"Hardcore-Couching" nach Hysterektomie

b2ejrSner\in


Habe das putzen vergessen..... :-X sie sehens einfach nicht mehr und wenn ich einen Lappen in die Finger nehme, sagt sie 'Also so schmutzig ists doch nicht ich mach ja immer sauber'....... ":/

So, genug gejammert, ist ja auch schön wenn sie noch da sind.... x:) hab sie schliesslich ganz fest lieb trotz allem.

_ENixxe_


Den Kindern kann man es nicht zumuten

Darüber hab ich mir schon lang Gedanken gemacht.

Ich möchte in der Nähe des Sohnes leben, aber nicht bei ihm.

Ich möchte, dass er für mich da ist – aber nicht für die Grundbedürfnisse (essen, körperpflege).

Er weiss das auch, denn wir haben den Gedanken über Jahre gemeinsam entwickelt.

Er sagt bis jetzt, dass er die besten Eltern hatte und kein Problem mit unserer Nähe im Alter.

Ich denk da so an 20km Luftlinie Abstand.

Zum Glück passt seine Partnerin in diese Planung.

Allerdings wissen wir ja noch nicht wohin es die beiden mal beruflich verschlägt.

Ins Ausland wollen wir nicht mitziehen..........in Deutschland ist uns jede Ecke recht.

Aber wir wissen, dass da noch viel dazwischen kommen kann.

:)z

boer"nerrivn


Ja Nixe, da hast du völlig recht, schlussendlich wissen wir nicht was noch alles passiert.

Hier ist so schöner Sonnenschein ich geh noch ein bisserl nach draussen. Donnerstag solls ENDLICH Regen geben.

Wünsch euch einen schönen Nachmittag..... *:) @:)

pBetLcorx48


Ja Ja die lieben Eltern und Schwiegereltern, da könnte ich auch eine ganze Menge zu beitragen, will ich aber nicht Heute :|N Muss doch noch glatt Kartoffelsalat machen und ev. NachtischNachtischaber richtigen wo alle was von haben

Sohnemann seine Neue kommt leider nicht, Sie hat keine Zeit, schade hätte Sie gerne näher kennen gelernt.

_=Nixxe_


Du kannst dann die Schüssel mit dem Kartoffelsalat auf den Tisch stellen Petra..ich hab ihn abgewischt ;-D :)z

sZellxi60


Mein Mann hat ja keine Eltern mehr und mein Bruder und ich haben nur noch unsere Mutter. Leider muss sie schon seit sehr vielen Jahren mit großen körperlichen Einschränkungen zurecht kommen: erst zunehmende Arthrose-Schmerzen, bis sie ein künstliches Hüftgelenk bekam, dann Auswechslung der Hüft-Pfanne nach ein paar Jahren, schließlich 2 Jahre später die komplette Herausnahme des Kunstgelenkes. Da hatten alle Ärzte schon prophezeiht, dass sie aus dem Rollstuhl nicht mehr herauskäme. Aber sie hat sich wieder aufgerappelt und lief, erst mit Gehbock nur in der Wohnung, dann mit Gehstützen auch draußen wieder. Sie konnte da noch gegenüber in einem kleinen EDEKA einkaufen, kochte selber, konnte wieder Kuchen backen und machte auch sonst alles alleine.

Sie hatte mit hohem Blutdruck zu kämpfen und auch Schwindel, stürzte dadurch öfter mal. Mal war es mit Prellungen abgetan, aber einmal eben auch ein Schulter-Trümmerbruch. Daraufhin bekam sie da ein künstliches Schultergelenk. Noch während der Reha beantragten wir die Pflegestufe I, was dann auch problemlos klappte. Da kam der Pflegedienst morgens und abends zu ihr. Aber sie war ein Nervenbündel. War zwar in ihrer gewohnten Umgebung, aber musste sich auch bei schönem Wetter bereits gegen 18 oder 19 Uhr bettfertig machen, weil sie es nur mithilfe der Schwestern konnte. Erst als das wieder alleine ging und sie die Abendschwester einsparen konnte, erholte sie sich langsam. Sie bestellte nun auch ab und zu mal Essen auf Rädern, ließ sich vom Zivi zum Arzt fahren und kaufte auch mal mit ihm zusammen ein, da es inzwischen den kleinen Laden nicht mehr gibt. Auch mit dem künstlichen Schultergelenk lief sie wieder mit ihren Gehstützen und konnte auch wieder kochen und backen, wenn auch unter großen Mühen und Schmerzen – aber das ließ sie sich nicht nehmen. Und auch der Garten wurde noch mit Anweisung bewirtschaftet – wenigstens ein schönes Blumenbeet und Petersilie und Zucchini und ein altes Waschbecken neben der Haustür mit Blumen bepflanzt. Das haben dann entweder welche von der Gärtnerei gemacht oder mein Bruder – aber da wollte sie auch daneben stehen und sagen, wie er es machen sollte. Er fuhr auch immer zum Rasenmähen hin und allerlei anderes zu machen, kümmerte sich auch um die Post, wenn sie Fragen dazu hatte.

Wenn wir kamen, waren wir meist für gesundheitliche und seelische Belange da. Waren die Kinder mit, ging es meist sehr lustig zu – das tat ihr auch immer gut.

Zwischenzeitlich meldeten wir für sie einen Notruf an. Da hat sie einen Knopf an einer Kette um den Hals. Auf den braucht sie im Notfall nur zu drücken, dann melden die sich über ein Gerät im Wohnzimmer. Und wenn von ihr keine Rückmeldung kommt, machen die sich auf den Weg zu ihr oder informieren eine festgelegte Person im Ort, die einen Schlüssel hat. Das war schon öfter mal sehr hilfreich.

Dieses Jahr hatte sie sehr unter dicken Beinen zu leiden – das Wasser wollte einfach nicht weggehen und ging auch aufs Herz, sodass alles sehr beschwerlich war. Dann hatten aber endlich die Medikamente und Kompressions-Strümpfe Wirkung gezeigt und es ging ihr richtig besser. Man hört das auch immer sofort am Telefon. Das war noch gar nicht sooo lange her, erst im Oktober. Bis dann kurz vor dem Geb. meines Bruders.

Es ist jetzt leider sehr lang geworden. Aber ich wollte das hier einfach mal loswerden. Es ist für meine Mutter eine sehr lange beschwerliche Zeit gewesen, viele Jahre, die nur mit Schmerzen und Leid und wenig Erfreulichem verbunden waren. Und da fragt man sich oft: womit hat sie das "verdient"? Eigentlich könnte sie sich doch jetzt mal zurücklehnen, sich versorgen lassen, vielleicht noch ein paar schöne Dinge oder Aktivitäten mitmachen. Aber sie will u.U. ihre Eigenständigkeit nicht verlieren. Ein schwieriger Prozess der Entscheidung.

So, und nun muss ich doch noch :°(

Wir machen uns nun auf den Weg zu ihr. Ciao bis bald. Ich hoffe, ihr seid nicht bös, dass ich das hier so ausführlich geschrieben habe.

_ENixxe_


Viel Kraft für den Nachmittag Selli! :)* :)*

Die Frage: warum man was verdient hat......lässt sich wohl in jedes Leben einbaun.......

ne Antwort gibts drauf nie :|N ":/

*:)

pyetcosrx48


@ selli,

das tut manchmal richtig gut hier seine Sorgen und Gedanken reinzuschreiben :)z und ganz ehrlich dafür sind wir doch da. Um uns gegenseitig zu helfen oder auch mal in den Popo zutreten.

@ Nixe,

mein Salat ist nichts für Dich, ich habe Miracel Wip reingemacht, ich denke wenn Du den essen würdest bekämmst du wahrscheinlich wieder Bauch Aua und daran will ich nicht Schuld sein :)z

Freitag muss ich zum Blutzapfen und zum EKG, mal sehen wie mein Körper auf die Tabletten anspricht.

_+NixPe_


Du hast nur Angst, dass ich die die Haare vom Kopp futtere......... ]:D

Momentan ist der Bauch ziemlich brav.......ich brauch kaum noch Eis !

:)z :)^

_<Ni,xe_


Wieso EKG?

Verändern die Medis da was??

p'etc)oxr48


das wurde vom UKE angeordnet, sollte man überprüfen lassen.

p?etcvor4w8


Gleich kommen unsere Kinder, wünsche Euch einen schönen Abend *:)

N:ancyx 67


Hallöchen *:)

@ Petra

Herzlichen Glückwunsch an den Tanzbären @:) , dieses Jahr brauchtest Du GsD ja nicht 00Petcor spielen ;-) ! Lasst es mal ruhig angehen, dass tut auch Dir gut!

@ Nixe

Ich muss Dich sehr loben :)z

Ich möchte in der Nähe des Sohnes leben, aber nicht bei ihm.

Das ist eine super Einstellung, die aber leider die meisten Eltern nicht haben, meine Schwiemu ist nur am jaulen, wenn keiner von den 3 Kindern da ist ]:D . Außerdem lebe ich seit 17 Jahren mit meinen Eltern in einem Haus, wenn ich nochmal wählen könnte... ich würde es nicht mehr machen.

@ Selli

Ich kann Dich sehr gut verstehen, es ist nicht schön, dass alles mit anzusehen und auch die wichtigen, weitreichenden Entscheidungen treffen zu müssen. Ich finde es auch schwer mit anzusehen, wie sich die Eltern verändern, krank oder sogar hinfällig werden. Oder auch wie bei der Bernerin, dass sie versuchen ihre Hinfälligkeiten und Defizite zu vertuschen, obwohl es offensichtlich nicht läuft!

Und das alles auch noch in Deiner sowieso schon angschlagenen Verfassung :°_ , das tut mir wirklich leid :°_ !


Ich hatte heute mittag mal wieder Teambesprechung %-| und habe ansonsten nur die Bude gemacht und eingekauft. Ich huste immer noch wie ein Weltmeister, irgendwie geht die Erkältung nicht, kommt aber auch nicht richtig raus %-| , ich sag ja... Schrottwert ]:D .

Was gibt es bei Euch eigentlich so zu Weihnachten, bzw. am Heiligabend? Ich habe für den ersten Weihnachtstag schon was geplant ( Krustenbraten für 12 Personen :-o ), aber für den Rest der Tage bräuchte ich noch Ideen ":/ . Bei meinen Eltern gibt es Sauerbraten, aber da stehe ich nicht sooo drauf. Außerdem möchte ich mal was anderes ( sonst gibt es immer Entenbrustfilets oder ´ne Flugente, aber diese Schmiererei %-|).

Apropos fliegen, wo ist denn unser Besen :-X ....ääääh ich meinte, unsere Hexe? ]:D

Hecksle, müssen wir uns Sorgen machen oder hast Du uns nicht mehr lieb :°( ??

bMernVerxin


MMMhhhh Krustenbraten....lecker...wie machst du ihn? Im Backofen?

Bei uns weiss ich noch nicht wer wann und wieso zugegen ist.... %-| das wird immer schwieriger, wenn die Kinder selber Anhang haben und die wollen ja auch mit ihren Familys feiern.....am 24. wirds wohl ein Fondue-Chinoise geben und am 25. je nachdem ob wer kommt oder nicht, dann kann es auch mal ein Toast-Hawaii sein für und zwei. Wir sind da nicht so heikel.

bperne#rin


Selli.... :°_ ... :)* ... :)- ... :)* ... @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH