» »

Stechen im Unterleib

S0ibir'iexn hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hoffe, jemand kann mir hier helfen. Ich habe seit einiger Zeit gelgentlich, vor allem nach dem Essen, ein Stechen im Unterleib, hauptsächlich auf der rechten Seite unterm Bauchansatz. Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?

Ich sollte vielleicht auch mal zum Frauenarzt gehen, aber ich habe Panik vor der Untersuchung.

Antworten
TNinzinocUhm<al...


hallo Sibirien

Das könnte eine Zyste sein. Keine Panik, das hört sich schlimm an, ist aber im Normalfall ungefährlich. Ich hatte sowas bis dato zweimal. Hatte aber eher morgens ein einseitiges Ziehen im Unterbauch. Zysten sind, soweit ich mir das gemerkt habe, mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen, die sich entweder wieder zurückbilden oder auch platzen. Das ist dann sehr schön - ich spreche aus erfahrung! ;-) Ne Wärmflasche und ein Bett helfen dann und nach ner Stunde ists wieder OK... Sollte der Schmerz allerdings sehr stark sein und nicht wieder weggehen geh sofort zum Arzt! Die Dinger können sich um sich selbst drehen und dabei den Eileiter abschnüren. Das ist aber gaaanz selten versicherte mir meine Gyn. Wenn du nicht grad Trampolin springst ist diese Gefahr also minimal.

Du solltest aber auf jeden Fall zum Arzt gehen, um klären zu lassen ob es sich überhaupt um eine Zyste handelt.

Liebe Grüße, Tini

S#ibi0rixen


Hallo Tini

Danke für Deine Antwort!

Möglich, dass es bei mir das gleiche ist, denn das Ziehen bzw. Stechen ist schon öfters mal aufgetreten und nach einiger Zeit aber wieder verschwunden. Wie lange hat das bei Dir jeweils gedauert?

Gruß,

Sibiria

S;ibirixen


Hallo Tini

Falls es Dich interessiert: Ich war inzwischen bei der Ärztin, aber es kam nichts dabei raus, d.h. sie haben nichts gefunden. Mein nächster Termin ist bei Gastroentereologen, mal sehen ob das was rauskommt . .

y'oungjaxckal


re

es könnte aber auch der blinddarm sein, eh zum FA und danach (wenn da nix is) zum HA!

ich hoffe, dass es nix schlimmes ist!!!

SYibirixen


@youngjackal

Auf Appendicitis wurde ich auch schon mehrmals abgetastet, aber das scheint es auch nicht zu sein. Trotzdem danke :-)!!

Gruß,

Sibiria

Szilkye18x77


Hi

Irgendwie kommt mir das ganze ziemlich bekannt vor. Hat Deine Gynäkologin auch das sogenannte "Mutterband" untersucht? Als ich damals solche Beschwerden hatte, bekam ich ein Medikament mit "Ananas-Enzymen" verordnet. Es heißt Bromelain und dient zur Behandlung von Entzündungen im Körper. Meine Gynäkologin hat damals gesagt, daß das Mutterband ein Muskel- bzw. Sehnenstrang (genau weiß ich es net mehr, ist schon ne Weile her) ist und daß man (Frau) sich dieses Mutterband beim Sport oder durch falsche Bewegungen auch mal zerren kann. Es zwickte jedenfalls gewaltig in meinem Unterleib und ich wurde auch mit Verdacht auf Appendizitis untersucht. Nachdem dort nix festgestellt wurde, bekam ich dieses Medikament und nach drei Tagen war es schon fast weg.

S8ib3irixen


Auch eine Idee . .

aber soweit ich weiß, wurden sämtliche Entzündungen ausgeschlossen. Wo genau tut das weh (rechts, links . .)? Braucht man dafür eine spezielle Untersuchung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH