» »

Brennen in der Scheide beim Sex

_"Nigh/tmarSe_


Hey Mondini

Nein das es gut is weil es alle nehmen hat auch keiner hier behauptet...auch ich nicht. Nur jede Frau ist anders bzw jeder Körper reagiert anders auf hormonelle Verhütung.

Ich hab nie geglaubt oder die Pille in den himmel gelobt gerade weil es hormonell ist und auch viele andere beschwerden auftreten können. Ich habe lange zeit versucht die Pille zu meiden weil ich es nicht gut finde seinen Körper hormonell voll zu pumpen und richtig finde ich es auch nicht. Ich nehme sie eigentlich nru aus einem einzigen Grund. Ich hab lange lange zeit sehr viel mit akne probleme gehabt. auf dem rücken, im gesicht, im dekolte, auf den armen. Ich bin deswegen zu zig ärzten gerannt und habe mir mittel dagegen verschreiben lassen und habe meinen bauch untersuchen lassen obs vielleicht daher kommen könnte. Ich habe spritzen dagegen bekommen die helfen sollten, cremes, zum schluss sogar tabletten die enzündungen unterdrücken sollten. Es hat alles positiv angeschlagen aber nach ein paar wochen war alles wieder wie vorher und ich habe meine haut durch viele cremes nur noch mehr gereizt was sicherlich nicht gesund gewesen ist. dann hab ichs mit hömopathischen spritzen probiert die auch ncith helfen wollten. Nachdem ich dann keine ahnung wieviele Jahre überall hingerannt bin hab ich gesagt das letze was du noch versuchen kannst ist die Pille. ich habe meiner FA ausdrücklich gesagt das ich nur eine sehr niedrig dosierte haben will dazu muss ich sagen das ich eine sehr nette Frauenärztin habe die auch mit hömopathie viel macht. JEdenfalls sind meine Pickel seintdem komplett verschwunden...dazu muss ich sagen das ich nicht vor habe die Pille jetzt lange jahre über zu nehmen aber ich wollte halt versuchen wie sich das auf meine haut auswirkt nachdem ich so viel versucht hatte.

Ich werde mir auch deine Worte durch den kopf gehen lassen aber irgendwann wird eh der Zeitpunkt kommen wo ich die pille nicht mehr nehmen will. Ich habe die selbe haut wie meine Mutter dh die Pickel werden lange nicht mehr weg gehen meine ma ist 54 und hat heute noch akne im gesicht. Allerdings hab ich sie mal gefragt wie das war das es weg gegangen ist mit den schmerzen beim sex und sie sagte mir das sie da nicht die pille für abgesetzt hat die gingen während der hormonellen verhütung weg.

liebe grüße!

MBon6dixni


Ich hab lange lange zeit sehr viel mit akne probleme gehabt. auf dem rücken, im gesicht, im dekolte, auf den armen

Genau darum habe ich damals mit 15 (obwohl ich eigentlich erblich zu Thrombosen neige,aber das hat bisher keinen Frauenarzt interessiert...)auch die Pille genommen bis ich 16 1/2 war und wusste,was ich da eigentlich schlucke-weil die Gyn es so hinstellte,als seien das Smarties..Tja,dieser kurzen Einnahme habe ich meine unheilbare Hautkrankheit zu verdanken und ich könnt mich schlagen,dass ich die Pille überhaupt jemals genommen habe. Du hast Recht,jeder Körper reagiert anders,aber viele führen ihre Probleme auch niemals auf die Pille zurück und reden sich einiges schön,schließlich -denken viele und die Gyns reden es ihnen auch noch ein..dann macht der Freund noch Druck...-kann man nicht anders verhüten als mit Hormonen.

Ich kann nur nochmal den Link posten,den ich sehr aufschlussreich finde (wobei ich das alles schon längst wusste und darum Hormone nach meiner Erkrankung immer gemieden habe): [[http://www.hormonspirale-forum.de/viewtopic.php?t=4147]]

ich habe meiner FA ausdrücklich gesagt das ich nur eine sehr niedrig dosierte haben will dazu muss ich sagen das ich eine sehr nette Frauenärztin habe die auch mit hömopathie viel macht.

Dass sie was mit Homöopathie macht,sagt rein gar nichts über ihre Kompetenz aus,das machen die allermeisten Ärzte mittlerweile,weil sie endlich mal entdeckt haben,dass Homöopathie wirkt (ich erinnere daran,viele Ärzte haben Homöopathie vor Jahren als Scharlatanerie verschrien und als unwirksam!)und sie es als IGEL-Leistung anbieten können,bzw. sie können es über die Kasse abrechnen.

Auch ist die Dosierung einer Pille völlig unerheblich für ihre Risiken und Nebenwirkungen..dass eine niedrig dosierte Pille "gesünder" sein soll,ist,als würde man behaupten,dass Light-Zigaretten gesünder sind als normale.

Alle hormonellen Verhütungsmittel greifen in den Hypothalamus ein um ihre gewünschte Wirkung zu erzielen und noch auf 150 andere Prozesse im Körper. Da der Körper ein biologisches System ist und keine Maschine,schleichen sich dann im Laufe der Zeit Nebenwirkungen ein,die nicht im Zusammenhang mit dem jeweiligen Medikament (hier die Pille)gesehen werden und die allermeistens erst auffallen,wenn das Medikament abgesetzt wird-teilweise erst Monate nachm Absetzen wie Libidoverlust

_NNigghtmFarex_


Huhu :-)

Wegen der Kompetenz der Frauenärztinnen mir ist bewusst das Hömopathie nicht sehr viel darüber aussagt, allerdings gibt es weitaus schlimmere Frauenärztinnen die sich keine Zeit zum reden nehmen, die Pille einfach verschreiben und wie du sagst die Pille auch in den Himmel loben weil es ja so richtig toll ist. Meine Frauienärztin hat ernsthaft überlegen müssen ob sie mir die Pille deswegen verschreiben soll. Und natürlich ist mir bekannt das die Pille in zig andere sachen noch mit eingreift ausser nur das sie dem körper ne schwangerschaft vorgaukelt. Du musst wissen das ich nen MEnsch bin der sich sehr sehr viele gedanken darüber macht bevor er seinem Körper irgendwas gibt weil ich generell auch kaum tabletten nehme selbst wenn ich krank bin versuche ich erst mal die tollen Hausmittel...hab ne Mutter die ziemlich aufm Öko-tripp ist und alles was mit Chemie zusamenhängt wird so gut es geht vermieden. Da ich denke das es nen guter weg ist hat es ziemlich stark auf mir abgefärbt ;-D Wie gesagt ich hab lange überlegt ob ich es überhaupt mit der Pille versuchen soll. Natürlich sollte man gänzlich die Finger davon lassen das ist wohl ganz klar aber ich wollte es einfach mal versuchen. Von zeit zu Zeit ist es sogar so das einige Pickel wiederkehren aber nur nicht so oft und so stark enzündet wie vor der Pille.

Natürlich dein Beispiel zieht auch mit den light-Zigaretten und der leicht dosierten Pille ;-) aber irgendwo stmmt das das die light-Zigaretten nicht so krass auf den Körper schlagen wie normale Zigaretten das hat schon so seine richtigkeit, das sie allerdings ganz ungefährlich ist da braucht man sich wohl weniger drüber die Mäuler zu zerreißen weil light-kippen natürlich trotzdem ein risoko sind ;-) allerdings bin ich nichtraucherin und hab mit dem prob weniger was am hut *g*

Irgendwie geht mir aus deinen Texten hervor das du ziemlich gehässig auf die Ärzte reagierst, allerdings würde ich das mti deiner erfahrung wohl genauso handhaben. ICh kann auch verstehen das du im nachhinein so über sie redest. Ich mag auch keine Ärzte weil sie meinen Chemie wäre die lösung dabei kann es auf dauer den körper genauso stark angreifen mindestens wenn nicht noch mehr teilweise. Und die Leber hat ihren spass das alles aus zu bügeln.

Wie schon gesagt werde ich mir deine Worte zu Herzen nehmen und drüber nachdenken. Ich werde dennoch mal meine Frauenärztin drauf ansprechen und danach werde ich weitersehen wie ich weitermache...vielleicht sagt sie mir ja doch was dazu.

liebe grüße :)D

M\ojndkixni


die sich keine Zeit zum reden nehmen, die Pille einfach verschreiben und wie du sagst die Pille auch in den Himmel loben weil es ja so richtig toll ist.

Meine Gyn hat sich damals schon auch Zeit genommen zum REden..sie hat mir Lügenmärchen über die Pille erzählt,da wäre Baron Münchhausen sogar rot geworden! Aber eine Familienanamnese (welche Krankheiten in der FAmilie vorliegen,welche man (schon) selber hat),hat sie nicht gemacht....

Natürlich dein Beispiel zieht auch mit den light-Zigaretten und der leicht dosierten Pille ;-) aber irgendwo stmmt das das die light-Zigaretten nicht so krass auf den Körper schlagen wie normale Zigaretten das hat schon so seine richtigkeit

Ok,dann hinkt mein Beispiel..weil bei der Pille ist die Dosierung wirklich egal bezüglich der Risiken und Nebenwirkungen.

Irgendwie geht mir aus deinen Texten hervor das du ziemlich gehässig auf die Ärzte reagierst, allerdings würde ich das mti deiner erfahrung wohl genauso handhaben.

Ich kenne mittlerweile einige Frauen,die sich verarscht fühlen von den Gyns und von anderen Ärzten auch..vor allem jene Frauen,die Probleme haben dank hormoneller Verhütung...

Und ich wurde ja auch nicht ernst genommen,weil ich hätte nie hormonell verhüten dürfen aufgrund von ein paar genetischen Dispositionen,aber wenn man seine Arbeit halt nicht richtig macht und danach nicht fragt UND noch ignoriert,wenn die Patientin einem diese Dispositionen auf die Nase bindet..tja,da kann ich diese Leute nicht lieben,die haben mit meinem Leben gespielt (die Pille hätte mich umbringen können aufgrund einer Thromboseneigung)und ihre tolle Pille hat meine Scheidenschleimhaut kaputt gemacht...da kann man diese Leute nich mehr "lieb haben"

M'onmdipni


Ich finds auch gut,dass du dir selber Gedanken machst,tun nämlich die allermeisten nicht,die lesen nichtmal die Packungsbeilage oder informieren sich gyn-unabhängig und schlucken das Zeug halt jahrelang und wundern sich dann,wieso sie keine Lust mehr auf Sex haben..warum Sex auf einmal so weh tut und über ein paar andere Zipperlein (Blasenentzündungen und/oder Pilze etc. pp.)..aber auf die Pille kommt selten eine und der Gyn sagt diesbezüglich eh nichts.

_"NightQmare_


Hachja ich finde man sollte generell immer vorsichtig mit ärzten und ihren verschreibungen sein weil wie ich schon sagte reagiert jeder körper auf jedes mittel anders sein es medikamente oder die pille oder was es noch alles für heckmeck gibt. Ich denke Ärzte machen auch nur ihre arbeit und wenn sie dann ma was verschweigen oder nicht wirklich bescheid wissen ich mein wer tut das schon...jeder macht mal fehler deswegen sollte man immer selbst auch drauf achten und sich zusätzlich schlau machen das is wie bei der normalen arbeit auch wie im büro es passieren am laufenden band fehler oder der eine kann etwas besser was der andere nicht kann da gehts ja schon los. Da kann man nicht erwarten das die Ärzte trotz allem perfekt in ihrer Arbeit funktionieren denn das tun die allerwenigsten. Fehler kommen in den besten Familien vor.

Ich denke gerade Ärzte sind doch ziemlich gestresst ich will ncith wissen was die sich (nicht nur von dir Mondini) alles anhören können Tagtäglich und die wissen auch das sehr viele skeptisch mit dessen entscheidungen umgehen.

Ich hatte einmal kurz Probleme mit der Valette da hate ich den verdacht das meine Pickel wiederkommen da wollte ich mri sogar eine stärkere verschreiben lassen ich bin heute froh das ich es nicht gemacht habe. Pcikel sind zwar unschön aber solange es nicht schlimmere sind wie ich vorher hatte kann ich damit denke ich leben.

Und das man sich doch gedanken macht is doch das mindeste man kann ja nicht blind irgendwas nehmen und denken "jetzt wird alles besser" ^^ ich denke so viele nebenwirkungen wie die pille schon allein bei den meisten auswirkt sollte einem klar sein das man sich dann nicht hinsetzen darf und darauf wartet das die welt wieder in ortnung wird ^^

viele liebe grüße :)-

MVondiPni


jeder macht mal fehler deswegen sollte man immer selbst auch drauf achten und sich zusätzlich schlau machen das is wie bei der normalen arbeit auch wie im büro es passieren am laufenden band fehler oder der eine kann etwas besser was der andere nicht kann da gehts ja schon los

Dumm nur,dass diese Leute für meine Gesundheit zuständig sind ;-) Ich habs bisher auch noch nie erlebt,dass ein Arzt zugegeben hat,wenn er was nicht weiß und wenn du selber mitdenkst,habe ich bisher immer blöde Kommentare gehört wie "jaja..das ist Laienwissen..." so nachm Motto,ich hab keine Ahnung und soll das mitdenken lieber lassen %-|

Ich denke gerade Ärzte sind doch ziemlich gestresst ich will ncith wissen was die sich (nicht nur von dir Mondini) alles anhören können Tagtäglich und die wissen auch das sehr viele skeptisch mit dessen entscheidungen umgehen.

Du denkst also,ich geh zu schroff mit denen um,wenn die mit meinem Leben spielen wollen ? Hast Recht..ich hätte vll fragen sollen,mit welchem Bestattungsunternehmen sie ein Joint-Venture haben,damit ich mir gleich meinen Sarg raussuchen kann ;-)

Im Ernst..ich habe 300€ dafür bezahlen dürfen,dass ich meine Hautkrankheit losgeworden bin und ich habe 2 Jahre suchen müssen,in denen meine Klitoris bereits anfing sich aufzuspalten etc. Ich denk,wenn man sowas nicht mitgemacht hat,kann man klar so lapidar daherschreiben...

_FNigh|tmaxre_


Aber Mondini so war das doch nicht gemeint ;-)

wir sind alle wütend auf ärzte irgendwo das sie fehler machen oder wer weiss ob manche es extra machen oder nicht man weiss es halt nicht es gibt immer welche im hinterstübchen die nix aufm kasten haben oder den titel dr. nicht verdient haben weil man sich manchmal fragt "hat der eig den letzen schuss net gehört oder wat macht der mit mir".

Ich wollte nicht damit sagen das du oder irgendjemand zu schorff mit denen um gehst wir sind patienten für die ärzte und an uns verdienen die nun mal ihr geld. Wenn es keine leute geben würde die krank werden dann würden die auch nix mehr haben...deswegen wird uns den patienten und auch gewiss vielen ärzten viel verschwiegen vll gibt es sogar schon heilmittel von denen wir nichts wissen weil wir dadurch schneller geheilt werden können aber wenn wir wieder supergesund sind dann wären die ärzte doch arm dran und nicht nur die. Dh weniger arbeitsplätze und mehr arbeitslose aber ich denke gerade in viel zu weite berreiche.

Fakt ist das du nicht zu schorff warst das tun eh viele viele leute mit dir und ich glaub einer weniger spielt da nicht die rolle und wer sagt das man sich über fehler ncith ärgern darf. Vor allem wenns um unsere eigene gesundheit geht isses doch verständlich das man mit unserem körper respektvoll umgeht und nicht so larifari macht und einem geht es immer noch nicht gut.

Aber das deine Klitoris anfing sich zu spalten hört sich unheimlich an oO autsch!

M|ondmini


Das is eben ein Symptom der Hautkrankheit,die ich dank PIlle bekam (und für die ich ca. 300€ an Naturheilkundler gezahlt habe um sie mittlerweile komplett-wenn auch mit Narbe-los zu sein...was die Ärzte nicht hinkriegen)...Dass die Schamlippen verschwinden und die Klitoris auch und die Haut eben sich weißlich verfärbt (die Stellen fühlen sich an die Hornhaut sag ich immer)

noini18x19


dass die pille ja nun hauptsächlich ans brennen/die trockenheit beteiligt ist, habe ich verstanden.

nur welche verhütung kann ich demnach dann vorziehen? habe hier gelesen, dass die kupferspirale diese trockenheit komplett nicht hervorruft und den sex wieder normal ablaufen lässt (sag ich jetzt mal so)

gibts da einwände?

bin echt verzweifelt.. nach 2 jahren MUSS es doch endlich mal was geben..?!

meine ärztin hatte auch gemeint, dass, wenn ich nachm sex wieder pilz bekäme, wir diese tablettenkur (schlucken) machen. mein freund war bereits beim urologen und hat da ne salbe verschrieben bekommen. der arzt hat aber nichts von pilz feststellen können. hat sie nur zur sicherheit verschrieben.

M8o_niM


Zu nicht-hormonellen Alternativen siehe [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]]

Ich habe 2 Jahre NFP gemacht (in Kombi mit Kondom und Diaphragma) und war sehr zufrieden damit. Da mich mein Körper nach dem Absetzen auch einfach sehr interessiert hat, machten mir die täglichen Beobachtung, die ca 5 Minuten gesamt beanspruchen, auch gar nichts aus. Es gehörte einfach zum Tagesablauf.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH