» »

Beinschmerzen während der Menstruation

dSonn'a25 hat die Diskussion gestartet


hallo!!

ich bin sicher das es einige frauen gibt, die leider in der zeit ihrer menstruation einige schmerzen haben.

doch mein problem ist etwas anders,... deswegen habe ich bis heute noch keine hilfe bzw lösung für mein problem gefunden.

wärend meiner regel habe ich unheimliche schmerzen in meinem rechten bein. beschreibbar sind sie wie krämpfe, welche ganz leicht anfangen und innerhalb einer halben stunde unheimlich stark werden können und sich über stunden hinausziehen, allerdings mit intervallen in denen ich keine schmerzen habe, aber die werden mit der zeit auch immer kleiner.

ich weiss wirklich nicht was ich machen kann um nicht jeden monat 1-3 tage so furchtbar zu leiden. ich bitte um eure hilfe,.... sonst bin ich mit meinem alphabet auch am ende, denn die ärtze verschreiben mir nur "normale" und leichte schmerzmittel bzw tabletten gegen menstruationsbeschwerden.

ich danke im vorraus!!

Antworten
S#chwi4mmerixn


Das hängt schon mit den Gebärmutterkontraktionen zusammen. Es gibt viele Frauen, die auch Geburtswehen stark in den Beinen spüren. Helfen normale Schmerzmittel denn nicht?

d<onn4a2x5


fast gar nicht, ausser das sich mein körper schon längst an schmerzmittel wie parkemed gewöhnt hat (welches auf dauern ja für den magen auch nicht gerade gesund ist), ist es mir nun keine große hilfe mehr. und auf andre schmerzmittel habe ich auch schon zugegriffen.

aber das es zum beispiel damit zutun hat wusste ich nicht!!

Danke!

H\u/mme#lfluxg


Kann sein, dass durch die die Gebärmutterkontraktionen auch dein Ischiasnerv gereizt wird. Wie geht es denn deinem Rücken ansonsten so? Machst du Sport? Hattest du schon einmal Probleme mit dem Rücken?

SGcGhwikmmerixn


Wie kommt das, dass dein Körper sich an Schmerzmittel schon gewöhnt hat? Nimmst du oft welche? Und warum? Nur, weil man einmal im Monat für ein paar Tage etwas einnimmt, tritt keine Gewöhnung ein...

Was ich empfehlen kann, ist Buscopan. Das lindert Verkrampfungen. Hast du aber wahrscheinlich schon ausprobiert, oder? Und ansonsten Ibuprofen, ruhig im Ausnahmefall mal 600-800 mg. Das müsste eigentlich helfen.

S6uce`tt:e


Die Pille nimmst du nicht zufällig?

dSocnna2x5


meinem rücken geht es eigentlich sehr gut. probleme habe ich nie mit meinem rücken,... obwohl ich sehr selten sport mache. und wenn ich meine tage habe dann wäre das, dass allerletzte was ich machen würde.

ich habe mir auch shcon überlegt die pille zu nehmen um die shcmerzen zu lindern,.. doch dann habe ich mich zuerst erstmal doch für das pflaster entschieden (bei meinem gedächnis ist das eindeutig klüger).

Buscopan habe ich noch nicht ausprobiert. aber das werde ich mir sofort demnächst aus der apotheke holen!!! danke für den tip!!

aber ibuprofen nehme ich auch öfters,...

ich probiers jetzt mal mit dem neuen medikament und hoffe sehhhrrrrr das es mich erlösen kann.

dankesehrr!!

CyrazyZDarlxing


also, weiß ja nicht, ob man das damit in verbindung bringen kann.... aber wenn ich wadenkrämpfe habe, nehme ich magnesium *g* wirkt wunder ;-)

aber bei dir scheint das ja nen anderen zusammenhang zu haben.

c}oldBasi)ce200x2


Also Ibuprofen ist so ziemlich das beste Mittel, das ich gegen Menstruationskrämpfe kenne. Jedenfalls wirkt das bei mir gut. Nimm eine 400mg und ne dreiviertel stunde oder stunde später nochmal eine 400mg. Mit viel Wasser und dann solltest du spätestens 2h nach Einnahme der ersten Tablette schmerzfrei sein. Viel Glück @:) (Aber Buscopan würd ich auch mal testen. Aber Ibu sollte garantiert helfen.)

SJuceWttxe


Das Pflaster kannst du auch im Langzyklus anwenden, also erst nach 6 Pflastern oder so Pause machen. Dann hast du zumindest seltener Beschwerden.

Ich würde wie bereits vorgeschlagen auch mal zusätzlich Magnesium nehmen, und zwar nicht erst während der Pflasterpause, sondern permanent. Nicht nur Wadenkrämpfe sondern auch Unterleibskrämpfe oder sonstige Muskelkrämpfe können vom Magensiummangel kommen. Schaden kann es zumindest nicht. Gerade wenn man hormonell verhütet wird vermehrt Magnesium ausgeschieden.

a?ri%ellxy


Kenn ich!

Ich hatte auch immer während meiner Regel höllische Schmerzen im Bein! Ich bin dann zum Arzt und wurde geröntgt. Und siehe da, meine Kniescheibe war defomiert (Will dir jetzt keine Angst machen!!!) Ich hatte aber echt nur Schmerzen, während ich meine Periode hatte. Mein Arzt meinte dann, dass die Regel Schmerzen (also, von irgendwelchen "Sachen", die man sonst auch hat) verstärken kann.

Hast du denn mal dein Bein untersuchen lassen? Oder hat man dir einfach so Schmerzmittel verschrieben, weil man dachte, die Schmerzen kämen halt von der Periode?

D,iIffertxer


@donna25

hallo,diese Beinschmerzen habe ich leider auch.Zieht vom Kreuz bis in den rechten Oberschenkel.nehme dann doppelte Dosis(600mg)Ibuprofen hilft mir ganz gut.Das schlimmste war die geburt meiner ersten Tochter,dir ging quasi über die Beine.Hört sich vielleicht doof an,war aber so.

@:)

:)* Tschau

DPiue Sha!nti


donna25

Versuch es mit Voltaren dolo. Ich hab das Problem auch. Hatte etliche Medikamente probiert, z.B GynoNeuralgin, etc... Aber Voltaren haben mir geholfen.

r[eccovexry


Mir ziehts bei der Mens die Beine runter bis in die Fusssohlen ... schon immer.

Ibuprofen 400 helfen bei mir (wie schon erwähnt spätensten nach 2 Stunden und dann 4 Stunden später erneut).

Gute Besserung!

Ycoikxo


also ich hab die gleichen schmerzen, kann manchmal schon nich mehr laufen! Ich habe endometriose und man vermutet, das ich herde im Rücken sitzen habe...bei mir sind schmerzen jedoch links!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH