» »

Gebärmutterhalsentzündung

DGaniJe2x5 hat die Diskussion gestartet


Hab jetzt eine Gebärmutterhalsentzündung. Sie äußert sich durch Juckreiz, Blutungen und Bauchschmerzen. Hatte das schon mal jemand von Euch ??? Wie wurde es behandelt ???

Ich bekomme Inimur-Salbe zum Einführen. Bin mal gespannt...

Danke schon mal für Antworten!

Liebe Grüße

:-)

Antworten
DHanie125


Schade...

...daß mir niemand antwortet. bin ich echt die Einzige, die das hat ???

ABndreaDxoria


Nee...

...Du bist nicht die Einzige, die das hat. Ich habs auch. Ist gestern festgestellt worden. Nach jahrelangen Pilz-/Bakterieninfektionen/Blasenentzündungen nun noch sowas - am liebsten wäre ich die "Frau ohne Unterleib"...

Allerdings habe ich ein Antibiotikum bekommen (Cotrim 960mg). Inimursalbe scheint mir bei sowas ein bisschen poplig, oder??

Gute Besserung,

Andrea

D]anixe25


@AndreaDoria

Aha, Du nimmst ein Antibiotikum? Hm. ??? Mir erscheint so ne Salbe auch ein bißchen zu lasch. Tja, mal abwartem, man muß sich wohl auf den Arzt verlassen, oder?!

Wie äußert sich das denn bei Dir? ich hab bauchschmerzen, leichte Blutungen (hellrot) und Juckreiz in der Scheide (wie bei ner Pilzinfektion). Wie verträgst Du das Medikament? Hat es schon ein bißchen geholfen? bist Du krankgeschrieben? Wo genau ist die Entzündung?

Oh je, so viele Fragen! ;-) Aber sie sind echt wichtig für mich...

Liebe Grüße und Gute Besserung!

Danie :-)

A?ndreaLDorixa


Also,

Nee, also für sowas wird man bestimmt nicht krankgeschrieben... Ich habe Juckreiz, Brennen, Leichte Schmerzen und Schmierblutungen. Hab heute morgen erst die 2. Pille genommen, kann also nicht sagen, obs schon was hilft.

Mach Dir nicht so'n Kopf dadrum - wird dich schon nicht

umbringen...

Gruss,

ANdrea

D,an*ie2x5


@AndreaDoria

Ich mach mir so nen Kopf drum, weil ich dauernd irgendwas anderes hab. Erst Pilz und Bakterien ind der Scheide (seit 9 Jahren), dann das Pfeiffersche Drüsenfieber, dann Blasenentzündung, dann der Darm dann wieder die Blase und jetzt das...Es nervt. Und ich will das es weg geht. Und nicht wie der andere Mist immer wiederkommt. Aber Du hast recht, ich sollte mir nicht zuviele gedanken machen...

AGndroeaD?o6ria


Arme Dani

...ich verstehe das. Ich leide seit ca. 10 Jahren immer wieder an Pilzen und Bakterien. Dabei halte ich mich immer an die "Regeln", z.B. nur Baumwollschlüpfer, "untenrum" nur mit Klopapier trockentupfen nach dem Duschen, uswuswusw... Mein Mann ist keimfrei (war beim Urologen), ich bin zwischendurch mal keimfrei und PENG - wieder eine Infektion. Einmal im Monat, kann man sagen. Es nervt - aber ich habe mir vorgenommen mich nicht mehr nerven zu lassen! Ich versuche, mich damit abzufinden, dass ich ein anfälliger Mensch bin.

Lieben Gruss,

Andrea

FHeminxa


Hallo Danie,

du bist doch Vegetarier, oder?

Mich würde jetzt mal interessieren, welche Blutgruppe du hast, da ich mich gerade mit der Ernährung nach Blutgruppen beschäftige.

Hast du vielleicht O?

LG

D5anjie2x5


Blutgruppe@Femina

Ja, ich habe Blutgruppe 0! Und dann steht da noch RH-Neg. /(D neg.) ccddee. Was hat das jetzt zu bedeuten? Muß ich jetzt Fleisch essen ??? ;-) :-o

F=emiLna


Blutgruppe

Hmm... das hab ich mir fast gedacht, dass du 0 hast, habe ich übrigens auch, der Rhesusfaktor ist nicht so wichtig.

Nun ja, ich bin per Zufall auf die Ernährung nach Blutgruppen übers Net gekommen und habe mir dann auch das entsprechende Buch gekauft von dem amerikanischen Arzt und Naturheilkundler Dr.med.Peter J.D'Adamo.

Hier der link: < [[http://www.ewert-gesundheitsstudio.de/gesund/ernahblutg.htm]]>

Er stützt sich auf Erfahrungen seines Vater und erklärt die entsprechende Ernährung entwicklungsgeschichtlich. 0 ist die älteste Blutgruppe, der Mensch war anfangs Jäger und ernährte sich überwiegend von Fleisch, daher ist der 0-Typ der Fleischesser, im Gegensatz zu Gruppe A, der eher der Vegetarier ist, da in der Entwicklung dann der Ackerbau folgte. In seinem Buch bringt er einige Fallbeispiele, u.a. von einer Frau mit Blutgruppe 0, die wegen Rheuma auf fleischlose Diät gesetzt wurde und keinerlei Besserung erzielt wurde, erst als sie ausreichend Fleisch zu sich nahm, Milch und Weizen vermied, wurden ihre Beschwerden deutlich besser.

Ich bin normalerweise nicht für irgendwelche Diäten, sondern gehe eher nach dem, was mir schmeckt und was ich vertrage. Ich war erstaunt, dass dies so ziemlich mit den Ernährungsvorschlägen von D´Adamo übereinstimmte. Jedenfalls hatte ich schon lange keinen Pilz mehr seit ich Weizen und Milch vermeide und mehr als 1mal pro Woche Fleisch esse. Fleisch ist übrigens auch eine gut Zink-Quelle und tierisches Eiweiß ist eben für den 0-Typ sehr bekömmlich. Falls es dich interessiert, hier der Buchtitel:

"4 Blutgruppen - Vier Strategien für ein gesundes Leben" von Dr. Peter J. D´Adamo, Catherine Whitney.

Kurz zusammengefaßt sollte der 0-Typ Fleisch (vor allem Wild, Lamm, Rind) essen, Milch, Weizen, Zitrusfrüchte, Brombeeren meiden und wenig Getreide und Vollkorn essen.

Liebe Grüße

S@aNbetxh


Hallo Femina,

dass der Mensch zuerst ein Jäger war ist so nicht richtig. Zuerst lebte der Mensch als Sammler. Erst ab der Entdeckung des Feuers wurde auch gejagt. Und selbst da war die Haupternährung durch die sammelnden Frauen bestritten worden.

Was den Zinkmangel angeht: Zink findet sich entgegen der oft verbreiteten Meinung in folgenden pflanzlichen Lebensmitteln wieder:

Kohl, Mohn, Linsen, Roggen oder WEizenkeime, Haferflocken, Kartoffeln, Erdbeeren, Weizenkleie, Bierhefe, Gerste, Reis, Erbsen, Sojamehl, Cashewnüsse, weiße Bohnen, Mais, Hirse, Kichererbsen, Mango, Pfirsich, Pflaume, Stachelbeere, Paprika, Lauch, Rotkohl, Spargel, Sauerkraut, Tomate, Zwiebel

F=eminxa


Hallo Sabeth,

über die Entwicklungsgeschichte der Menschheit, sowie über irgendwelche Ernährungsempfehlungen kann man sicherlich streiten. Wie angedeutet, möchte ich keine Dogmen aufstellen und bin eher dafür, dass man in punkto Ernährung der Nase nach geht. Aber leider rücken unsere natürlichen Instinkte, auch in Hinblick auf das, was uns schmeckt und gut tut immer mehr in den Hintergrund und wir richten uns nach dem, was uns die Wissenschaft an neuesten Erkenntnissen, die jedoch meist nach einiger Zeit wieder durch andere "neueste Erkenntnisse" ersetzt werden, bietet. Heutzutage wird ja meist empfohlen: Gemüse, frisches Obst, wenig Fleisch, viel Milch- und Milchprodukte sowie Vollkorn. Dies muss aber nicht für jeden stimmen, vor allem die beiden letzten Positionen.

Daher fand ich die Ernährung nach Blutgruppen recht interessant, denn dadurch wird deutlich, dass das, was für den einen gut ist, für den anderen unverträglich sein kann. Um die Gedankengänge von Dr. D´Adamo zu verstehen, muß man halt das Buch lesen (kostet übrigens nur 9,90 Euro). Ich habe jedenfalls gute Erfahrungen mit seinen Ernährungsvorschlägen gemacht.

LG

DPanixe25


Ich wieder...

So, hier bin ich mal wieder. So, jetzt ist eine Woche rum, ich hab mit dieser Inimur Salbe behandelt (iihh, die ist neon gelb!). War ne eklige Sache, zusammen mit dem Blut... :-( Und es hat nicht geholfen. habe immer noch Bauchschmerzen und Blutungen. Tja, so ist das halt. :-( So langsam bin ich echt genervt. Ich will endlich auch wieder mal gesund sein und das Leben (und den Sex vor allem) geniessen.

Heute war ich nochmal beim FA, er hat jetzt 5 Abstriche gemacht und ins Labor geschickt. Unterm Mikroskop hat er wieder Pilze gesehen. Wo kommen die denn jetzt wieder her ??? Es ist echt zum heulen. :-( Da behandelt man das eine und das andere kommt wieder. :-( Echt zum k... :-(

Er hat mir jetzt erst mal nix verschrieben, will erst die Ergebnisse abwarten. Außerdem will er mal mit verschiedenen Kollegen sprechen, ob die vielleicht einen Spezialisten oder so kennen. Er hat gesagt, bis Ende der Woche meldet er sich. Mal sehen und abwarten.

Liebe Grüße

Danie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH