» »

Bartholinitis: Drüse entfernen lassen?

L6inydi8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr..

Ich habe in diesen Forum endlich darüber mehr erfahren könnnen, was mich schon sehr lange bedrückt.

Ich habe seit ca. 5 jahren in regelmäßigen kurzen Abständen Eiterbeuelchen oder Abzesse an der rechten Leiste gleich neben der großen Schamlippe. Vor 3 Jahren wurden zwei beulchen bei einer OP aufgeschnitten, aber noch nie konnte mir jemand sagen was das genau ist und was ich dagene tun kann.

In dem vergangen halben Jahr hat sich die Situation drastisch verschlimmert. Ich habe durchweg diese Dinger und bevor sich was neues bildet kündigt es sich mit starken schmerzen in der rechten hüfte an, so das mir besonders das laufen sehr schwer gemacht wird.

Diese Dinger (ich nenne sie so weil ich es einfach ekelerregend finde) bleiben sehr lange und verheilen trotz rotlicht und crems sehr schlecht. Ich taste sie meistens ab um zu gucken wie groß sie sind, um abschätzen zu können wie lange es dauern wird . Dabei ist mir immer wieder aufgefallen, das sie ein dicker strang (der der dann sicherlich verstopft ist) von dem Ding abgeht. Ist das die Entzündete Vene oder so?

Ich schäme mich sehr dafür und würde am liebsten, wenn es sich bei meinem Fall wirklich um diese Erkrankung handelt, die Drüse entfernen lassen. Selbstverdtändlich werde ich mit meiner FÄ darüber sprechen, aber geht das wirklich so einfach, wie ich mir das vorstelle? also Dürse raus und nie wieder?? ich weiß das klingt sehr naiv, aber ich weiß mir anders nicht mehr zu helfen. Ich will nicht den rest meines Lebends ständig wegen den dingern zum arzt rennen müssen oder auf GV verzichten oder schämen

Also meine Frage, geht das so einfach und weche funktion hat diese Drüse und kann ich auf sie getrost verzicht ???

Ich danke euch für eure Antwort.

Antworten
S!onja%76211


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Bartholinitis]]

dort infos :)^

lasse dich auf chlamydien testen, muss die kk zahlen bei verdacht. bekommst du ein antibiotikum?

L1indif86


Ergebnis nach meinem Arztbesuch gestern...

ist das es weder das eine noch das andere ist. heißt: auf keinen fall sind es chlamydien und auch keine Bartholinitis. Ich bin sehr niedergeschlagen, weil ich jetzt wieder da stehe wie vorher. Die FÄ kann mir auch nicht so recht sagen was es ist, aber sie redetet von einer Art Akne. das man das nicht nur im gesicht haben kann, weiß ich ja, aber ich war noch nie davon befallen... also im gesicht.. da kann man doch was gegen machen, oder??..

Sie hat mir jetzt ein antibiotikum verschrieben was ich die nächsten 10 Tage morgens sowie abends einnehmen soll, wenn es gut anschlägt soll die Prozedur verlängert werden um weitere 10 Tage. Wohin soll diese chemikeule führen ???

Ich weiß nicht mehr weiter. Sie hat gesagt das ich es vielleicht mein leben lang haben werde, aber das ist doch kein Zustand... Hmpf...

Gibt es noch krankheitsheitsbilder die auf mich zutreffen? Sollte ich vielleicht meine FÄ wechseln? manno..

liebe Grüße

s_pi]egeelfexe


Hi Lindi

Also ich hatte die Dinger auch..... Betonung hatte......bestimmt 10 Jahre lang.

Ich hab dann immer Zugsalbe und nen Pflaster draufgetan.

Mein FA (und ich war mal sogar deshalb in der Klinik) sagte mir, das kommt vom rasieren.

Und zwar reißt man sich mitunter mini-Schnitte beim Rasieren rein und das sind dann so kleine Entzündungen.

Ähnlich wie pickel, nur sehr tief in der Haut und meist verkapselt.

Falls Du Dich also regelmäßig unten rasieren solltest, sei einfach ein bißchen vorsichtiger und hinterher in der Leistengegeng und auf den äußeren Schamlippen ein wenig desinfizieren (zur Not tuts auch normales Gesichtswasser oder auch Parfüm) Hauptsache irgendwas wo alkohol drin ist.

Wenns dann etwas brennt, auch wenn Du äußerlich gar nichts sehen kannst, weißt Du, das Du Dich irgenwo geschnitten hast.

Seit 8 Jahren hab ich die Dinger kaum noch, höchstens wenn ich mal wieder nicht sorgfältig genug beim rasieren war, dann weiß ich Bescheid.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bißchen helfen.

LG

Daniela

FEeminxa


Ich hatte vor Jahren mal so ein Ding. Mir konnte auch keiner genau sagen, was es ist. Jedenfalls ist der Knubbel immer noch da, aber es entzündet sich nicht mehr bzw. tut nicht mehr weh.

Echinacin-Salbe von Madaus wär vielleicht mal ein Versuch bei dir wert.

LDindiE8x6


Danke liebe Daniela..

also das mit dem rasieren hat mir schon meine Fä mehr oder weniger verboten. das heißt.. naja ich muss das auch nicht oft oder regelmäßig machen, weil die sehr lange brauchen zum nachwachsen. aber ich lass es eigentlich, außer so nach 3 Monaten wens gar nicht mehr geht.

grad im moment hab ich eins unter der haut und es ist auch ziemlich hart... hmpff...

das mit der zugsalbe und pflaster mach ich schon seit meiner OP immer.

Ich geh jetzt demnächst, heißt so schnell wie ich nen Termin kriege, zu einer anderen FÄ und lass mir ne zweite meinung geben... Vielleicht ist ja meine FÄ doch nicht so super, wie ich se halte.

Hoffentlich hat das bald ein Ende.

Liebe grüße

Lindi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH