» »

Mein Hormonchaos geht weiter: Nun Ergalea

miel8C00 hat die Diskussion gestartet


Nun nehme ich die Ergalea, nachdem ich bemeerkte, dass ich die Valette nicht mehr so gut vertrage (Pickel, Hitzewallungen, Kopfschmerzen...).

Ergalea enthält die gleichen Wirkstoffe wie Diane35. Ich habe vor einer Woche mit der Einnahme begonnnen. Hab zwar jetzt Angst, dass ich wieder starken Haarausfall bekomme, aber bis jetzt hat sich noch nichs getan, aber es kann (hoffentlich nicht) noch werden.

Seit Montag habe ich nun das Problem, dass es über meiner rechten Schläfe ganz komisch rauscht und manchmal auch weh tut. Es ist so, als ob sich das Blut da staut und nahc einer Minute dann wieder weg geht. Hab schon Angst gehabt, dass ich einen Schlaganfall bekommen, echt!!! Kopfschmerzen hab ich nicht. Kennt das jemand ???

Antworten
Snonnja76m21x1


mel bist du wahnsinnig? willst du dich umbringen? du verträgst das zeug halt nicht. geh sofort zum hausarzt, setz die pille ab und lass dir was blutverdünnendes geben bzw. nimm aspirin. lass an der stelle ultraschall machen.

wenn du weiter die pille nimmst, dann kann es bös enden. du verträgst du hormone doch sichtbar gar nicht!

m$el80x0


Jetzt geht es mir allmählich besser. Ich habe das ganze unter anderem auch auf die Massage geschoben, die ich wegen meiner schlimmen Nackenverspannungen bekomme. Das tut immer noch höllisch weh und zieht bis in den Kopf. Vielleicht kam es ja davon. Hab erstmal ein Aspirin genommen und werde morgen zum Hausarzt (!) gehen.

dRie'SanJftxe


Die Diane ist sehr hoch dosiert (de facto die Ergalea auch) und sollte man generell nicht länger als ein halbes Jahr nehmen.

Ich würde auch sagen, dass du sehr mit deiner Gesundheit spielst, aber das muss jeder selbst wissen, welches Risiko er eingeht, auch wenn er schon sichtliche Anzeichen hat.

m{el3800


Mir ist schon kalr, dass dauerhafte ormonzufuhr nicht sooo gesund ist, aber höre ich mit den Hormonen auf, geht das Zystentheater wieder los. Leider ist kein FA bereit mir die antiandrogene Pille Valette zu verordnen (Kassenrezept), obwohl mir die Kostenübernahme von meiner Krankenkasse genehmigt wurde. Was soll ich da tun? Da muss ich ja das nehmen, was die mir verschreiben.

SPuc&ettxe


Die Diane 35 ist nicht sehr hoch dosiert, es gibt sowohl niedriger als auch höher dosierte Pillen. Sie steht aufgrund von Tierversuchen im Verdacht leberschädigend zu sein, das hat sich in der Praxis bislang aber nicht bestätigt, bei den vielen Frauen, die diese Pille bisher schon genommen haben.

In einer Fachinformation zur Diane 35 steht zur Behandlungsdauer folgendes:

Behandlungsdauer

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Schweregrad der Androgenisierungserscheinungen und ihrem Ansprechen auf die Behandlung; im Allgemeinen beträgt sie mehrere Monate.

Es wird empfohlen, Diane-35 nach dem Abklingen der Symptome noch über 3 bis 4 Zyklen anzuwenden. Wenn es Wochen oder Monate nach dem Absetzen zu Rezidiven kommt, kann erneut mit Diane-35 behandelt werden.

Nur was ich nicht verstehe:

Leider ist kein FA bereit mir die antiandrogene Pille Valette zu verordnen

Du hast doch die Valette genommen und geschrieben, dass du die nicht mehr so gut verträgst. Warum willst du die dann wieder haben?

dqiDeSRanfftxe


Naja, die Pille ist zumindest was die Schäden an der Leber angeht, sehr umstritten (und ja auch nicht gerade niedrig dosiert, soviel ich weiß).

Jedenfalls denke ich, dass dich die Pille langfristig nicht von deinem Problem fern halten wird bzw. dir eher noch mehr Probleme bereitet. Du solltest eher mal die Pille absetzen und schauen, ob es wirklich wieder zu den Zysten kommt (muss nämlich nicht sein) und ob eine hormonelle Störung vorliegt. Das kann man aber nur checken, wenn du die Pille abgesetzt hast und man einen Hormonstatus machen kann.

mJel8x00


Du solltest eher mal die Pille absetzen und schauen, ob es wirklich wieder zu den Zysten kommt (muss nämlich nicht sein) und ob eine hormonelle Störung vorliegt. Das kann man aber nur checken, wenn du die Pille abgesetzt hast und man einen Hormonstatus machen kann.

Ist alles letztes Jahr geschehen.

Wenn ich die Pille absetzte, dann dauert es keine zwei Monate und ich bekomme wieder Zysten (immer am rechten Eierstock), Zwischenblutungen und starke Regelblutungen.

In einer Fachinformation zur Diane 35 steht zur Behandlungsdauer folgendes

Die Fachinfos fordere ich mir auch immer an. Hab das natürlich zu Diane auch gelesen ;-)

K'adUda2x1


Das mit der Valette verstehe ich auch nicht. Jeder Arzt kann dir die Valette verschreiben. Oder gehts dir nur darum, dass die Kasse nicht bezahlt? An der Gesundheit sollte man nicht sparen. Die Valette ist der Diane vorzuziehen, wenn man beide verträgt. Wenn du die Valette allerdings, wie Sucette schreibt, sowieso nicht verträgst, verstehe ich nicht, warum du sie wieder haben möchtest?

mSel+800


Vor zwei Jahren hatte ich schonmal die Valette und da super vertragen. Jetzt habe ich zusammen mit dem Endokrinologen einen Antrag gestellt, dass die Kasse die Kosten übernimmt und das hat sie auch bewilligt. Nur meine FÄ wollte sie mir trotzdem nicht aufschreiben. Na ja, jedenfalls hat mir mein Endokrinologe sie mir dann verschrieben und vor drei Wochen merkte ich dann, dass ich Kopfschmerzen, Hitzewallungen und alle mögliche Zustände bekam.

Laut Leistungskatalog gibt es die Pille nicht mehr zur Therapie. Deshalb der Antrag.

Kcaddxa21


Zur Therapie nicht, aber zum normalen selbst-bezahlen gibts sie immer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH