"Hardcore-Couching" nach Hysterektomie

g7ülHsün


Die Weselerin

na ja die Kräuterhexe kommt nicht von ungefähr...meine Familie von mütterlicher Seite sammelt und verarbeitet Kräuter seit fast 100 Jahren. Ich finde es zwar spannend bin aber nie mit eingestiegen....So wird diese Tradition leider aussterben.....außer meine Tochter interessiert sich mal dafür.

g>ülsxün


babsi

:°_ :°_ :°_ :°_ :°_

erhol dich auf dem Sofa!!!

Dicker Drücker

DNie Wesielexrin


gülsün

stell ich mir doch mal recht interessant vor. also wenn ich mal was brauche, dann kann ich dich ja ansprechen. Außerdem hast du mir ja jetzt schon toll geholfen. danke @:) @:) @:) @:) @:) @:)

DRie We=selexrin


gülsün

weißt du aber, wie ätzend das ist, jetzt hier zu sitzen und nicht sofort selbst zur apotheke fahren zu können. im normalfall hätte ich mich schon längst in mein auto geschmissen und wäre los und jetzt ??? ? jetzt sitz ich hier und muss warten, dass mich jemand fährt. bääääääääääääääääääääääääähhhhhhhhhhhhhhhhh

m8ahue


Kräuterhexen

;-D - die alten Hausmittelchen sind ja auch häufig gar nicht schlecht - mir fällt auch immer mehr auf, dass Ärzte auch wieder auf solche Hausmittelchen zurückgreifen. Zu Anfang habe ich oft gelacht, wenn meine Omi mit solchen Sachen ankam, aber heute sehe ich das anders... Ich nutze ab und zu so manches Mittelchen, allerdings sammel ich Kräuter nicht selber, geh sie dann in der Apotheke holen

g,ülsxün


Die Weselerin

jaaaaa ich weiß sehr wohl wie das ist, wenn man immer auf die Hilfe anderer angewisen ist......bäh!!!

Mich hat es dann genervt, wenn ich für jeden Handschlag Hilfe gebraucht habe!!!

Kräuter usw. - habe mich ein wenig mit Homöopathie auseinander gesetzt. - Klasse!

Meine Tochter wird d. J. 15 und hat toi toi toi noch nie ntibiotika gebraucht!!!!

Spiegelfee muss ja heute arbeiten...hoffentlich kuschelt sie nicht so toll mit dem Chef :=o sonst hat sie ein Problem ;-D

und Gogilli ist auf dem Weg nach Norden... - gute Fahrt!

gDünlsüxn


Antibiotika

was hab ich denn geschrieben...

g9ülsxün


all

Ne Frage an die operierten........

wurde gestern einige Male in der Arbeit angesprochen ob ich mich denn jetzt auch noch so als Frau fühle und nicht auf Grund der OP psychische Probleme habe usw.

Habe gerade beim Duschen noch mal nachgesehen...also äußerlich sind alle weiblichen Merkmale noch da ;-D der Busen könnte größer sein (75 A :°() aber ansonsten: alles noch am Platz!!!

Einen Bart habe ich auch nicht bekommen...

Mädels, mal ernsthaft trauert ihr eurer gebährfähigkeit nach ???

Ich eigentlich gar nicht...

Alle waren erstaunt, dass ich DAS sooo locker wegstecke... :-) :-)

Dsie ?We[selxerin


Mädels

log mich mal eben aus, da mein läppi sehr laute geräusche macht. wahrscheinlich ist er schon wieder zu heiss und er wird sich dann gleichselbst ausschalten.

von daher .

schüssiiiiiii melde mich gegen mittag wieder.

lg

heike

@:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

D;ie bWeTsel$erixn


gülsün

ich sehe das genauso.

weiblich bin ich nicht nur wegen meiner gm, sondern weil ich einen busen habe, weibliche gesichtszüge und ein weibliches denken, was vielleicht nicht immer so toll bei der männerwelt ankommt ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

nein, das macht m.m. nach überhaupt nix aus, ob sie da ist oder nicht. wenn ich es keinem erzählen würde, würde es ja auch keiner merken.

also:

weiblichkeit voran, auch ohne gm ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

m0arie=-jaxna


gülsün und weselerin

Hallo erstmal. Guck mal kurz rein.

So ein Quatsch, sich nicht mehr als Frau fühlen. An mir ist alles dran, was zu einer Frau gehört. Meine Probleme und körperlichen Beschwerden sind seit der OP weg, herrlich. Und ich kann Euch nur sagen, dass es jetzt noch toller ist, mit meinem Mann zu schlafen.

Womit ich wirklich ein Problem hätte wäre, wenn eine oder beide Brüste auf Grund von Krebs amputiert werden müssten. Hab ich an meiner Mutter gesehen, das war schon schlimm.

Aber eine Bekannte von mir, die die GM schon Mitte der 90er entfernt bekommen hat, hat wortwörtlich zu mir gesagt, sie würde sich nicht mehr richtig als Frau fühlen und die Sexualität wäre auch nicht mehr so ... . Ich persönlich glaube ja, dass das eine Kopfsache ist. Die Bekannte z.B. hatte erst einen Sohn und wollte gern noch mehr Kinder. Das ging ja dann nicht mehr. Und manchmal sind es auch die Umwelt, speziell auchMänner, die den Frauen in irgendeiner Art und Weise dieses Gefühl vermitteln.

Weselerin, ich hab zuerst Bepanthen Wundheilsalbe auf die Narbe geschmiert. Danach morgens Babylotion und abends Schwedenkräuteröl. Das mache ich heute noch. Meine Narbe ist wunderbar weich und ganz fein, allerdings auch noch rosa.

LG

gMülQsxün


marie-jana

huhu!!!

Seltsamerweise kamen die Fragen bezüglich meiner OP von Frauen!!! Einer meiner Chefs meinte nur: nie mehr verhüten...ist doch herrlich ;-D

Ne, ich definiere mich auch nicht über eine GM. Aber mein Kinderwunsch war auch abgeschlossen.. und mit einer Brust-OP hätte ich auch viel mehr Probleme!!!

D4ie Wes~elekrixn


da bin ich wieder

ohne Euch ist es einfach zu langweilig hier :°( :°( :°( :°( :°( :°(

marie-jana

danke auch dir für die tipps bezüglich der narbe, habe nicht damit gerechnet, dass ich überhaupt schon etwas draufschmieren darf. habe allerdings auch nicht nachgefragt gehabt.

na da kann das ja jetzt nur besser werden.

lieben dank

heike

gjülsxün


Die Weselerin

gell es ist ganz schön langweilig wenn frau nicht viel machen kann...Ging mir genauso!

Zu den weiblichen Äußerlichkeiten:

ich bin ja eher die sportliche, dünne die nach wie vor jungenhaft mit Jeans und T-Shirt rüberkommt.

Was glaubst du wie alle immer schaun wenn ich im Sommer mal mit kurzen Rock und Stöckelschuhen angewackelt komme ;-D

Habe mir vorgenommen bei Kommentaren bezüglich der OP auf Durchzug zu schalten!

m*ahxue


das sieht vielleicht jede anders

also ich fühl mich auch noch vollkommen.... auch ohne GM - vor etwa 11 Jahren habe ich mich sterilisieren lassen - da hat mich doch tatsächlich meine beste Freundin gefragt, wieso ich das machen lassen würde, schließlich wäre man dann doch keine richtige Frau mehr... ??? ?? Ich bin doch nicht nur Frau wenn ich eine "Gebärmaschine" bin ???!!!!!

Und die HE finde ich auch nicht schlimm, ich gehörte ja nicht zu den Frauen, die große Probleme hatten, bei mir war das eher so ein "Nebenbei"-Entschluss (Zyste musste weg, leichte Inkontinenzstörungen, vergrößerte GM w/Myom - mein FA meinte, am besten gleich alles machen) juchhu - als ich das letzte Mal meine Mens hatte, habe ich gesagt: wie geil!!! das letzte Mal, endlich mal auf nichts mehr Rücksicht nehmen und auch keine Bauchschmerzen mehr, wenn die Mens kommt...... ,

Ein befreundeter Arzt meinte zu mir: Wenn Du diese Einstellung hast, dann wirst Du die OP auch gut verarbeiten, er kenne Probleme bei Frauen, die die OP eigentlich nicht wollen und dann anschließend psychische Probleme haben...." OK - aber meine Kinderwünsche sind schon lange abgeschlossen und warum sonst sollte ich ein Problem damit haben? Und ich bin sicher, dass heute sehr viel "schonender" operiert und "aufgebaut" wird, als noch vor Jahren. Ich habe keinen Bammel vor irgendwelchen Änderungen - und mein Motto ist ja auch: Et kütt wie et kütt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH