"Hardcore-Couching" nach Hysterektomie

N{ancUy 6x7


@ Blizza

:-o :°_ Das tut mir so leid :°_ , es ist echt eine Katastrophe und Du bist mittendrin :-o ? Ich habe schon länger nicht auf der neuen Couch gelesen, das werde ich jetzt nachholen... |-o

Mein Gott, was müsst Ihr für ein Gefühlschaos haben.... Angst... Verzweiflung...? Ich verfolge es zwar auch in den Medien, aber wenn Ihr da mittendrin seid, das ist total schrecklich! Hoffentlich bleibt Ihr verschont... ":/ ich bin sehr beeindruckt von dem wahnsinnigen Einsatz der ganzen Freiwilligen, hoffentlich war es nicht umsonst und Ihr schafft es, das große Unheil abzuwenden!!!!

Da hast Du Dich sooo lange auf das Konzert gefreut und jetzt wird es zur Nebensache.... ":/ das ist schon traurig, aber in Anbetracht dieser Bedrohung.... ich drücke Dir die Daumen, dass Du morgen, trotz allem, einen super Abend hast und damit auch ein wenig Ablenkung... ändern kann man es ja tragischerweise nicht... vllt gibt es Dir ein bisschen Kraft!!! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich drücke Dich ganz fest :)* :)* :)* und Euch Betroffenen von Herzen die Daumen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Muama 7LisBchen


Hei Mädels,

ich wünsche Euch nur noch schnell ein schönes We.

Wir haben den Ww gestern noch gut raus bekommen. Dennoch bin ich erschrocken, wie rapide der Grundwasserspiegel angestiegen ist. Die Elbe stieg in 3 h ca. 10-15 cm, was auch sehr heftig ist, wenn man bedenkt, dass der Hochpunkt der Flut noch sehr weit weg war.

Dort wird ja erst am Mittwoch oder Donnerstag der Scheitel erwartet, allerdings machen wir uns seit heute noch mehr Sorgen, da der Scheitel der Saale tatsächlich direkt auf den der Elbe getroffen ist.

Der Deich ist zwar neu und wurde um einen Meter höher gemacht, als der alte, aber 2002 ist das Hochwasser auch über den Deich gekommen. Da man in Magdeburg jetzt schon stellenweise 80 cm über dem Wert von 2002 liegt, ist es sehr wahrscheinlich, dass der neue Deich auch noch zu niedrig ist. ":/

Nachdem es heute Mittag hieß, dass die Vorbereitungen abgeschlossen seien, konnten die Helfer heute Abend wieder zurück kommen. Der Deich wird nun um 30 cm aufgestockt. Ich bin gestern Abend spät wieder nach Hause gefahren. Da die Rückseite der Deiche und die Wiesen noch schnell abgemäht wurden (ist ja eigentlich gerade Heuzeit) und weil die Hubschrauber ständig geflogen sind, schwirrten dort dermaßen viele Pollen in der Luft, dass ich trotz hoher Medis massive Probleme hatte.

Hoffen wir das beste. Ich drücke allen Hochwassergeplagten weiterhin die Daumen und hoffe, dass die Sonne in den nächsten zwei Wochen die Oberhand behält. *:)

B\amBaxm66


MaLi

Wie gut, daß du den Ww unversehrt bergen konntest :)^

Ja es ist wirklich schlimm...verfolge es ja nur in den Nachrichten.

Aber da wird noch einiges passieren, auch weil ja die Deiche durchweichen und das Wasser noch einige Tage so hoch stehen wird, wie sie sagen.

Mpama Lieschexn


Ja BamBam, der Druck auf die Deiche ist ganz enorm. In "meiner" Ecke bangen die Leute, ob die Deiche überhaupt halten, da der erste neu gebaute Deich mit der falschen Erde gebaut wurde. Es muss spezieller Boden sein, damit Maulwürfe und Wühlmäuse nicht rein gehen. Dies ist nun der zweite Neubau, aber die Firma ist während des Hochwassers 2011 nur kurz vor Ort gewesen und hatte noch einige Kritikpunkte, welche aus Kostengründen nicht abgestellt werden konnten. Die Pfuschfirma von vorher hatte Insolvenz beantragt, die Gelder waren alle.

In dieser Ecke ist man auch massiv in den letzten Jahren gegen die Verbuschung des Ufers vorgegangen, aber weiter stromauf waren die "Grünen" dagegen und somit fürchtet man nun natürlich, dass das Treibgut viel kaputt machen wird. Keiner versteht, warum nicht so eine spezielle Folie sicherheitshalber auf den Deich gelegt wird, da alle Angst vor Regen haben. Das Wetter da oben ist schon relativ lange trocken, so dass es unwahrscheinlich ist, das es in den kommenden 2 Wochen keinen Regen geben wird.

Ja, ich bin auch sehr froh, dass wir die Wohndose in Sicherheit bringen konnten, auch wenn uns die Polizei als Ortsfremde erst gar niucht mehr rein lassen wollte. Das Haus liegt ja direkt am Elbe-Deich. Unsere ganzen Maschinen von der Firma sind noch da. Soweit möglich, haben wir sie hoch gelagert, aber wenn wir Pech haben, dann saufen sie mit ab und wir können dann nicht aus eigener Kraft wieder aufbauen. Abwarten... und BETEN.....

BPamBxam66


Ich hoffe und bange mit....

Tja es ist so übel, irgendwie habe ich das Gefühl die Menschen lernen nicht.

Da werden Bauarbeiten nicht überwacht und ausreichend geprüft.

Andere Baumaßnahmen werden immer und immer wieder verschoben.

Längst ist klar, daß Auen gebraucht werden. Und Polder, aber auch da bewegt sich nicht viel.

Aber Bauland in Überschwemmungsgebieten auszuweisen...das ging zügig.

MNama OLischxen


Na ja, da oben darf seit ca. 60 Jahren niemand mehr bauen. Da wurde damals sogar reichlich abgerissen (Grenzgebiet der DDR mit massenweisen Zwangsaussiedlungen), aber in Punkto Geld gebe ich Dir Recht.

Das ist ja das deutsche Drama: Geiz ist geil! Genau das schafft Pfusch und zerstört Existenzen. Wieso sollte ein Auftrag an eine seriöse Firma vergeben werden, wenn eine andere es vermeintlich billiger baut?

Schlussendlich badet es der kleine Mann im wahrsten Sinne des Wortes aus. Die Überprüfung eines Bauwerkes kostet natürlich auch Geld, also versucht man über Knebelverträge den Prüfer zu sparen. In der Folge, wie dort auch geschehen, steht im Vertrag zwar drin, dass alle Normen eingehalten werden, aber wenn nicht, dann ist die Firma bereits über dem Jordan verschwunden.

Die letzte Firma war aus Ostfriesland und hat wirklich nicht mehr sehr viel Geld bekommen, aber im Ursprung war sie angeblich zu teuer. Hoffen wir, dass wenigstens die Versicherung zahlt, wenn was passiert und das in Zukunft die Behörden besser aufpassen. Ich meine, das Haus bzw. Grundstück dort ist seit über 200 Jahren in Familienbesitz. 1889 gab es eine große Flut, die das Haus mitgenommen hat, danach wurde das jetzige aufgebaut, aber seit ca. 30 Jahren ist bald jedes Jahr irgendetwas los wegen dem Wasser. Früher, ohne Deich gab es kaum Ärger, dann mit Deich 1889 den vollcrash und nun vielleicht wieder. :°(

Bja9mBam666


Ich hoffe auch, daß es nicht so schlimm wird für euch da oben.

Nur manche Sachen verstehe ich halt nicht. Aber ich habe auch nicht genug Infos.

Grimma z.B wurde berichtet, daß alles nach 2002 wieder aufgebaut und saniert wurde. Gerade fertig geworden.

Nur die Wasserschutzmaßnahmen war noch nicht abgeschlossen...

Jetzt ist wieder alles überflutet.

Aber wahrscheinlich liegen die Fehler wirklich viel, viel früher.

Wir du ja auch sagst, früher ohne Deich keine großen Problem. Dafür jetzt quasi jedes Jahr.

Der Mensch hat einfacch zuviel rumgepfuscht. Und merkt jetzt, daß man nicht alles so biegen kann wie man meint es zu brauchen....

Mfam`a \L!iscxhen


Zu Grimma bin ich wirklich zwiegespalten. Da wollte man keine Deiche bauen. Vielleicht kann man das da auch gar nicht. Es sollten Mauern gebaut werden, die teilweise keine 3 m von den Häusern weg gestanden hätten. DAS wollten die Menschen verstäündlicher Weise nicht. Eine andere Variante wären sogenannte Spundwände, die nur dann, wenn Hochwasser droht aufgebaut werden. Zeitlich auf jeden Fall machbar, aber sehr kostenintensiv. In der Folge hat man ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet, welches mal eben noch nicht abgeschlossen ist. Das kann bis zu 20 Jahre dauern, da wir uns ja selbst bürokratisieren. Das ist der Grund. Inzwischen hatten die Menschen ihre Häuser natürlich schon wieder auf gebaut.

Es wird ja auch seit Jahren darüber beraten und beraten und beraten, wie man mit den ganzen verdichteten Böden umgehen kann. Pferd und Wagen haben die Äcker nicht undurchlässig gemacht. Das sind die schweren Maschinen. Aber auch hier ist es hausgemacht, denn solange es geil ist, den heimischen Bauern für einen Liter Milch gerade mal 4 Ct zu zahlen, sind diese gezwungen auf Masse zu gehen. Viel Futter + viel Vieh = Chance zu überleben mit 4 Ct/l. Das nennt sich Marktwirtschaft. Auch hier liegt ein Grund dafür, dass die Hochwasser immer öfter kommen. Es versickert nichts mehr.

BiamBamx66


Und das alles zusammen führt dann ins Desaster...

Aber jetzt bleibt wirklich nur zu hoffen, daß es nicht noch schlimmer wird und nicht noch mehr Menschen ihr Leben lassen müssen.

MMama( LniPscrhen


Recht hast Du ;-)

Ich werde mich gleich in mein Körbchen verziehen. Mein DD ist heute Abend bei einem Kollegen, weil er sich in der Nachbarschaft ein Haus angucken will. Vorige Woche haben wir dann wenigstens tel., aber dieses We scheint er sehr abgelenkt zu sein. ]:D :)- (?)

Also muss ich entgegen meiner Neugierde doch dumm ins Bett. Meine Allergie hat mich gestern so geschafft, dass ich heute am frühen Abend fast 3 h geschlafen habe und nun fallen mir schon wieder die Augen zu.

Gute Nacht und bunte Träume für Dich *:)

ByamBamm66


Dann schlaf dich mal ordentlich aus!

Gute Nacht und dir auch nur schöne Träume *:)

M%am\a Liscehxen


Guten Morgen Mädels,

ich wünsche allen einen ruhigen und entspannten Sonntag.

Hoffen wir, dass sich nicht noch mehr Verantwortliche in Bezug auf das Hochwasser zum Nachteil der Menschen verrechnet haben und dass die Flutung der Polder etwas bringt.

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* *:)

BLam:Baxm66


MaLi

oh man ich hoffe und bange mit...und drücke einfach weiter feste die Daumen! :)_

MVama LFischexn


Danke schön. Wir können nicht mehr tun, als wir am Freitag schon getan haben.

Fakt ist, dass die dortigen Verantwortlichen sich um ca. 1 m verrechnet haben! Darum konnte der DD-Papa auch meine Panik am Montag gar nicht verstehen. Vorhin habe ich mit ihm telefoniert: Letzte Nacht kam nun heraus, dass es viel, viel dicker kommen wird, als bisher angenommen. Die meisten Sandsäcke, die dort bisher abgefüllt wurden sind nach Magdeburg gegangen. Ist ja auch ok, denn die brauchen sie ja auch, aber es wurden am Mittwoch und Donnerstag Helfer abgewiesen, so dass gar nicht so viele Säcke gefüllt wurden, wie man hätte füllen können. Freitag wurden nachmittags die Arbeiten eingestellt, abends hieß es dann, dass man doch noch Säcke braucht. Gestern waren die Arbeiten abends angeblich abgeschlossen und heute Nacht kam dann der Großalarm. Es muss um einen Meter aufgestockt werden, weil man sich total verrechnet hat. :-o

Jetzt sind die Arbeiten aber schon massiv erschwert, weil auf den Grundstücken bereits das Grundwasser drückt und teilweise die Zufahrtsstraßen unter Wasser stehen. In diesem Gebiet sind es nur einspurige Betonstraßen, die rechts und links immer mit einem Graben gesäumt sind. Da die Zufahrten auf die Wiesen und Äcker vorige Woche alle komplett aufgerissen wurden, damit das Wasser besser weg kann, ist das Passieren nur in einer Richtung möglich. Das sind alles Dinge, die nun massiv behindern.

Es ist dort oben das reinste Chaos und das, obwohl das richtige Wasser noch gar nicht da ist.

Moamau Lisychen


Vergessen: Ich war so panisch, weil ich die Infos aus dem Internet hatte, dass das so dicke kommen soll.

Diese Infos hätten sich die Verantwortlichen durchaus selbst holen können. Freitag wurde dem DD-Papa aber auch schon komisch, weil er mit eigenen Augen gesehen hat, wie schnell das Grundwasser angestiegen ist. Die Einheimischen haben ja einschlägige Erfahrungen und können eigentlich an Hand des Grundwassers schon erahnen, wie hoch es kommen wird. – Auch an Hand dieser Anzeichen hätten die Verantwortlichen das erkennen müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH