» »

Scheidenpilz - >Darmpilz - >Scheidenpilz

oZkeerg2irl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig, ich laufe langsam richtig Ammok. Das ganze Theater begann vor rund vier Wochen, 1. Scheidenpilz, gut kann passieren, Clotrimazol Zäpfen und Salbe vom Gyn gekriegt, schien alles ganz easy. Nach 2 Wochen kam er wieder, also nochaml selbstständig in die Apotheke. Ging nicht wirklich weg, war besser aber nicht weg, wieder zum Gyn. Mittlerweile auch Jucken und Brennen am After. Er hat Darmabstrich gemacht, mir ne Flucanozol verschrieben, damit wars besser, zumindestens für 1,5 Tage, Montag gings wieder los. Ich angerufen, ja Darmpilz, kein Wunder. Gut, dann gestern Diät angefangen und Nystatin verschrieben bekommen. Meine Frage und was jetzt mit den Pilzen in der Scheide ist, wurde mir gesagt, dass ich ja jetzt Nystatin bekommen. DAS wirkt da doch gar nicht, sondern nur im Darm. Na gut dachte ich, warteste mal ab, naja, jetzt bin ich wieder soweit, dass ich kaum noch sitzen und laufen kann, alles knallrot ist, ich nicht pinkeln kann usw. Ich kann langsam nicht mehr, bin seit Stunden nur noch am heulen, ich will doch einfach nur noch mal wieder schmerzfrei laufen können. Was soll ich denn jetzt machen, hab jetzt in miener Verzeiflung das Clotrimazol drauf geschmiert, hilft aber auch nicht wirklich. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich trau mich nicht morgen nochmal beim Gyn anzurufen, zum einen habe ich Telefonphobie, jedes Telefonat ist ne Qual für mich und zweites darausresultierend die Angst, dass sie mich für blöd erklären und mir sagen, dass sie da nix machen können und ich halt damit leben muss. So gehts ja aber nun auch nicht mehr weiter. Kann mir mal jemand sagen, was ich tun soll? Dieser Stress darum belastet mich sehr, meine sowieso schon sehr angeknackste Psyche macht das nicht mehr lange mit, es läuft alles total ausm Ruder wegen solch einer Scheiße. *seufz* Ich brauch Hilfe, bitte. *schnüff* Danke.

okergirl

Antworten
dGieSanxfte


Nimmst du die Pille? Wenn ja, dann setz diese mal ab, denn gerade die Pille verändert den Hormonhaushalt so, dass die Scheidenflora nicht mehr so stabil und geschützt ist wie ohne. Das hat mit der hormonellen Umstellung zu tun und genau das verursacht in den meisten Fällen Pilz. Wenn du also nicht mehr hormonell verhütest, kann sich das automatisch wieder von selbst erledigen.

nroonx2x3


Re: Nyastin

Hey,

ich habe auch schon mal nyanstin bekommen (wg. häufiger scheidenpilzinfekte und darmpilz). das wirkt -soweit ich mich erinnere- für pilze im gesamten körper. der doc meinte, so würde man den körper mal "total entpilzen".

man muss sie längere zeit nehmen (glaube so 4 wochen oder länger). und nebenbei könntest du zusätzlich auch noch mal vaginaltabletten gegen pilze nehmen (z.b. kadefungin o. ä.) UND was auch sehr gut sein soll ist eine "kur" mit den vaginalzäpfchen "vagiflor". diese sind etwas teuer, aber bauen die scheidenflora wieder ganz neu auf.

o-kergxirl


Hallo ihr lieben,

vielen Dank für eure Antworten. Ja, die Pille nehme ich, auch im Langzeitzyklus, d.h. immer 3 Monate durch. Mein Arzt hat mir im Sommer dazu geraten, weil ich unter ziemlich heftigem PMS gelitten habe, trau mich deswegen auch nicht wirklich sie abzusetzen. Ausserdem habsch jetzt wieder nen Freund. *seufz* Hatte mir aber überlegt, sie ab dem nächsten Zyklus wieder normal zu nehmen. Ich nehm sie nämlich schon seit fast 5 Jahren und hatte eigentlich nie Probleme damit, das ist mein allererster Pilz und das mit 20. ;-)

Ich hab dann gestern abend nochmal Clotrimazol drauf geschmiert, jetzt ist auch bissel besser, ich denke, ich werds damit nochmal weiter versuchen und hoffen, dass in den Griff zu kriegen. *seufz*

Und bzg. Nystatin: das wirkt wirklich nur im Darm, sonst wäre es nicht freiverkäuflich, sondern rezeptpflichtig wie das flucanozol.

Erstmal vielen vielen Dank für eure Antworten, gibt einem wenigstens das Gefühl, nicht ganz alleine mit dem Problem zu sein. Meine Mutter ist da nicht wirklich ne Hilfe mehr als "Hm, tu was der Arzt sagt" sagt sie dazu nicht. *rolleyes*

Viele liebe Grüße

vom oker

dxieS^anBfte


Tatsache ist, die Pille begünstigt Pilzinfektionen. Auch nach jahrelanger Einnahme kann es zu solchen "plötlichen" Nebenwirkungen kommen. Es kann natürlich sein, dass es nur einmalig war bzw. die Pilzinfektionen bei dir nicht so häufig auftreten, es kann aber auch sein, dass sie jetzt öfters auftreten. Das wirst du aber sicher noch sehen. Wenn sie jedenfalls öfters auftreten, würde ich mir an deiner Stelle wirklich überlegen, die Pille abzusetzen. Denn gegen PMS gibt es diverse gut verträgliche und auch hilfreiche pflanzliche Mittel - gegen immer wiederkehrende Pilzinfektionen gibt es nichts, außer jedes Mal die Symptome zu bekämpfen und die Gefahr dabei ist, dass es dann chronisch wird. Da habe ich schon sehr viel hier gelesen, deren Scheiden- und Pilzinfektionen chronisch wurden.

Beobachte es mal eine gewisse Zeit und schau, ob die Infektionen immer wieder kommen. Danach kannst du ja immer noch entscheiden, ob du die Pille weiternimmst oder nicht. Eine Überlegung ist es jedoch wert: denn eines ist sicher angenehmer, eine etwas aufwändigere Verhütung (Kondome etc.) als sich ständig mit Pilzinfektionen rumzuquälen (wodurch man erst recht keinen Sex haben kann).

oskYergixrl


Hm, ich werds mal beobachten, wie das jetzt weiter geht. Ansonsten werdi ch meinen Arzt mal drauf ansprechen, vllt. kann man auch einfach mal das Präparat wechseln und gucken was passiert. So ganz drauf verzichten würd ich ungern, die Gefahr schwanger zu werden, wäre mir definitiv zu hoch. Ein Kind in der momentan Situation, das wäre ja ne reinste Katastrophe %-|

dwie_Sanftxe


So ganz drauf verzichten würd ich ungern, die Gefahr schwanger zu werden, wäre mir definitiv zu hoch. Ein Kind in der momentan Situation, das wäre ja ne reinste Katastrophe

Es gibt auch nicht-hormonelle sichere Methoden:

- Kondome (PI 2-3)

- Diaphragma (PI 2)

- symptothermale Methode (PI 0,3)

- Kupferspirale/Gynefix (PI 0,9-3)

Du siehst, die Pille ist nicht das einzige Verhütungsmittel, mit dem man sicher verhüten kann! Und ich muss es wissen, ich verhüte seit knapp 2 Jahren nicht-hormonell (mit Kondomen + symptothermale Methode) und hatte bisher keine einzige Panne oder dergleichen - und für mich wäre eine Schwangerschaft ebenfalls eine Katastrophe. Aber es ist eben die Frage, ob man lieber die Nebenwirkungen der Pille erträgt oder sich doch um eine nicht-hormonelle Alternative bemüht und eben etwas mehr recherchiert/ausprobiert.

m'arie-Djana


Hallo okergirl

Ist Dein Freund mitbehandelt worden ? Kann nämlich sein, dass er die die Pilze immer wieder reinschleppt. Ich hatte früher auch öfter einen Pilz. Habe auch Scheide und Darm behandelt. Ich würde auch die Wäsche bei höchstmöglicher Temperatur waschen und einen Hygienespüler ins Weichspülerfach geben. Waschlappen (falls Du welche benutzt) nur 1 x nehmen bzw. Einmalwaschlappen nehmen. Dasselbe gilt für Handtücher.

FLeminxa


Hallo okergirl,

ich habe früher lange Zeit im Scheidenpilz-Thread mitgeschrieben, weil ich zwei Jahre lang immer wieder das Problem hatte. Nystatin bekam ich mal als Salbe, es war furchtbar, alles war rot, aber das muss nicht von dem Wirkstoff kommen, sondern von den Zusatzstoffen (!) in den Salben, auch bei Clotrimazol war ich immer sehr wund.

Letztendlich habe ich mich kundig gemacht und mich selbst (nach Absprache mit meiner FÄ) behandelt und zwar so:

40 Tage im Wechsel Nota- und Pefrakehl-Zäpfchen von der Fa. Sanum rektal (also in den Darm einführen), denn die Ursache für den Scheidenpilz findet man meistens im Darm.

Für die Scheide habe ich entweder Knoblauchzehen genommen oder Majorana-Vaginalgel.

Und dann war´s weg und ist nie wieder aufgetreten. Wenn ich heute etwas merke, leichtes Jucken oder Brennen, dann verwende ich gleich das Majorana-Gel, kommt manchmal noch kurz vor der Periode vor.

o6ke"rgirxl


Hm, klingt alles komisch, ausser Kondom sagt mir davon herzlich wenig und auch einfach reichlich kompliziert alles. Hm, kompliziert passt so garnicht zu mir.

Ja, mein Freund ist auch mitbehandelt worden, ausserdem hat absolute abstinenz seit dem das los ging. ;-) Waschen tu ich schon ständig, Hygienespüler benutze ich schon immer bei Wäsche.

Und ähm, nochmla zur erklärung: das Nystatin ist gegen die darmpilze, das sind Tabletten.

Habs ansonsten heute doch noch geschafft, das Leid war zu groß, beim Gyn anzurufen, der hat mir noch ne Flucanozol gegeben, die hat ja letzte Woche aus geholfen, ich hoffe, es bleibt dann auch weg und kommt nicht nach 1,5 Tagen wieder.

Ansonsten ist mein Gyn jetzt erstmal im Urlaub, wenns wieder kommt, werd ich mal zu nem anderen Arzt gehen und hören, was der vorschlägt, quasi die Gunst nutzen. ;-)

Erstmal vielen Dank für eure Hilfe, mal sehen, wie das alles so weiter geht. Ein posititves merk ich zumindestens: der Heißhunger auf Zucker wird weniger, heute noch nicht eine einzige Heißhungeratacke gehabt. ;-)

lg

oker

aCpot


Frage zum Beitag vom März 2007

Hallo,

bin eben auf Deienn Beitrag vom März 2007 gestoßen,

habe auch mit Vaginalpilzen zu kämpfen, hatte mal ein halbes Jahr Ruhe gehabt und jetzt habe ich wieder einen, habe drei Tage Canesten Gyn Zäpfchen genommen, mittendrin leider auch noch meine Tage bekommen, es brennt und juckt immer noch, mehr brennen, bin mir nicht sicher obder Pilz noch da ist oder meine Haut einfach nur gereizt ist, da ich da unten ganz schlimme chronische Probleme habe.

Möchte jetzt nicht mit noch mehr Sup. die Haut kaputt machen.

Möchte jetzt auch mal, die Sanum Zäpfchen ausprobieren, und vaginal hast du dann kein chemisches Mittel mehr eingenommen und durch die Sup. (in den After)ging auch der Scheidenpilz weg?

Hast Du danch, ist ja schon länger her, nochmal Beschwerden gehabt und Erfahrung mit den Sanum-Sup gehabt?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Anke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH