» »

Viel enger nach Kaiserschnitt

Dbismxa hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Frauen,

ich hatte schon drei Kaiserschnitte.

Bei jedem Kaiserschnitt bekommt man ja ein Medikament gespritzt, damit sich die Gebärmutter wieder zurück bildet.

Bei mir hat das Medikament auch auf meine restliche Muskulatur gewirkt.

Nach meinem dritten Kaiserschnitt, war ich dann so eng, damit unser erster Geschlechtsverkehr, nach der Entbindung, noch schmerzhafter war als da wo ich meine Jungfräulichkeit verloren habe.

Inzwischen ist es wieder viel besser geworden, aber mich würde einmal interessieren,

wer von Euch auch Probleme und Erfahrungen mit so was hat?

Antworten
S~c]hn=ubbelzsLchexn


Mal ne Frage aus Interesse:

Wie kommts das du drei Kaiserschnitte hattest? Liegt bei dir irgendwie anatomisch ein Proble vor normal Kinder zu kriegen?

M0o}pplxe


Oft liegt das einfach daran, dass nach einem Kaiserschnitt die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren steigt (unter anderem auch, weil eine natürliche Geburt nach einem Kaiserschnitt recht gefährlich werden kann, wenn unter den Wehen beispielsweise die alte Narbe überbeansprucht wird!).

Sorry, dass ich dir ansonsten nicht weiterhelfen kann...

Dlismxa


Zu Eurer Frage, anatomisch ist bei mir alles o.K.

Mein Muttermund öffnet sich, leider, aber nicht.

Sowas hat nur ein niedriger Prozentsatz der Bevölkerung, ich gehöre leider dazu.

-%sonn.eI-


Hm, sowas hab ich ja noch nie gehört.. :-/

-ssoonnxe-


Also ich meine das mit dem "enger werden" von den Spritzen für das Zusammenziehen der Geärmutter - das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht. Nach einiger Zeit der Abstinenz ist die Scheide meist etwas enger, weil sich der Muskel zusammenzieht, das gibt sich aber bei "normaler Beanspruchung" gleich wieder.

-FsoGnne-


Könnte es sein dass da ein psychisches Problem dahintersteckt, dass du z.B. verkrampft bist?

H^ummellflug


Auch Frauen, die spontan gebären, bekommen manchmal diese Arznei. Diese wirkt auch entsprechend nur zu diesem Zeitpunkt, nicht etwa Wochen, Monate oder Jahre danach. Möglicherweise ist es tatsächlich psychisch bedingt. Du hast schließlich 3x eine OP da unten gehabt, da ist es ja nicht ungewöhnlich, dass eine Beanspruchung - z.B. durch Sex - zumindest ganz tief in deinem Unterbewußtsein Verkrampfungen auslöst. Das haben auch nicht wenige Frauen nach einer normalen Geburt.

-&sonGnxe-


Genau, Hummelflug hat es wunderbar erklärt.

Dtisima


Meine Frauenärztin hat mir das bestätigt, das Medikament wirkt auf die glatte Muskulatur, was in seltenen Fällen auch mal andere Muskeln als die Gebärmutter betreffen kann.

Meine Kaiserschnitte waren in sehr kurzen Zeitabständen hintereinander.

Meine Frauenärztin meinte, damit dadurch das ganze sich extrem verstärkt hat.

Ich habe ja auch geschrieben, damit es sich fast wieder gegeben hat, ich habe kein psychisches Problem wegen den Geburten.

Für den Geschlechtsverkehr ist es ja viel besser wenn man etwas enger ist, als zu weit.

Natürlich war es am Anfang schmerzhaft, aber das ist ja wieder o.K.

Ich wollte ja eigentlich nur wissen, ob auch andere Frauen dieses Problem haben oder hatten. %-|

-1seonnxe-


Sicher wirkt das Medikament auf die glatte Muskulatur, aber nicht Monate bzw. Jahrelang später immer noch. Da hast du irgendwas falsch verstanden.

DTixsqma


Hallo Sonne,

ich sagte ja nicht, damit es Monate- oder Jahrelang gewirkt hat.

Mir ist schon klar damit das Medikament nur so lange wirkt, wie man es einnimmt.

Die Gebärmutter wird aber auch nicht wieder schlaff nachdem man das Medikament abgesetzt hat, oder?

Auch habe ich geschrieben, damit ich diese Probleme hatte und nicht damit ich sie noch habe.

Ich schreibe noch einmal, ich wollte nur wissen ob auch andere Frauen Erfahrungen damit haben.

??? ??? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH