» »

Für alle mit dem Post-Pill-Syndrom und Kinderwunsch

SVteffUi 83


Stimmt. Ich hab auch PCOS gemeint |-o

B!luFesp.ot


naja, immerhin kann man das untersuchen lassen, testen lassen und weiss dann ob hopp oder topp...

Hab schon einen Endokrinologen in meiner Nähe rausgesucht und werde da einen Termin ausmachen, sobald ich hier im Büro mal ne ruhige Minute hab ;-). Muss ja nicht jeder hier mitkriegen...

BJl>uesxpot


...ach ja, danke euch für die wertvollen Infos @:)

Hatte Ende letzten Jahres mal einen Thread mit der Frage eröffnet, aber da kam nicht so viel zurück... Wenns euch interessiert, sag ich dann bescheid, wenn ich mal beim Spezialisten war. Boah, ich hab sowas von 0 Bock schon wieder zu irgendeinem Arzt zu rennen :-/ %-|... Aber ich werd mich wohl überwinden müssen. Bevor ich mich noch verrückt mach.

B1lue-sbpoUt


...so - habe nun einen Termin bei einer Endokrinologin - am 25. Januar. Extra eine gewählt, die nah bei meiner Arbeitsstelle ist, damit ich dann gegebenenfalls "mal schnell" zum Blutabnehmen vorbei kann - das geht ja anscheinend nur am 3.-5. Zyklustag. Dann weiss ich hinterher auf jeden Fall mehr - im besten Fall kann ich aufhören, mich verrückt zu machen, wenns das nicht ist, und im blödsten Fall kann ich mich drauf einstellen und damit umgehen. @:)

Stt@effti 83


- das geht ja anscheinend nur am 3.-5. Zyklustag.

Daran hab ich erkannt, dass die Ärzte keine Ahnung hatten, die haben einfach irgendwann Blut abgenommen mitten im Zyklus.

Wünsch dir viel Glück, berichtest du dann? @:)

K{i6tana2x2


Leider wissen das auch sehr viele Endokrinologen nicht, das ist sehr traurig! Meiner hatte keine Ahnung davon - ich hatte Riesenlück, dass ich gerade am Zyklusanfang war. Einer Bekannten wurde kurz VOR der Mens Blut abgenommen, obwohl sie extra darum gebeten hat, das Blut erst ein paar Tage später abzunehmen...scheinbar muss man da wirklich darauf bestehen, dass die Ärzte das auch nicht falsch machen :-|. Es ist wohl nicht ganz so tragisch, wenn man die Werte bei lang ausbleibender Menstruation irgendwann vor dem Eisprung abnimmt (wenn auch nich ideal), aber die Werte kann man in den Müll werfen, wenn sie nach dem Eisprung genommen wurden.

BjluEe{spxot


danke, ihr beiden. @:) Ja, ich melde mich dann. Habe ein bisschen auf den PCO Seiten gesurft, erkenne mich bei auffällig vielen der Symptome wieder (nachdem ich die vielen Fremdwörter entschlüsselt habe - mann ist das ein Fachchinesisch, selbst ich als Lateiner hab da Mühe) :-/... Naja, muss ja noch nix heissen - vielleicht bin ich ja auch einfach ein Hypochonder.

S(tefXfi 83


Muss wirklich nichts heißen. Ich hatte nach der Pille, als ich sie das erste mal abgesetzt hatte extrem unreine Haut, Haarausfall, kleine Zysten an den Eierstöcken, nen 5 Monate langen Zyklus und 2 Ärzte haben nach dem Blut abnehmen gesagt, da stimmt was nicht, ich soll die Pille wieder nehmen.

Ich hab jetzt seit 2 Monaten NFP gemacht und hatte Eisprünge und nen normal langen Zyklus. Manchmal braucht der Körper auch einfach ein bisschen Zeit.

B%luegspodt


Danke, das macht Mut :)*. Allerdings ist bei mir die hormonelle Verhütung doch schon etwas länger her, und zwar hab ich die Mirena im März 2005 gezogen bekommen, nicht erst 2006, wie ich irgendwie geglaubt hatte (ist geistige Umnachtung auch ein Symptom ;-D *sarkasmusmodusaus*), und da war es ja so, das anfangs alles ok war und jetzt die Zyklen immer länger werden. Wie dem auch sei, du hast schon recht, muss nix heissen, schliesslich sind wir ja nun auch keine Ärzte und können nur mit Halbwissen um uns werfen...

Das mit dem Temperaturmessen fang ich mal auf jeden Fall an. Das gibt sicher mal Aufschluss darüber, wie es allgemein mit dem Zyklus bestellt ist.

S@tef2fi 8x3


Ja Temperatur messen ist wirklich toll um zu wissen wo man ist im Zyklus und wie es aussieht. Ohne wartet man irgendwie nur auf seine Periode und weiß gar nicht, wann man damit rechnen kann.

Kann dir [[http://www.mynfp.net]] empfehlen zum Temperatur eintragen :-)

Das wertet auch automatisch aus, ist so ne kleine Hilfe am Anfang.

Bvluekspoxt


oh Mann - ich kaufe ein "s" bei das"s" dazu %-| |-o

Danke für den Link, ist schon gespeichert. Morgen fang ich an. Ist ja egal wann. @:)

b>laubqexe


Re: Post Pill Syndrom und Kinderwunsch

hallo liebe Leidensgenossinnen, *:)

auch ich habe offensichtlich das Postpill Syndrom und Kinderwunsch dazu... Ende Mai letzten Jahres habe ich die Pille abgesetzt nachdem ich sie 13 Jahre lang genommen hatte. Seitdem hatte ich lediglich die Entzugsblutung. Danach war absolute "Funkstille" - ich bekam seitdem meine Tage nicht mehr! Ich war auch schon im Oktober beim Frauenarzt aber der meinte, das könnte schon eine Weile dauern, ich solle etwas Geduld haben. Da ich eher naturheilkundlich orientiert bin,habe ich mich jetzt in homöopathische behandlung begeben. ich nehme Pulsatilla in Q Potenz und gehe einmal wöchentlich zu einer anderen Heilpraktikerin, zur Fruchtbarkeitsmassage. Dabei werden Eierstöcke und Gebärmutter sanft massiert um die Durchblutung zu fördern und Blockaden zu lösen. Bislang hat sich aber noch nichts getan. Was habt Ihr alles ausprobiert? manchmal habe ich das Gefühl, dass es auch eine psychische Blockade sein könnte, die mit meinen Ängsten zusammenhängt, was das Mutter werden angeht (ich habe ziemlich Bammel beim gedanken an die geburt, das macht mir das ganze Thema so schwer, ansonsten freue ich mich Mama zu werden - wenn denn mein Körper mitmacht!)

Freue mich auf regen Austausch! Vielen dank!

Lieben Gruß,

*:)

SYteffyi 8x3


blaubee

Ich würd dir raten zum Endokrinologen zu gehen. Wenn du eine Hormonstörung hast, dann kannst du da viel massieren, das Problem liegt ja wo anders.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH