» »

Muss Amenorrhoe immer behandelt werden?

KJita.na2x2


Das macht so gut wie keiner, wenn nicht gar keiner. Das muss man selbst in die Hand nehmen.

mGuckelb@ienxe


versteh ich nicht... mein hausarzt schickt mich doch auch zum spezialisten, wenn es erforderlich ist. da bricht sich doch keiner einen zacken aus der krone...

MiicsxsyO


Tja, so sind sie....

Ich denke das manche einfach der Meinung sind als "Frauen"Ärzte für alle Belange der Frau zuständig zu sein.

K`i#tana2x2


Du kannst ja mal einen Thread dazu aufmachen ;-). Mein erster Arzt hat auch selbst Blut abgenommen und dazu gemeint "Hormon xy ist etwas erhöht, dagegen nehmen sie jetzt die Pille". Erst nach dem Absetzen bin ich selbstständig zum End gegangen, der mich dann richtig untersucht hat (zu wenig von diesem oder zu viel von jenem Hormon ist keine Diagnose! Die Ursache muss gefunden werden - bei mir war übrigens im Endeffekt alles in O.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH