» »

Nuvaring -

W>a(tchYLourFaxll hat die Diskussion gestartet


Ich nehme jetzt schon seit längerer Zeit den

Nuvaring und bin eigentl. relativ zufrieden,

das einzige was mir kopfzerbrechen bereitet ist

die Packungsbeilage :/

Normalerweise setze ich den Ring immer mittwochs ein

und entferne ihn dann nach den 3 Wochen an einem Mittwoch.

Diesmal, um meine Periode zu verschieben, habe ich ihn schon

an dem Montag (also 3 Tage vor dem eigentl. Termin zum herausnehmen)

entfernt. Meine Gyn meinte, dass das vollkommen i.O

sei, und ich geschützt bin.

Nach 1 Woche ringfreier Pause wollte ich den Ring wieder einsetzen (am 27.11), was eigentl. gegen 15 Uhr sein wollte, ich kam aber erst gegen

19 Uhr dazu, da ich den Ring nicht dabei hatte.

In der Beschreibung steht er sollte ungefähr um die gleiche Uhrzeit wieder eingelegt werden.

Was heißt denn bitte "ungefähr" ?!

Ich hatte in der Nacht vom 1. auf den 2. Dezember ungeschützt Sex,

mein mein Eisprung sollte am 3-8 kommen..

Besteht die Gefahr schwanger zu sein?

Viele Grüße

Antworten
Mvari2x00


Wenn du den Nuvaring benutzt, hast du keinen Eisprung.

Also wenn du ihn an einem Montag entfernt hast und auch an einem Montag wieder eingelegt hast, besteht kein Grund zur Sorge. Dass du ihn 4 Stunden zu spät reingelegt hast, ist auch nicht unbedingt schlimm. Es gibt ja diese Referenzzeit von 3 Stunden. Wenn du ganz sicher sein möchtest, verhüte eine Woche zusätzlich mit Kondom, dann bist du wieder sicher geschützt.

s+milje-44-me


Dass du ihn 4 Stunden zu spät reingelegt hast, ist auch nicht unbedingt schlimm. Es gibt ja diese Referenzzeit von 3 Stunden.

Wenn man eine Referenzzeit von drei Stunden hat und den Ring dann vier Stunden zu spät einlegt hat man sehr wohl ein kleines Problem oder sehe ich das jetzt falsch? Immerhin war sie dann eine Stunde drüber.

S[ucfextte


Die 3 h Frist gilt, wenn man den Ring während der Anwendung länger entfernt. Unmittelbar nach der Pause können 4 h eigentlich keine Rolle spielen, so schnell kann keine Eizelle heranreifen und ein Eisprung stattfinden. Zur Sicherheit kann ja zusätzlich verhütet werden.

Mdari20x0


So wie Sucette meinte ich es ja auch. Auch im Körper läuft nicht alles auf die Minute genau. Ich hab den Ring z.T. schon einen halben Tag später eingelegt und es ist nichts passiert. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass irgendjemand es nachmachen soll!! Das war halt mein eigenes Risiko.

L)a4dyfLugxosi


Hallo

*:)

Habe früher den Nuva-Ring verwendet für etwa ein Dreivierteljahr, bin dann wieder zur Pille zurück, weil es mir irgendwann zu blöd wurde mit der pünktlichen Einsetzerei.....

Da kommt man auch mal leicht ins Schleudern....

Mir war das auf Dauer einfach zu riskant.

Sollte jeder selbst entscheiden!

:)^

K8athprie3nc_hen


Hallo

ich nehme seit 6 Jahren die Pille :-( und gedenke nun mal auf den Ring zu welchseln.

HAb nur total angst, dass ich mich bezüglich der Sicherheit was das drinsitzen des Rings angeht total verrückt mache und ständig kontrollieren muss, ob er noch da ist, weil er ja evtl rausgefallen sein könnte. Wie war das bei euch und wie lange hat es gedauert, bis ihr Vertrauen zu dem Ding bekommen habt??

Welche Erfahrungen habt ihr bezüglich Ring und Pilzinfektionen und Scheidenbeschwerden wie Jucken, Brennen etc gemacht? Sind die besser oder schlechter geworden??

VG

d8iFeS+anfkte


Die Sicherheit ist mit Ring auf jeden Fall gegeben, man muss nur darauf achten, dass man die 3 Stundengrenze einhält (also von der ursrünglichen Einnahmezeit nicht 3 Stunden früher/später einsetzt). Und der Ring kann normalerweise gar nicht so schnell rausfallen. Aber muss man selbst ausprobieren.

Zu Pilz und Infektionen: wenn man dafür anfällig ist, tritt es unter dem Ring häufiger auf. Ist ja eine zusätzliche Reizung, weil der Ring schließlich 21 Tage (und teilweise länger im LZZ) drin bleibt. Das wirkt sich negativ aus.

Ich hatte nie Probleme mit Infektionen und Pilzen, habe aber den Ring damals abgesetzt, weil ich plötzlich enormes Jucken und Brennen im Scheidenbereich bekam. Nach Absetzen war alles weg und seitdem hatte ich auch keine Probleme.

Wer also dafür anfällig ist, sollte die Finger davon lassen! Aber das sollte man von der hormonellen Verhütung sowieso (auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen).

LaaRdyLug7osi


Guten Morgen,

*:)

Rausfallen tut der Ring nicht, wird ja durch Muskeln gehalten. Aber für mich war das damals immer ein Fremdkörper, ich wurde damit nicht warm.

21 Tage sowas in der Scheide zu haben ist schon gewöhnungsbedürftig.

Axnngabe/llx1


Nuvaring -.-''

Hi,

den Nuvaring kann man zwischendurch für 3 Stunden entfernen, bei der Wiedereinlage nach der einwöchigen Pause ist das genauso. Den Nuvaring ungefähr zur gleichen Zeit einsetzten , auch hier hat man bis zu 3 Stunden nach der gewohnten Einlage Zeit das nachzuholen - so hat es mir mein FA erklärt. Wenn man über die Zeit (3 Stunden) hinaus kommt für 7 Tage zusätzlich verhüten. Wobei ich nicht denke, dass bei dir was passiert sein könnte. Ich hab den Ring auch schon etwas später eingesetzt und es ist nie was passiert.

Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH