» »

Gebärmutter - und Scheidenseptum

SjunRiise hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Problem?

Bei mir wurde eben dieses Schon vor 2 Jahren festgestellt...Mein FA sagt, solang mich das nicht stört, müsse man es nicht unbedingt operieren...

Irgendwie denke ich da aber schon drüber nach...

GV kann ich haben, bin ab und an mal wund, und hab auch Probleme mit BEs, aber ich weiß nicht, in wie weit, dass miteinander im Zusammenhang steht. Tampons kann ich nicht benutzen, bzw kann es schon, aber dann läuft es quasi auf der anderen Seite trotzdem heraus.

Ich hab eben auch total Angst vor so einer OP, zB das dabei richtig was kaputt geht und ich keine Kinder mehr kriegen kann. Auch die Narkose macht mir zu schaffen, da ich auch noch unter Emetophobie leide, habe ich eben Angst, dass mir von der Narkose schlecht wird.

Andrerseits hab ich aber auch Angst, dass mit so einem Septum, das Kinder kriegen auch problematisch wird. Deswegen würde ich gerne wissen ob jemand von euch auch so etwas hat, bzw so etwas nicht mehr hat, weil es wegoperiert wurde.

Mein FA sagt, operieren würd er das nur, wenn ich ne Fehlgeburt hätte usw und man merken würde, dass es daran liegt. Aber irgendwie macht mit das Ding trotzdem Angst, und ich wäre es irgendwie schon gerne los :°(

Wäre lieb, wenn mir jemand was dazu sagen könnte... @:)

Antworten
S;unRisxe


Schade...Niemand?

Z_usFanna


Kann dir weiterhelfen!

Bei mir wurde vor ca. 5 Jahren ein Gebärmutter- und Scheidenseptum festgestellt. Mitterweile wurde mir das Scheidenseptum entfernt. Jetzt habe ich erfahren, dass Sex auch Spaß machen kann. Meiner Meinung nach würde ich mir das Septum entfernen lassen.

Lg Zusanna

D7ine1


Scheidenseptum

hallo ihr lieben,

bei mir wurde erst mit 25 nach einer bauchspiegelung (mein gyn hat mich mit verdacht auf einen tumor! ins krankenhaus geschickt!) ein scheidenseptum + 2 gebärmütter festgestellt! ich war natürlich ziemlich geschockt, wußte bis dahin überhaupt nicht, dass es sowas gibt - zumal ich seit meinem 15 lebensjahr

regelmässig zur kontrolle beim frauenarzt war.

inzwischen habe ich erfahren, dass jedes weibliche baby zu anfang diese 2 angelegten gebärmütter hat, welche sich in der ca. 9 woche der schwangerschaft erst zu einer "verwachsen" - das hat bei mir halt nicht stattgefunden. Lt. meinem Doc, sind davon

sogar 5% aller Frauen betroffen - oft ohne es zu wissen!

im lezten jahr habe ich dann durch eine eileiterschwangerschaft mein baby verloren und auch der linke eileiter wurde dabei durchtrennt. die ärzte haben gesagt, dass man auch nur mit einem funktionstüchtigem eileiter schwanger werden kann. da bisher diese 2. schwangerschaft leider ausgeblieben ist, hat mir mein arzt geraten, das septum entfernen zu lassen, da so die chance größer ist, dass beim gv auch der samen auf die richtige seite (mit intaktem eileiter) kommmen kann! habe dann lange im netz gesucht - um beiträge zu finden, von leuten, die bereits so eine op hinter sich haben. vor 4 wochen war es dann soweit und alle, denen so eine op bevor steht oder mit dem gedanken spielen,

kann ich nur raten: traut euch! es war überhaupt nicht schlimm, ich habe auch direkt nach der op überhaupt nicht gemerkt, das dort geschnitten wurde - wirklich. in diesem zuge hat man bei mir dann gleich eine durchlässigkeitsprüfung des intakten eileiters gemacht und das wieder mit bauspiegelung (kleiner schnitt im bauchnabel + einer in der bikinizone), diese schnitte, waren das

einzige was ich gespürt habe, aber auch nicht dolle! nach dieser op

soll nicht nur das schwanger werden "leichter" gehen, sonder auch die benutzung von tampons - schmerzfrei und vor allem ausreichend! darüber hinaus, kann ich nur bestätigen, dass der gv viel schöner ist, obwohl ich angst hatte, dass nun alles sehr weit ist und für meinen freund evtl. weniger schön - hier kann ich aber auch nur allen sagen, mein freund kann keinen (!) unterschied feststellen.

vielleicht konnte ich ein paar von euch mit diesen info´s etwas helfen und mut machen - die mädels, die diese op schon machen lassen haben, können dies mit sicherheit auch bestätigen!

l

e)ngexl21


hallöchen

hab auch ein scheidenseptum

bei mir haben sie es erst während der schwangerschaft festgestellt und gesagt das es bei der geburt stören könnte,

mein sohn ist normal zur welt gekommen und das scheidenseptum bei der geburt gerissen,haben es dann wieder genäht,dann haben sie aber gesagt das ich es untersuchen lassen soll und evtl.vor nächster schwangerschaft entfernen lassen,dann hat mich meine frauenärztin untersucht und gesagt solang es mich net stört und alles ok ist,brauch ich es mir net entfernen lassen auch nicht wenn ich wieder schwanger bin,der kopf kopf drückt es bei seite und wenn es dann wieder reißt nach zweiter geburt ,dann kann ich es entferen lassen oder auch nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH