"Hardcore-Couching" nach Hysterektomie

azn4anasmWarziLpxan


Danke für eure Antworten.

Hallo Rose72 Schön, dass sich noch jemand neues dazu äußert. Ich habe schon ziemlich heftige Probleme, d. h. ich kann nicht länger als 20 Minuten sitzen, weil Bauch und LWS dann so ziehen, das ich fast schon Luftnot habe, und das Steißbein ist dauerhaft entzündet.

....

....

Ich tendiere schon dazu, die Bauchspiegelung machen zu lassen, vielleicht ist der Darm ja auch durch Verwachsungen eingeengt ??? über Mama Lischens Vorschlag denke ich nicht weiter nach, grusel, doch, mache ich natürlich ??

Ich habe auf meinen Wunsch hin erstmal einen Termin zur Bauchspiegelung (in 2 Monaten) bekommen und kann den aber jederzeit wieder absagen.

So habe ich ja noch Bedenkzeit.

s6ilbeVrbraut


** Hallo Ihr lieben, verrückten :-X Mädels auf der alten Couch *:) :)_

Anna, MaLis Gedanke

Ich will ja nicht unken, aber wenn so spontan auffällt, dass der Dünndarm unbeweglich ist, dann könnte doch gerade bei einer hohen Peritonealisierung der Dünndarm mit vernäht worden sein oder? Ich bin gespannt, ob noch wer diesen Gedanken hat.

erinnert mich an meine 2 Nach-OP. Dabei wurde ein Subileus festgestellt, verursacht durch beginnende Verwachsungen des Dünndarms mit dem Scheidenstumpf. Hätte ich nicht massive Nachblutungen gehabt, die diese OP notwendig machten, wären die Verwachsungen evtl. gar nicht entdeckt worden und ich hätte mich anschließend über Darmprobleme gewundert und schlimmstenfalls einen Darmverschluss bekommen. Vielleicht ist der Dünndarm bei dir also nicht mal vernäht, sondern "nur" verwachsen.

Bei mir wurde in der o.g. OP damals eine Adhäsionsbarriere verwendet, die erneute Verwachsungen verhinderten. Vielleicht kannst du die Ärzte darauf ansprechen.

:)*

a}nana{sma<rzxipan


Silberbraut

Ist das denn schwierig und gefährlich, solche Verwachsungen zu lösen?

Ich tendiere wirklich sehr stark dazu, die Laparoskopie machen zu lassen. Dann weiß ich wenigstens,was los ist.

s1ilber*brauxt


Anna, bei mir war die OP-Zeit damals sehr kurz. Es war demzufolge nicht so kompliziert. Du musst aber bedenken, dass diese OP nur 72 h nach der HE gemacht wurde. Es war also alles noch sehr frisch und leicht zugänglich.

Wenn du dich zur Laparoskopie entschließt, frag unbedingt nach der Verwendung der Adhäsionsbarriere! Die haben das Zeug in der Klinik. Und wenn nicht, können sie es ordern. Denn, wenn der Auslöser für deine Probleme Verwachsungen sind, nützt das alleinige Lösen der Verwachsungen nicht viel. Die entstehen leider immer wieder. Unter Verwendung der Barriere aber minimiert sich das Risiko erneuter Adhäsionen.

Dein OP-Termin liegt ja noch ein Stück hin. Das gibt dir Zeit genaue Infos einzuholen und den Ärzten ggf. Löcher in den Bauch zu fragen.

Rposet 72


Oh, wenn Deine Beschwerden so schlimm sind, wirst Du nicht um eine Bauchspieglung kommen.

Bei meiner Bauchspieglung im vorigen Jahr, haben sie extreme Verwachsungen gefunden. Da sie die nicht einordnen und auch nicht entfernen konnten, machten sie eines der MRT's, daß direkt vor der großen OP. (davor hatte ich keinerlei Bauchop's) Dabei haben sie das ganze Ausmaß entdeckt und die Op wieder abgeblasen.

Eine Woche später folgte dann aber eine große OP, bei der mir die Verwachsungen, die um Darm, Harnröhre, Blase und bis ganz runter ins Becken sowie die Wirbelsäule hoch waren, wie auch die Gebärmutter entfernt wurden.

Hatte total gute Ärzte, sie hatten mich davor auf einen künstlichen Darmausgang vorbereitet, der mir zum Glück erspart blieb. Sie hätten alles abgeschält und mit Verwachsungsprophylaxe versehen. Am Anfang wurde auch alles besser. Hatte kaum noch Verstopfungen, nun allerdings Durchfälle. Was ich aber schon Jahre vor den Op's öfters hatte.

Jetzt hatte ich wieder so ein tolles MRT... naja wieder Verwachsungen und einen verdickten Darm. Nun gehts bei mir weiter mit diversen Magen u. Darmspieglungen, wird schon.

Bei mir sind sie sich nicht so richtig sicher, woher die Verwachsungen kommen. Endometriose wurde zwar gefunden aber die Verwachsungen passen nicht 100% dazu, gehen aber erst mal davon aus.

Können die Beschwerden bei Dir noch andere Ursachen, die Dir bekannt sind, haben.

Bei mir wurden die Schmerzen immer auf eine Entzündung der Kreuzdarmbeingelenke geschoben, hab noch eine undifferenzierte Kollagenose.

Ich wünsch Dir alles Gute und hoffe sie können Dir bald helfen.

LG

ssilberxbraaut


Rose, der Gedanke an Endometriose kam mir beim Lesen deiner Geschichte auch. Vielleicht hast du aber auch andere unbemerkt verlaufende Entzündungen im Bauchraum, die dazu führen.

R{ose 7x2


Naja, bei mir hängt immer alles irgend wie mit dem Immunsystem zusammen.

Meine Rheumatologin, wie übrigens auch der operierende Arzt hatten den zusätzlichen Verdacht auf eine retroperitonale Fibrose oder so ähnlich. Die Endo hab ich, aber es war eben nur ein kleiner Herd an einem Eierstock. Es war eben zu wenig für das Chaos im Bauch. Diese Fibrose konnte in dem entnommenen Gewebe nicht nachgewiesen werden.

Ich hätte nun, nach gerade mal einem halben Jahr, schon wieder ganz schöne Verwachsungen. Die erste Ärztin nach dem MRT sagte zu mir, das an meinem Bauch nicht mehr operiert werden darf. Mein Spezi hat aber jetzt zu mir gesagt, wenn es nicht funktioniert, wird er es schon noch einmal probieren.

Du glaubst nicht, was mir da für Stein vom Herzen gefallen ist.

Wobei ich keine Op mehr möchte.

LG

bee^rne=rixn


Anna...

...na da bist du ja in guten Händen. :)^ Ich finde es nur komisch, dass dich die Ärzte so einfach dir selbst überlassen ohne weitere Abklärungen zu machen.... ":/

Ich hoffe auch dass dir bald geholfen werden kann. :)* :)* :)*


@all.

Schönen Sabbelabend euch allen. Ich geh heute ins Kunsthaus zu einer Vernissage. Eine ehemalige Nachbarin hat ein Catering aufgebaut und kann heute einen Aperetiv ausrichten. Schmatz, schmatz....schlürf, schlürf... :)-

adn>anarsmarPzipaxn


Bernerin

Woraus schließt du, dass ich in guten Händen bin? Ich bin mir da nicht so sicher, die behandelnde Ärztin da war noch sehr jung und spezialisiert sind die ja auf diese Beckenboden-Senkungs-Geschichten. Sie war total auf meine Blase fixiert und hätte mich am liebsten noch katheterisiert, um auf chronische Blasenentzündung zu untersuchen, dabei habe ich mit der Blase absolut keine Probleme und hatte in meinem ganzen Leben noch keine Blasenentzündung (dank großer, weißer Unterhosen mit reingestecktem T-Shirt, wie ihr ja wisst :-p )

Das Beckenbodenzentrum selber und das Krankenhaus haben schon einen guten Ruf, aber Angst, dass etwas schiefgeht, habe ich trotzdem.

a^nan.a"smar%zixpan


all

Ich hoffe, ich habe mich hier nicht zu sehr in den Mittelpunkt gedrängt mit meinem Gejammer immer über das gleiche Thema. Sorry @:)

Bernerin

Viel Spaß auf der Vernissage.

Buby

*:) :)_ @:) :)*

beerrnerixn


Anna.

Ich meinte die Antworten von Rose72... ;-)

Habe hier beim schmöckern noch was gefunden, aber vielleicht kennst du das schon:

[[http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/gesundheit/themenuebersicht/medizin/steissbein-schmerzen-steissbeinentzuendung-steissbeinfisteln100.html]]

So, jetzt muss ich aber... *:)

poetcoxr48


Guten MOrgen,

der Kaffee ist fertig :)D

Oh ward Ihr aber ruhig gestern Abend :)z Dafür hatten wir mit unseren Freunden spass beim Tanzen.

R=ose 7x2


Guten Morgen,

Tanzen, klingt echt gut!!! :)=

p1etcoxr48


@ Rose,

das klingt nicht nur gut, sondern das tut auch gut :)^ besonders mit den richtigen Partner x:)

RvosCe 7x2


Da hast Du echt recht. :)_

Du klingst frisch verliebt? Oder bist Du immer noch frisch in Deine "alte Liebe" verknallt o:) .

Auf alle Fälle hast Du wenigstens Frühlingsgefühle bei dem Mistwetter :)^ .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH