» »

Offene brennende Stellen neben den Schamlippen

LKilEy82x26


aaaargh, jetzt fängt es wieder an! :°(

ich könnt kotzen. jetzt hab ich wieder so ne offene stelle, die höllisch brennt, wenn was drankommt.

dabei hatte ich werder sex, noch sonst irgendetwas in dieser richtung.

ich verstehe es einfach nicht.

war gestern im thermalbad, aber habe mir -wie es mir der arzt gesagt hat- einen tampon mit der pilzsalbe eingeführt und noch brav eingecremt. jetzt sitz ich hier wieder mit so einer scheisse.

das kann doch echt nicht wahr sein...

btacxio


hey lily

ich hatte mal das selbe problem (eigentlich hab ichs grad wieder) Juckreiz, rötung, brennen, offene stellen...... bei mir wurde auch kein pilz festgestellt. mein arzt meinte das käme durch die synthetische unterwäsche. er hat mir auch nur eine salbe gegen juckreiz gegeben. so ein halbes jahr kams dann und ging wieder. war dann 2 jahre beschwerdefrei, auch mit synthetischer unterwäsche und jetzt ist es wieder da und keiner kann mir sagen was das ist.

hast du deine probleme so richtig innerhalb der scheide oder eher außerhalb?

LyilOy822x6


hallo bacio..

danke für deine antwort....

ja, eigentlich nur ausserhalb, denke ich zumindest. im moment nur ausserhalb. wie es letztes mal war, weiss ich nicht..da hat es sooo weh getan, ich hätte nicht einordnen können, wo es war..

hab die cortisonsalbe draufgeschmiert gestern, die ich bekommen hatte, jetzt geht es ja auch wieder. hab nur komischen rosa farbenen ausfluss, aber das kann vielleicht noch der rest meiner periode sein, hatte mir am samstag fürs schwimmen auch einen tampon mit fett creme drauf reingeschoben..

mmh... ich hab echt keine lust mehr. und mein freund tut mir noch mehr leid.

dtieSa^nftxe


Nimmst du die Pille? Oft ist das eine Ursache, weshalb man mit Pilz und anderen Infektionen zu kämpfen hat. Denn die Pille verändert das natürliche Scheidenmilieu und so ist man diesbezüglich auch viel anfälliger. Einigen Frauen hat es geholfen, die Pille abzusetzen, um die Krankheit in den Griff zu bekommen.

Zusätzlich würde ich dir raten, mal ein Blutbild machen zu lassen. Denn es kann auch eine andere Krankheit dahinter sein, die sich so als Begleitkrankheit (Pilz etc.) äußert.

Ich hatte jahrelang chronische Blasenentzündung, als man bei mir per Blutbild endlich eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt hat und mich medikamentös dagegen behandelt, hatte ich seit dem keine einzige Blasenentzündung mehr (und das schon seit über einem halben Jahr!).

LJi(l y822x6


mmh, ja ,ich nehm die pille... hatte in der letzten zeit ziemlich mit haarausfall zu kämpfen (lange antibiotika-therapie hinter mir- vielleicht eine ursache?), deswegen wollt ich die pille vorerst nicht absetzen, damit es nicht noch schlimmer wird.... mal sehen, wer mich kurz vor sylvestern von meinem laangen haar trennen, vielleicht setz ich sie dann ab...aber weiss ich noch nicht.

schilddrüse und alle wurde untersucht, nichtsgefunden.

hab auch letztens blut gespendet. wenn irgendwas wäre, dann hätte ich sicher bescheid bekommen----

der arzt meinte, dass sich auch in meinem darm mehr pilze befinden, als es sein sollten. zwar nicht so viele, dass man eingreifen müsste, aber etwas mmehr... mäßig" sagte der laborbefund....

es wurde schon so viel durchgecheckt....ich weiss einfach nicht, was man noch checken könnte.

r6umpleEte{ezexr


Pilze

Hi Lily!

Und wirst du was gegen die Pilze tun? Vlt sind ja die dein Problem? Ich habe / hatte auch welche. Kann aber noch nicht abschließend sagen, ob die Therapie was gebracht hat. Das dauert noch etwas. Aber da Pilze anscheinend auch sehr unspezifische Symptome haben können, und häufige Scheidenpilzinfektionen zumindest laut meiner HP manchmal damit im Zusammenhang bestehen, wollte ich das unbedingt durchziehen.

Und wenn du lange AB genommen hast ist das ja auch nicht sooo verwunderlich, das mit den Pilzen.

wie geht es dir inzwischen?

viele Grüße

rumpleteezer

L6ily8m226


rumple

schön, was von dir zu hören...... ja, mir geht es im moment ganz gut, (bis auf die geschichte, meinen ekligen eingerissenen mundwinkel und ärger auf der arbeit :-( )

was ist mit deiner therapie? wie läuft es bei dir?

lg

*:)

dNieSa nftxe


Eine mehrmonatige Antibiotikatherapie ist im Grunde Wahnsinn. Das sollte man wirklich nur machen, wenn es unbedingt sein muss, denn gerade Antibiotika kann mehr schaden als gut machen (denn wenn man Antibiotika zu oft nimmt, werden Viren/Bakterien etc. dagegen resistent und wenn man dann wirklich mal welches dringend braucht, kann es sein, dass es nicht mehr hilft).

Aber warum hast du Angst, die Pille abzusetzen? Viel schlimmer als mit kann es auch nicht kommen. Ist ja nicht so, dass du plötzlich extreme Nebenwirkungen bekommst - im Gegenteil, meist gehen Nebenwirkungen, die man jetzt schon hat, weg. Es kann zwar kurzzeitig eine Verschlechterung eintreten (bis sich der Zyklus wieder reguliert, oder kurzfristig mehr Pickel etc.), aber nicht in dem Ausmaß, dass du davor Angst haben müsstest.

Wie gesagt, das wäre mein erster Schritt, das mal abzusetzen, wenn man eine langfristige Krankheit hat. Und gerade durch die Pille wird hormonell viel umgepolt, was dem Körper verwundbar machen kann (also in Hinblick auf mehr Infektionen und andere Krankheiten).

LMily8e226


sanfte

danke für deinen beitrag...

ja, du hast sehr recht. du ermutigst mich :-) ich werde ernsthaft darüber nachdenken....

wollte vor ein paar jahren ja schon mal absetzen, aber dann hat mir mein frauenarzt ziemlich ins gewissen geredet... sollte sie doch weiter nehmen, wenns mir nich tschadet etc.

das andere ist auch, dass ich angst habe, wieder richtig meine tage zu bekommen (hatte die vor meiner pille damals immer 10-12 tage und zwar richtig stark.

hab angst, dass ich dann auch viel empfindlicher bin, was blasenentzündungen angeht, wenn ich die ganze zeit blute wie ein schwein...... hatte schon von der kupferspirale gehört, nur noch nicht informiert..

die AB-therapie war damals lt meines uro sehr notwendig, da ich gegen alles resistent war und das das einzige war, was noch half, er wollte damals sicher gehen, dass alle bakterien vernichtet werden, weil sich ein hartnäckiger bakterienstamm wohl in meiner blasenwand eingenistet hat. er wollte, das meine blase mal ruhe hat, sich zu erholen------ naja, es schadet wirklich, aber was will man machen? würde es gerne rückgängig machen, aber ich hab mich in dieser zeit an jeden strohhalm geklammert....... :°(

C6oro2ll(a


Ach je, du Arme! :°_

Wenn du so starke Blutungen hast, dann gehört das durch den Arzt abgeklärt. Dafür muss es doch eine Ursache geben.

LG

r4umpNleteeQzer


Hallo Lily

Bei mir läufts mittelmäßig würd ich sagen. Hab inzwischen auch mit Pilzen zu kämpfen. Aber aufs Ganze betrachtet wird es eigentlich besser. Das mit den Blasenentzündungen hab ich anscheinend wirklich gut im Griff.

Was ich im Moment belastend finde, ist die Unklarheit und der ewige Zeitverlust. Pilzmittel, ne Woche benutzen, dann Kontrolle und jetzt bis nächstes Jahr warten bis das Ergebnis da ist. Dann Stuhlprobe. Dann wieder warten. Das DAUERT alles so lange. Und nie Sex.

Was ich dich unbedingt mal fragen wollte: Du hattest doch "damals" mit Thuja so wahnsinnig gute Erfahrungen gemacht, oder? Hast du denn versucht deine aktuellen Probleme auch mal mit einer Homöopathin zu besprechen? Vlt hat sie da auch Ideen?

viele Grüße

rumpleteezer

L3ilyx82c2x6


Hallo ihr geplagten....

mmh, ich gehe nicht mehr zu der homoepathin. das war eine eher einmalige sache... irgendwann wird man so müde. immer wieder da einen weg gehen, dann es auf dem weg versuche... dann es noch mal so probieren. ich hab keine lust mehr........!!!

ich erhoffe mir sehr viel durch die umstellung des essens und der akupunktur. wenn es nicht besser wird, dann werde ich den heilpraktiker, zudem ich nun gehe, mal ansprechen.

er meinte schon, dass wir eine darmsanierung machen können, wenn es nötig wird. er meinte allerdings, dass es eine sehr aufwenige sache ist. mal sehen, ob ich das mache.

hab im neuen jahr einen termin bei meinem neuen gyn, mal sehen, was er sagt. er war beim ersten mal sehr freundlich.

so ne kleine richtig altmodische praxis auf dem land war das. er hat sich viel zeit genommen, mir alles erklärt, ich konnte mich ausheulen dort.... irgendwie war mir das total sympathisch.

naja, mal sehen.. ich werd euch auf dem laufenden halten..

ja, das mit thuja war schon ne sache damals. aber ob es genau das damals war? ich hab soo viele sachen ausprobiert zu der zeit und vor allem hab ich so sehr auf mich geachtet. ich weiss nicht, was es genau war, was mir geholfen hat.

ich hab hier das thuja aber noch liegen, noch 2,5 portionen...........vielleicht willst du es mal so probieren? mir wurde das eher als ersthilfe gegeben. ich hätte noch ein folgemittel bekommen sollen, hab mich nach der ersten bessserung aber nicht mehr darum bemüht.

mmh, naja, mal sehen, wie sich die blöde stelle an meiner mumu noch verhält.....mal sehen, wie sich das entwickelt, wenn ich mal wieder GV habe, wenn der schw*** meines freundes überhaupt noch betriebsfähig ist.... ;-D ist bestimmt schon verkümmert...

naja, wenn das alles nicht hilft, dann mal sehen.. vielleicht erstml eine darmsanierung nd dann mal gucken.

ich denke mittlerweile ernsthaft darüber nach, die pille absetzen zu lassen... hab noch mal darüber nachgedacht. hab meine erste BE einen monat nach meiner ersten pille bekommen.

wei gut, dass mir das jetzt endlich mal auffällt. aber mein alter Gyn meinte ja, "NEeeeeeeein, das kann unter keinsten umständen daran liegen"

tzz tzz, und wenn eben doch? naja, wir werdens rausfinden......

und ich hab noch 3 wochen zeit, mir darüber gedanken zu machen.

schneid meine haare ja jetzt eh ab, von daher ein bisschen haarausfall könnt ich vielleicht nochaushalteen....

mmh, :°(

d&ieSuanftxe


Von wegen kann nicht von der Pille kommen. Das sagen die Ärzte ja bei vielen Nebenwirkungen und im Grunde kam es dann doch davon (was man erst nach dem Absetzen sieht).

Wenn du aber schon den Zusammenhang siehst, dass du die Blasenentzündungen erst nach der Pilleneinnahme bekommen hast, ist es wohl nicht von der Hand zu weisen, dass es wohl davon kommen wird. Ich denke, du kannst nichts verlieren, wenn du sie absetzt - du siehst, ob es dir dann besser geht und ob die Entzündungen wirklich aufhören. Und ich kenne diese Schmerzen, ich hatte sie 3 Jahre lang selbst. Um ehrlich zu sein, hätte ich da alles versucht, nur um wieder gesund zu sein, und wenn du die Pille als möglichen Zusammenhang siehst, wäre es das erste gewesen, was ich abgesetzt hätte. Lieber eine etwas umständlichere Verhütung als ständig krank sein, Schmerzen haben und im Grunde gar kein Sexleben mehr.

Übrigens haben hier schon einige Frauen geschrieben, dass sie von der Pille Blasenentzündungen und Pilz bekommen habe und dass es sich bei vielen auch nach dem Absetzen wieder gelegt hat.

Ich denke, verlieren kannst du wirklich nichts, nur mehr gewinnen, wenn du nämlich wieder gesund bist/wirst!

rBump\lelteezxer


warum nicht nochmal?

Hallo Lily,

du Arme, tust mir echt leid. Wie nervig auch noch das mit dem Haarausfall....

Ich verstehe aber nicht alles. Damals diese Thuja-Geschichte. Das war doch echt unglaublich. Ich habe dich ziemlich beneidet um deine krassen Reaktionen, das war ja eigentlich fast noch besser als man erwarten konnte. Oder nicht? Klar kann dir da jetzt niemand beweisen, dass es diese 'Thuja war. Aber nach sooo einer Reaktion.. wieso dann nicht noch das Folgemittel? Eine Chance hätte es doch verdient eigentlich, enttäuscht hat es dich schließlich nicht.

Will dir natürlich nicht reinreden, ist ja klar. Diese Müdigkeit von der du sprichst, die kenne ich nur zu gut. Im Moment bin ich wieder in einer, wie soll ich sagen, "aktiven" Phase. Laufe also wieder hin zu Ärztin und HP. Und hab viele Pläne für Januar. Sowas geht uach nicht immer, klar. Aber nach sooo einem Start?

Danke für das Thuja-Angebot übrigens, aber ich kann ja schlecht einfach mal dein Mittel nehmen. Habe eins hier zu Hause liegen auf das ich mich schon freue. Schiebe es aber etwas raus, da ich weiß, dass ich dann nen ein paar Wochen lang keinen Kaffee trinken kann. Ich weiß, klingt blöd, aber ich mach immernoch Anti-Pilz-Diät und darf eh voll wenig essen bzw trinken. Da hab ich einfach keine Lust auch noch DARAUF zu verzichten.

Noch ne FRage: Das mit den BE hatte doch bei dir aufgehört, oder hab ich das falsch verstanden? Du hast jetzt auch eher "Muschi-Probleme", oder? Wenn ja, dann gehts uns ziemlich ähnlich. BEs hab ich jedenfalls auch keine mehr.

ganz viele liebe Grüße

rumpleteezer

r^umpleJt_eez er


*nach oben schieb*

Hier interessiert mich doch sehr, wie es dir inzwischen geht und was du so dazu meinst liebe Lily!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH