» »

Eileiterschwangerschaft trotz Einnahme der Pille,

m<mM100 hat die Diskussion gestartet


.....ist das möglich? Was genau läuft da ab?

MfG

Antworten
b#uddlxeia


Es muss ein Ei springen, dies muss befruchtet werden und zudem noch im Eileiter "verklemmen"...insgesamt sehr unwahrscheinlich.

Warum fragst du? Hast du Beschwerden, die in diese Richtung deuten könnten?

m}m1_00


Also meine Freundin wurde gestern im Spital eingeliefert - ich hab sie noch nicht besucht, aber da ich keine Ahnung über dieses Thema habe wollte ich mich sozusagen vorinformieren, damit ich ihr im Spital nicht mit nervenden Fragen komme.

Was ich weiß - sie hat doch immer die Pille genommen, also darum hielt ich so eine Eileiterschwangerschaft von vornherein immer für ausgeschlossen.

MfG

b(uddWleixa


Möglicherweise liegt ein Pillenfehler vor.

Gute Besserung deiner Freundin,

m{m10x0


Danke!!!

Also hatte ich richtig angenommen, dass eine Eileiterschwangerschaft bei richtiger Einnahme der Pille auszuschliessen ist, oder?

MfG

CGoroEllxa


Nun, Schwangerschaften im allgemeinen sind unter der Pille fast auszuschließen.

b uddlxeia


dass eine Eileiterschwangerschaft bei richtiger Einnahme der Pille auszuschliessen ist

Nicht zu 100%, wie bei keiner Verhütung.

Manchmal werden Einnahmefehler auch nicht als solche erkannt, ich weiß nicht, wie fit deine Freundin da ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH