» »

Frage zur untersuchung beim frauenarzt, bitte um antwoten

l^uc1ky-mo hat die Diskussion gestartet


hallo icham gerade vom FA nach hause gekommen und ich fühle mich ganz komisch , ich weis nicht ob das normal war was der gemacht hat... ich habe schon viele FA´s durch zweg umzüge oder weil mir der arzt nicht passte... nun dachte ich , ich suche mir ein festen wo ich bleiben kann. also ging ich heute zu dem termin mit der ganz normalen vorsorge. erst das übliche bla bla.. dann unten rum freimachen, so weit so gut, er tastet mich unten ab machte ein abstrich und mit einem stab ein ultraschall von innen ( Gebärmutter und eierstöcke) aber dann steckte der mir sein finger ohne vorwarnung in meinen po. und meinte wie es drin war das ist wichtig da mal zu fühlen. er ging da ein paar mal rein und raus, was ich ekelig fand ( ich hasse anal und finde es wiederlich) ich war so baff weil ich diese "untersuchung" nicht kenn........ naja dann habe ich mich angezogen und er hat mir die Brust abgetastet habe mein rezept bekommen und konnte gehen.

bis auf das "anale" war alles ok aber dieses fingern am po davon habe ich noch nie was gehört. es lasst mir keine ruhe bitte erzählt mir eure erfahrungen........

gruß

Antworten
Snucetxte


Meine FÄ macht das auch nicht, bei einem anderen FA war ich noch nie. Einige FAs führen aber durchaus routinemäßig auch rektale Untersuchungen durch, ungewöhnlich ist das nicht.

Mir wäre es aber auch unangenehm, ich würde das nicht wollen.

hMerzlPeinx79


kenn ich auch nicht

ich war bis jetzt bei einem fa und bei zwei fä. aber von denen hat das auch keiner gemacht

bUvgonsxen


Ich kenne das von meinen allerersten FA-Besuchen. In den letzten Jahren scheint die Untersuchungsmethode aber ausgestorben zu sein (zugunsten von vaginalem Schall?) :-/.

x_ZaUbErvMaUsxx


habe auf so ner seite etwas gefunden (weiß leider nicht ob ich den link hier angeben darf, da an die seite nen forum angeschlossen ist. naja jedenfalls habe ich unter untersuchung dies hier gefunden:

"Rektale Untersuchung

Die rektale Untersuchung dient entweder als Ersatz oder als Ergänzung der vaginalen Untersuchung. Sie ermöglicht die Abtastung der inneren weiblichen Organe genauso wie eine Scheidenuntersuchung. Sie wird meistens durchgeführt, wenn Du noch Jungfrau bist. "

wer interesse an der quellangabe hat einfach ne private nachricht senden :-)

zu meiner eigenen erfahrung: meine fä is mir noch nie an den po gegangen, find ich ehrlich gesagt auch besser

lMuckxy-mo


hi leute

also ich bin keine jungfrau mehr ich nehm seis ich 14 bin die pille und habe seid dem ich 15 bin sex ( mal mehr mal weniger) er hatte mich ja vaginal abgetastet und hat mir so ein ultraschall stab da ja reingeschoben und ddat damit meine eierstöcke und so angeschaut.. wie er mit alles durch war fingerte der mir da echt ( ich spinn nicht) am po ich kommte nix sagen saß ganz steif da nach 5-6 mal rein und raus sagte er nur ziehen sie sich an. ich weiß nicht aber da geh ich nie wieder hin......... oh man also mir war das nicht ganz koscher da .

lCuckpy-mxo


ps nun bin ich 26 in 3 wochen 27 jahre alt

sgcf


Hallo !

Ich bin selber seit 10 J. FA und möchte das mal kommentieren:

1. Generell sollte vor jeder Untersuchung ein kurzes Gespräch erfolgen, bei dem die Patientin vollständig bekleidet ist.

2. Sobald eine Patientin "unten rum" nichts mehr an hat, muss bei mir eine Arzthelferin am Stuhl sein. Ich weiss, dass einige Kollegen das nicht tun, um Kosten zu sparen - es gehört sich aber nicht.

3. Jeder Schritt der Untersuchung wird angesprochen und erklärt: "Ich schaue jetzt mal in die Scheide rein", "ich entnehme jetzt den Abstrich","ich taste jetzt mal die Gebärmutter und die Eierstöcke ab" usw.

4. Laut Krebsvorsorgerichtlinien wird die rektale Untersuchung ab dem 50. LJ. empfohlen und wird üblicherweise zwischen der vaginalen Untersuchung und dem transvaginalen Ultraschall durchgeführt - natürlich auch nach vorheriger Ankündigung und Verzicht, wenn die Patientin diese Untersuchung explizit nicht wünscht !

Um es im positivsten Sinne zu interpretieren: Evtl. hat der Kollege die Untersuchung vergessen, es ist ihm während des Ultraschalls siedendheiß eingefallen und er hat die U schnell, mit etwas Hektik, nachgeholt.

MfG, scf

hberz!le#in79


oh

ein spezialist!*:)

also mir war das neu mit der untersuchung. alles andere kenn ich so auch. aber dass das auch gemacht wird wußte ich nicht

bin ja auch noch keine 50 :-D

C?-Bra


keine Panik

Meine FÄ macht das, seit ich 25 bin. Ist unangenehm, aber Vorsorge ist doch wichtig!? Und man muss es ja nur 2x im Jahr über sich ergehen lassen...

lcaumpetexr


Untersuchung

2. Sobald eine Patientin "unten rum" nichts mehr an hat, muss bei mir eine Arzthelferin am Stuhl sein. Ich weiss, dass einige Kollegen das nicht tun, um Kosten zu sparen - es gehört sich aber nicht.

Mir, als Patientin ist es extrem unangenehm, außer dem Untersucher, bei der, für mich ohnehin entwürdigenden Haltung auf dem gyn. Stuhl noch eine fremde Person dabei zu haben.

Mir ist es bei der letzten VU so ergangen, dass die Arzthelferin (Azubi) gebeten wurde, das U-Schall-Gerät einzuschalten und dabei mal "so eben" auch einen tiefen Blick auf meine Genitalien geworfen hat.

Ob das unabsichtlich passiert ist, weiß ich nicht. Ich bin selber Krankenschwester und habe auch bei gyn. Untersuchungen assistiert, aber soviel Takt-und Feingefühl sollte jeder, auch ein Azubi haben.

Diese FÄ sieht mich auf jeden Fall nicht wieder :-/

L/a Esc"ada


auch bei gyn. Untersuchungen assistiert, aber soviel Takt-und Feingefühl sollte jeder, auch ein Azubi haben.

sowas finde ich auch daneben, was soll der mist? %-| habe ja auch zig mal bei gyn untersuchungen mitgewirkt aber ich bin nie auf die idee gekommen der frau mitten in den schritt zu glotzen :-/ wozu auch? und vor allem: wie muss die frau sich dabei fühlen?

sowas wusste ich schon mit anfang 17 als praktikantin, dass das unpassend ist.

lzamSpCetxer


sowas wusste ich schon mit anfang 17 als praktikantin, dass das unpassend ist.

:)^

vgere4nale`in


Ich sehe das so wie lampeter... mir ist das auch lieber wenn mich der Arzt alleine untersucht und nicht noch eine fremde Person dabei ist...

Bei meinem Arzt ist das so, dass er mich alleine untersucht und ich habe auch Vertrauen zu ihm!

L]a EHs"cada


mein doc hat ne assistentin aber die sind alle kompetent und nicht an meinen äußeren geschlechtsorganen interessiert, so dass sie das bedürfnis verspüren, draufzustarren

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH