1


Nein, die Libido kommt normalerweise nicht wieder, wenn man die Hormone nicht absetzt (und das sagt keine Hormongegnerin, sondern leider ist das realistisch...). Aber macht euch nicht verrückt! Ich habe genau dasselbe durchgemacht und habe letztendlich eine Kompromisslösung gefunden: die sympto-thermale Methode (mit der man mit einer Sicherheit von 99,9% bzw. nach dem Eisprung 100% die unfruchtbaren Tage im Zyklus herausfinden kann) + Kondome an den fruchtbaren Tagen.

dDieSpanfxte


Ihr könnt euch mal zu

Diaphragma ([[http://www.rbx.at/sexlove/verhuetung/760309.php]])

Spirale/Gynefix ([[http://www.villarsgyn.ch/gynefix.htm]])

NPF ([[http://www.nfp-forum.de]])

erkundigen und rausfinden, was davon für euch das richtige ist.

m|aximi:llxion


besteht nichtmal die möglichkeit dass das ganze vielleicht auch nur momentan an der umstellung auf die neue pille liegt? sie nimmt diese ja gerade mal einen monat.

Laöck3chen


Die Möglichkeit besteht immer, keiner wird das hier zu 100% ausschließen können. Aber leider ist die Wahrscheinlichkeit, dass das zutrifft eher gering. Wir können dir ja auch nur das sagen, was bisher bei den meisten Frauen zutraf.

Warum versteift ihr euch so auf die Pille? Beschäftigt euch doch erst mal ernsthaft mit anderen Verhütungsmethoden, dann werdet ihr sehen, dass man auch ohne Hormone entspannt Sex haben kann.

Liebe Grüße

CXolli2ne


Ich hatte dasselbe Problem: nach Jahren der problemlosen Pilleneinnahme hatte ich den komlpetten Libidoverlust. Bis ich herausgefunden hatte, dass es an der Pille lag, hat es einige Zeit gedauert (u.a. weil die Ärzte diesen Zusammenhang vehement abgestritten hatten). Ich habe dann das Präparat gewechselt, aber als keine Besserung eintrat, habe ich die Pille abgesetzt- und siehe da: Lust wieder da!

LG Colline

m(aiximxillion


es ist so das es für uns nicht vieles anderes gibt. die spirale kommt für uns aus ethnischen gründen nicht in frage (wir sind keineswegs gläubig aber dabei würden wir uns nicht wohl fühlen, besonders meine freundin nicht), ehe die thermalmethode verlässlich wirkt, z.b. mit dem ladycomp kann es durchaus 10 monate dauern nach der pillennutzung, deswegen wird es wohl darauf hinauslaufen das wir die pille absetzen und eine pillenpause machen und es irgendwann wieder damit probieren.

Cpollkine


ehe die thermalmethode verlässlich wirkt, z.b. mit dem ladycomp kann es durchaus 10 monate dauern nach der pillennutzung

Soweit ich weiß, sind diese Computer nicht sehr sicher und sollten nicht von Frauen angewendet werden, die auf keinen Fall schwanger werden wollen. NFP wäre mMn eine bessere Alternative. Damit kann man sofort beginnen und es wird wahrscheinlich keine 10 Monate dauern, bis man die Zyklen entsprechend sicher ausgewertet hat. Aber es gibt hier einih´ge NFP-Expertinnen, ich kenne mich da nicht so gut aus.

die spirale kommt für uns aus ethnischen gründen nicht in frage

Wegen der Nidationshemmung oder warum? Allgemein kann die Kupferspirale/Kupferkette wohl nidationshemmend wirken. Die eigentlich Wirkung beruht aber auf der Lähmung der Spermien durch die Kupferionen. Sollten einige Spermien "durchkommen" und ein Ei befruchten, wird dieses durch den Fremdkörper am Einnisten gehindert (Nidationshemmung). Wie oft das im Endeffekt vorkommt, kann ich nicht sagen. Ich war bisher immer der Ansicht, dass eine solche Nidationshemmung so gut wie nie vorkommt, weil eben das Kupfer an sich schon lähmend wirkt.

LG Colline

SFucextte


die spirale kommt für uns aus ethnischen gründen nicht in frage

Warum denn das?

SQuce)tte


Also wenn es wirklich an der von Colline angesprochenen nidationshemmenden Wirkung liegt, dann ist das ein sehr schwaches Argument. Die Pille wirkt auch nidationshemmend. In erster Linie verhindert sie zwar den Eisprung, aber es könnte sog. Durchbruchsovulationen trotz Pille geben, so dass dann die Pille eine Schwangerschaft durch Nidationshemmung verhindert. Das kriegt man als Frau gar nicht mit.

d$iLeS$anfte


Ich mag die Spirale auch nicht - und das liegt daran, dass ich mir keinen Fremdkörper in meine Gebärmutter legen lassen würde. Ich kann also die Beweggründe gut verstehen, sollte es nicht andere Gründe haben.

Jedenfalls kann ich NFP (sprich: symptothermale Methode) wirklich empfehlen. Dabei muss man gar nicht warten, sondern kann gleich nach Absetzen der Pille beginnen. Und die Mehrheit der Frauen hat dabei bereits im ersten Zyklus einen Eisprung und kann dementsprechend auswerten und auch nach dem ausgewerteten Eisprung ungeschützten Sex haben.

Außer dieser sehr sicheren Methode (hat einen PI von 0,19) gibt es noch andere sichere Methoden:

Diaphragma

Kondome (+ Diaphragma)

[[http://www.med1.de/Apotheke/Produkt/Femidom-Frauenkondom-3-Stueck-4262441/ Femidom]]

Portiokappe

Man muss sich eben nur etwas erkundigen und umsehen - aber sichere nicht-hormonelle Methoden gibt es auf jeden Fall - man muss sie eben nur zuverlässig und richtig anwenden (muss man aber bei der Pille auch).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH