» »

Zyste am linken Eierstock verhindert die Regel: Erfahrung

Ahm=y84 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen...

zum dritten Mal in Folge (innerhalb eines halben Jahres) wurde bei mir eine Zyste am linken Eierstock diagnostiziert. Wie alle drei Mal, ist sie von alleine geplatzt... jedoch führte sie jedesmal dazu, dass sich mein Zyklus extrem verlängerte (< 49 Tage). Jedes mal habe ich total Angst, dass etwas anderes dahinterstecken könnte... oder die Sache mit den Zysten eine andere Ursache (Welche auch immer) hat... hab auch schon an PCO als mögl. Ursache gedacht. Aber Zysten, die z.T so groß sind, dass selbst ich sie ertasten konnte, die platzen und jedes Mal Schmerzen verursachen, sprechen doch eigentlich gegen dieses PCO, oder?

Hat jemand Erfahrungen allg. mit Zysten solcher Art gemacht?

Auf Anraten meiner FA nehme ich jetzt wieder die Pille. Habe unabh. vom natürlichen Zyklus damit eingesetzt... damit meine Regel überhaupt mal wiederkommt und vor allem, damit sich keine neue Zysten entwickeln können... mal abwarten, wie es jetzt läuft.

Vom Prinzip ist diese Sache wahrscheinlich nichts Schlimmes, aber es macht mich wirklich kirre...

Antworten
m{arfxa22


Hallo, also ich habe gerade ein eher umgekehrtes Problem mit meiner Zyste. Ich habe meine Regel 2 Wochen zu früh bekommen und beim letzten Mal 1 Woche zu früh. Jetzt soll ich auch wieder die Pille nehmen, obwohl ich sie nicht nehmen will und auch nicht besonders gut vertrage. Aber die Arztin meinte, bei dieser Größe (3,5 cm) wäre es zu gefährlich einfach nichts zu tun. Ich will ja auch noch Kinder haben und hab Angst meinen Eierstock zu verlieren. Also hab ich wieder mit der Pille angefangen. Aber das Blöde ist, wenn ich wieder aufhöre kommt die Zyste wieder. War bis jetzt bei mir oft so. Aber ich will einfach keine Pille nehmen, auf Dauer nicht.

ABmy84


hmh... mich würde es nicht wundern, wenn es bei mir ähnlich läuft. meine ärztin hat mir die pille aus demselben grund wie bei dir verschrieben... damit mein eierstock nicht gefährdet wird...

danke für deine antwort :-)

w>irbeOlsturmm22


hallo ihr zwei!

Meint ihr echt,dass die Zyste vom Absetzten derr Pille kommt?Hab meine im Dezember abgesetzt und nun auch eine bei mir heute diagnostizieren lassen(von 3cm).Mein Artz meinte jedoch,dass es nichts schlimmes ist und wieder von alleine geht.Im Netzt habe ich gelesen,dass Zysten bis 6cm nicht schlimm sein sollen.Ich soll nun 2Zyklen abwarten und dann nochmal zur Kontrolle da sie sich angeblich in bis zu 8Wochen zurückbilden soll.Wenn ihr aber nun wieder die Pille nehmt(was ich ja auch auf keinen Fall will),dann werdet ihr doch gar nicht mehr schwanger wenn ihr es wollt.Wie stehts denn damit?

muarf%a2x2


Hallo, also ich hatte schon sehr oft Zysten und meistens (bis auf eine Ausnahme) kamen sie bei mir wegen des Absetzens der Pille. Es ist eine Art Teufelskreis. So lange die Zyste aber keine Beschwerden macht, wie z. B. bei mir zur Zeit zu häufige und starke Regelblutungen, dann braucht man eigentlich nichts machen. Aber bei mir ist noch nie eine Zyste von allein weggegangen.

lGinde-k


Hallo ihr Lieben...

ich habe das gleiche spiel durch...

Zysten sind fiese Dingerchen die den Hormonhaushalt total durcheinander wirbeln-es gibt Frauen, die bekommen zu früh ihr Tage und welche bei denen verdoppelt sich der Zyklus...

Nehmt eine Zyste bitte nie auf die leichte Schulter-macht kein Extremsport (kein Hüpfen...) denn wenn sich das Ding um die eigene Achse dreht tuts verdammt weh!

Es stimmt -Zysten bis ca.5cm sind weniger gefährlich (aber trotzdem nicht zu unterschätzen!)

Es ist eine üblich FA Methode 1-2Zyklen zu warten, da die meisten Zysten in diesem Zeitraum selbst platzen. Ansonsten werden sie entfernt, das ist aber zum Glück medizinisch gut möglich (zwar unter Vollnarkose-trotzdem besser als die Schmerzen mit ihr zu durchleiden...)

c%ixka


{:( hallo zusammen, allso was es zysten angeht kann einiges davon erzählen.jahre lang pille genommem aus gesundheitlichen gründen abgesetzt.Und paar monate später vor schmerzen zusammengebrochen,wurde OP seit dem bekommen meine Tage alle 2 monaten gehe regelmässig zum Arzt sieht wieder zysten das problem ist ich möchte kinder und habe nur angst das wenn mehrere zysten wieder kommen das es immer und immer wieder kommt. Mein FA meint ein pille verhindert das aber er sagt ich darf keine mehr nehmen und hormone will er mir auch nicht geben da meine leber geschedigt war durch die pille. Also nie wieder pille an alle die kinder wollt, geht regelmässig zum FA und hände weg von der Pille die frieht schön unsere Eierstöcke ein und und und.. die OP war schrecklich sahe monate lang wie aufgeblähte Kuuuuhhh..und zugenommen auch aber hallo..lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH