"Hardcore-Couching" nach Hysterektomie

Mmama Li7schxen


:-D Na bei Euch ist 25 schon jung gewesen. Bei uns im Osten klingt das blöd war eine 25 jährige schon fast alt.

Meine Schwägerin hat den Großen mit 17 und den Kleinen mit 21 gekriegt. Diverse Klassenkameradinnen von mir waren auch so in dem Alter. Als ich dann mit 35 die Rennmaus bekamt, waren die meisten entsetzt, dass ich in dem Alter noch schwanger geworden bin. Aus meiner alten Klasse sind ganz viele bereits Großeltern.

M[amaO Linschxen


@ Buby,

Deinen Beitrag habe ich eben erst gesehen.

Glaube aber nicht, dass ich so leicht bekömmlich bin :-p

Wenn Du Pech hast, dann erwischt Du heute statt meiner Wenigkeit die Vampirlady :=o

BNubiy


@MaLi

...egal wen ich von euch beiden erwische -ich lass es mir schmecken :-q


:)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D

Ich lass euch ein paar MaLi´s und Vampirlady´s da ]:D :-q :-p

B:ub$y


Der Respekt ist hier einfach nicht gegeben. Leider erleben es die Kids ständig, dass die Polizei sich nicht durchsetzen kann.

Das kenne ich aber hier auch. Ich habe euch doch mal von einer Bekannten erzählt, deren Tochter (gerade16geworden) schon ein Endloses Vorstrafenregister hat.... Sie war resistent gegen jede Belehrung und jede Strafe – ob von Polizei, Jugendamt, Richter, Statsanwalt oder Eltern. Dabei sind ihre Eltern wirklich bemüht gewesen, dass es ihr gut geht. Die anderen 2 Kinder sind ja auch nicht aus der Rolle gefallen – einer ist im Moment in Peru zum Auslandsjahr und die Tochter ist auf der selben Schule wie Filius. Nur die Mittlere fällt dermaßen aus dem Rahmen, dass Ihre Eltern verzweifeln. Jetzt kommen sie aber erst einmal zur Ruhe, denn nachdem J wieder mal gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hat, ist sie für 2 Jahre Jugendknast verknackt worden. Sie sitzt seid dem 8 Jnuar in Köln im Gefängnis... Filius ist immer total entsetzt wenn ich ihm von einer neuen Straftat von J erzählt habe. Die 2 haben sich im Kindergarten kennen gelernt und waren Jahrelang gut befreundet. Seidem sie aber so abdreht will Filius mit ihr nichts mehr zu tun haben... zum Glück..

Aber ihre Eltern tun mir unglaublich leid .....

aOnanas%m(arzipxan


Die können einem auch leid tun. Ab einem Gewisse Alter ist der Freundeskreis wohl auch entscheidender für die Entwicklung als die Eltern. Da können die gar nichts machen, wenn das Kind zum Beispiel in einer Schulklasse landet, wo die meisten so "schief" (mir fällt kein Wort dafür ein) gepolt sind. In der Klasse müssen sie sich ja anpassen, sonst gehen sie total unter.

aEnana.smarz`ipan


Öh,mache gerade eine kurze Kaffeepause, meine Tastatur denkt wohl, sie hat noch frei.

B>ubxy


Genau DAS war auch das Problem Emma :)z

Sie ist im 5 Schuljahr an völlig falsche "Freunde" geraten und ab da nahm der Schrecken seinen lauf ... Der Vater von J wollte aus dem Ort weg ziehen, rauf zum Bodensee, sie waren auch dort um nach Wohnungen zu schauen, aber selbst der Richter hat gesagt, wenn sie einmal in solchen Kreisen Fuß gefasst hat, wird sie immer, egal wo sie wohnt, wieder in solche Kreise rutschen. Also sind sie nicht weg gezogen. ??meine Bekannte kann nicht mal mehr arbeiten gehen, weil sie keine Nacht mehr schlafen kann. Sonst kamen ja regelmäßig in der Nacht die Anrufe der Polizei und sie musste ihre Tochter wieder abholen. Einmal war es so schlimm, dass die J Freunde angeheuert hat- wenn sie von ihren Eltern bei der Polizei abgeholt wird, sollen sie das Auto zertrümmern. Das haben die auch tatsächlich gemacht, auf dem Parkplatz vom Polizeipresidum ... ??

B'uby


@Emma

Feriert ihr heute nicht den Geburtstag von deinem Kind ???

Mcama vLischxen


:-o Buby, das ist wirklich krass! Bei der Rennmaus war allerdings auch so ein Pflegefall in der Klasse. Die Eltern sind nach Bayern gezogen und der Bengel hat sich tatsächlich gefangen. Sie waren zu Weihnachten in Berlin, da hat sich der Junge gemeldet. Er ist beim Training aufgetaucht und ich schob die blanke Panik. Aber es ist wirklich alles gut gegangen. Vielleicht hätten Deine Bekannten doch gehen sollen. Ich denke, wenn man rechtzeitig interveniert, dann kann man sehr wohl noch ein Umdenken erreichen.

Man steht einfach so machtlos da.

Vor allem kann man einen Umzug ja nur einmal durchziehen. Die Kosten und so sind ja nicht ohne. Wenn dann auch noch ein Haus dran hängt, dann ist es gleich doppelt schwer. Die Kids in ein Heim zu stecken bringt ja auch nichts.

Hoffentlich bringt der Knast wenigstens was. Was man so hört, ist ja nicht so prickelnd. Viele lernen da dann den Rest.

B@ubxy


@Mali

..sie war vorab in 3 Heimen... danach wieder zu Hause und dging auf eine Förderschule. Sie wurde jeden Morgen abgeholt und mittags wieder nach Hause gebracht...aber nichts half :|N

...und sie hat ihrer Mutter schon erzählt, dass es ganz leicht sei, jetzt an Drogen zu kommen – leichter als "draußen"...

Kaum zu glauben

M<a[mas Li,scxhen


Sowas kann man wirklich kaum glauben.

Ob sie bei der Entbindung fallen gelassen wurde? ":/ Wieso können Psychologen nicht erklären, was da schief gelaufen ist? Ich habe auch eine Bekannte, die hat 5 Kinder. Vier von denen haben sogar studiert und meistern ihr Leben und eines, das zweitälteste dreht völlig frei. Er hat sich schon in der Kita richtig bösartig geprügelt, mit 13 zum zweiten Mal von der Schule geflogen und seit er 18 ist, sitzt er mehr im Knast, als er draußen Luft holen kann.

Irgendwie ist der Bengel total verstrahlt.

B@ubxy


Schultern hochzieh Ich kann mir das auch nicht erklären ...

Manche werden einfach schon mit krimineller Energie geboren...


So langsam wird mir hier aber langweilig. Die Jungs alt u jung schrauben immer noch am Corpus Delicti....

MNamaz L+ischen


Na so kommt es vielleicht mal wieder zu richtigen Männer-Gesprächen. Wobei Männer ja dann oft eine lockere Zunge haben und aus ihrem Nähkästchen plaudern. Das nennen sie dann meist auch noch pädagogisch wertvoll. ]:D

BQubxy


]:D :)z ]:D

a@nanasmZaLrziIpan


@Buby

Nein, ich feiere ganz allein, Prost.

Das nun volljährige Kind ist bis 17 Uhr in der Schule (Originalton heute Morgen "Gehe ich oder schreibe ich mir noch schnell eine Entschuldigung?", sie musste dann selbst lachen und rannte zum Bus ;-) ) und mein Mann arbeitet. Heute Abend geht sie mit Freunden Essen und Feiern, ich muss nur bezahlen.

Mit der Familie feiern wir später, da gehen wir auch Essen und mit Rücksicht auf ihre sitzkranke Mutter hat meine Tochter sich ein Restaurant mit Buffet und Live-Cooking gewünscht. Da kann ich dann nach Belieben ums Buffet herumrennen und vor dem Koch auf und ab hüpfen, während er meine Scampis brät oder so.

Es ist schon irgendwie seltsam, dass heute niemand zu uns kommt, aber meine fast nagelneue und noch fleckfreie Couchecke hätte die Party bestimmt nicht gut überstanden.

Töchti hätte natürlich hier feiern dürfen, aber sie möchte gerne ausgehen und das ist auch okay.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH