» »

Brustverkleinerung

r&icth4giarl8x6


hallo,

also ich hab vorgestern aus lauter Angst meinen OP-Termin abgesagt :°( jetz bereu ich es sooooo stark, das ich es keinem sagen kann :-(

Meine Angst war stärker, ich hab soo viel Angst von der blöden Vollnarkose! Jetzt hätte ich schon alles hinter mir. Ich möcht des aber auf jeden Fall machen lassen, könnt ihr mir da helfen wie man die Angst von der Vollnarkose ein wenig überwindet? Was habt ihr am Vortag der OP noch im KH gemacht, das Warten ist scho schllimm! Ich möcht auf jeden Fall einen 2ten Versuch machen, weil des mein Traum ist, wenn da bloß nicht diese Narkose wär.

Liebe Grüße

Steffi

aOnalexna


:°_ Ich kann dich so gut verstehen Richgirl! Ich war auch kurz vor der Op drauf und dran alles abzublasen. Auch aus angst vor der Vollnarkose! Ich dachte ich wache nie wieder auf...

Also, ich erzähl dir mal wie das bei mir war. Ich bin am vortag nachmittags ins krankenhaus. Eigentlich sass ich nur da rum und hab gewartet bis der Arzt kam und aufgezeichnet hat wo er schneiden würde. Er hat dann noch ein paar vorher fotos gemacht und mich gefragt ob ich angst hätte. "nur vor der Narkose" war meine antwort. Er meinte das ginge vielen Patientinnen so, aber das wär wirklich für den Anesthesisten Rutine. ... Am Abend bekam ich dann noch abendessen und dann hatte ich meine Ruhe.

Am Op-Tag sollte ich eigentlich um 9uhr 30 abgeholt werden doch sie kamen früher und ich bekam das beruhigungsmittel quasi erst auf dem weg zum op. dann ging alles ganz schnell... opraum, optisch, maske....

.... und dann kann ich mich wieder errinnern wie ich im aufwachraum lag. Mir war eisig kalt und ich wurde unter eine heizdecke gelegt. Dann bin ich immer wieder eingeschlafen und wurde irgendwann auf mein zimmer gefahren....

Schmerzen hatte ich danach dann keine mehr.....

LG ana-lena

rTichBgirxl86


jetz muss ich dir ein parr Fragen stellen :-)

1. warst du allein im Zimmer?

2. hast du dann schon am Vortag, so Nachmittag ein

Beruhigungsmittel

bekommen?

3. hast du während der OP was geträumt und ist dir das lange vorgekommen wie du operiert wurdest zu dem Zeitpunkt wie du wieder aufgekommen bist?

Sind meine wichtigsten Fragen :-)

Steffi

BYella=Bionxda


Hallo richgirl86,

meine OP ist bereits 10 Jahre her und ich muss Dir ganz ehrlich sagen ich habe sie an keinem einzigen Tag bereut.

Ich hatte sozusagen eine Muss-Verkleinerung. Hatte extreme Mikrokalkablagerungen in beiden Brüsten und da bei uns agressiver Brustkrebs müttlichseits aufgetreten ist, hat man bei mir vorsorglich "saniert"!

Auf jeder Seite sind fast 600 gr. Gewebe entfernt worden und alles ist gut gegangen, es wurde nichts bösartiges entdeckt und ich werde auch heute noch engmaschig untersucht.

Zu Deiner Angst kann ich eigentlich nur sagen, dass sie völlig unbegründet ist, nie bist Du so gut überwacht wie bei einer Vollnarkose, was nicht heissen soll, dass ich Dich nicht verstehen kann.

Ich war z.B. am Vortag der Op nur zur Vorbereitung im Krankenhaus- geschlafen habe ich zu Hause und bin dann am OP-Tag morgens um 6.30 Uhr wieder angetreten.

Das war alles sehr entspannt, ich konnte zu Hause alles tun was ich wollte, musste mich nur verpflichten ab 20.00 nichts mehr zu essen und zu trinken.

Auch der OP-Tag war nicht schlimm, ich hatte zwar ein sehr lange Op, war aber am Nachmittag schon wieder so fit, dass ich Besuch empfangen konnte. Schmerzen hatte ich keine, brauchte auch in der ganzen Zeit danach keinerlei Schmerzmittel und bin am 4. Tag nach der OP nach Hause gegangen.

Natürlich muss frau sich danach schonen, nicht schwer tragen etc. aber das bekommt man ja wohl hin.

Ich bin auch nach 10 Jahren immer noch stolz auf meinen neuen Busen, die Narben sind superschön geworden, Du musst wirklich schon mit der Nase vor mir stehen um sie überhaupt zu sehen.

Alles in allem, für mich war es die beste Entscheidung überhaupt, denn seit der Op habe ich weder Kopf-noch Rückenschmerzen und ein ganz anderes Körpergefühl. Seit der Op passt auch meine Brust zum Rest meines Körpers.

So, ich hoffe ich habe Dir ein wenig Mut gemacht - frag einfach, wenn Du etwas wissen möchtest- ich antworte Dir gerne

liebe Grüße Bella

rrich4girlx86


Vielen lieben Danke für deine Antwort

kann man das machen, das man erst am OP Tag ins KH geht? das möcht ich nämlich gerne.

hast du auch drainagen bekommen und einen Katheter?

und vor allem hast du was bei der Narkose geträumt?

liebe grüße

steffi

aPnal5ena


Um auf deine Fragen zu antworten:

1. Ja ich war allein im Zimmer

2. Ich hab am vorabend ein leichtes Schlafmittel bekommen damit ich die nacht überstehe ;-)

3. Also ich hab nicht geträumt, und lang kam mir das überhaupt nicht vor... Bin eingeschlfen und ... war wieder wach... da gibt es glaub ich kein zeitgefühl dazwischen. Meine Op hat übrigens eine stunde gedauert.

rUichg*irl8=6


dann werd ich mal wieder einen neuen Termin ausmachen ;-)

weil das hat mir jetz schon Mut gemacht!

Aber irgendwann ist immer das erste mal :-)

Übrigens meine OP dauert ca.4 Stunden ich hoffe das ich da wirklich kein Zeitgefühl habe!

BlellfaBiiondxa


Hallo Steffi,

ich denke, dass es grundsärzlich möglich ist , erst am Op-Tag ins KH zu gehen.

Eigentlich spricht doch nichts dagegen. Wir sind doch erwachsene Frauen - und mündige Patienten.

Ich an Deiner Stelle würde den Vorschlag einfach machen.

Manchmal geht es nur darum, das Bett einen Tag länger zu belegen - also schlicht und ergreifend ums Geld.

Meine OP hat 8 Stunden gedauert, aber nur weil sie alles nach "Krebs" abgesucht haben, geträumt habe ich nichts und das Einschlafen ging von jetzt auf gleich, ich hab nicht mal mehr gezählt und dann war ich auch schon wieder wach. Also kein Zeitgefühl.

Ich hatte auf jeder Seite eine Drainage, die aber am nächsten Morgen gezogen wurden, ( ohne Schmerzen) als der Druckverband abkam, danach habe ich bereits einen Sport-BH angezogen. Schön fest, damit der neue Busen auch gut Halt hatte.

Das einzige was etwas nervte war, dass ich nicht auf dem Bauch schlafen konnte, das war etwas unangenehm, ein leichter Druck. Aber das wars auch schon.

Noch was zur Narkose: Was ich persönlich sehr beruhigend fand war, dass ich das OP-Team und das Narkose-Team vorher kennengelernt habe. Ich wusste also, in wessen Hände ich mich begab- hatte bei der Narkosebesprechung einfach gefragt: "Sind Sie bei meiner OP dabei?" Das war für gut zu wissen.

Liebe Grüsse

Bella

rjichRgirlx86


ich werde es auf jeden Fall probiren das ich erst am OP Tag ins KH muss. Aber bin schon gscheid enttäuscht von mir das ich es nicht durchgezogen habe :°( weisst du gute Ärzte die eine Brustverkeinerung machen? müsste halt in der nähe von München oder Landshut sein.

liebe grüße

steffi

B4ellaIBionxda


Ach Steffi,

sei nicht enttäuscht von Dir- Du bist nur besorgt und willst die richtige Entscheidung treffen.

Die Zeit war einfach noch nicht reif. Gib Dir einfach die Zeit, damit Deine Entscheidung reifen kann. Nur dann kann auch alles gut werden.

Hilfe, jetzt hör ich mich an wie die "Obermutter" - grins, grins ....

Ich wohne allerdings am Ende des Landes im Norden, und ich kenn halt nur einen Doc, meinen Doc, und der ist in Schleswig.

Das mach keinen Sinn für Dich - sorry, da kann ich Dir nicht weiterhelfen.

Aber vielleicht weiss jemand im Forum aus Erfahrung wer in Deiner Gegend ein "Guter" ist.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen- wir hören auf jeden Fall von einander - ok!

Liebe Grüsse

r#ichIgiXrl8x6


Also nochmal danke für deine Antworten

und danke das du mich aufbaust und mir Mut machst.

Aber ich wünschte mir ich hätte es durchgezogen, dann hätt ich alles schon hinter mir. DA ich ja schon im KH gelegen hab, und bin dann wieder vor lauter Angst nach Hause gegangen, kann ich mir wohl das Kh abschminken, weil des peinlich wäre, wenn ich da nochmal hingehe, auch wenn mir das lieber wär.

ja klar wir hören auf alle Fälle voneinander

Liebe Grüße

Steffi

raichgixrl86


Hallo BellaBionda *:)

habe jetzt einen neuen Termin für eine Brustverkleinerung :)^

diesmal ziehe ich es aber durch ;-D am 3.Sept. 07

Bin zwar wieder aufgeregt, aber dagegen bekommt man ja bestimmt Tabletten. Wie geht es dir so?? @:) Hoffe doch gut!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH