» »

Angst, mich zu zeigen!

tqeletPubbxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe in 4 Tagen meinen ersten Termin beim FA und ich habe Schiss! Es geht darum, dass ich ein Hormonproblem habe, zu viele Haare dadurch etc. und ich auch gleichzeitig die Pille möchte.

Nun ist es mir aber sehr sehr unangenehm, mich beim FA zu präsentieren! Ich bin leider nicht die schlankeste und mir ist aufgefallen, dass ich auch an einigen Stellen durch Gewichtszunahme gerissene Haut habe :-(.

Auch habe ich wohl leichten Ausfluss oder wie auch immer.

Mir ist es viel zu peinlich und ich habe Angst, kann mir jemand Tipps geben?

Teletubbie

Antworten
bKetteo7;6


keine angst, junge frau, frauenärzte haben alles schon mal gesehen!!! ich selbst habe sehr große schamlippen und mich anfangs sehr dafür geschämt. angenehm sind frauenarztbesuche eigentlich nie- ist ja schließlich kein sex. irgendwann gewöhnt man sich aber daran, sich zu präsentieren. hey, die machen ja irgendwie auch nur ihr handwerk...

keine sorge, die wissen auch, dass frauen sich unwohl fühlen wegen allen möglichen dingen. am besten gehst du zu einer frau, die kennt ausfluss von sich selbst und den rest bestimmt auch...

viel erfolg!

b.

tHelertqubbxi


Aber..

In meiner Stadt gibt es keine Frauen, sondern nur Männer *grrr*. Und bis zur nächsten Praxis ist es recht weit >:(.

Teletubbi

K%arolixn87


Hi Süße!!!

Ich bin im März zum ersten Mal zum Frauenarzt gegangen.ist also noch nicht so lange her.Um mich zu beschreiben: Ich bin nicht gerade die dünnste,so einen kleinen Rettungsring um dir Hüften und ordentlich "kräftige"

Oberschenkel habe ich auch.Naja,erst war mir auch mulmig und das hat mir meine FÄ auch sofort angesehen und hat gemeint ich soll mir keine Sorgen machen , sie würde mich schließlich nicht auffressen.das ist eigentlich ganz easy,du musst ihr / ihm nur vertrauen!!! Dann klappt das schon.Natürlich muss er/sie dir auch sympatisch sein!!!

sei tapfer!!!:-)

Bussi Karolin ;-)

U ptowsnGixrl


Hallo!

Wenn Du Dich über einen Frauenarztbesuch informieren willst gibt es da eine tolle Homepage [[http://www.frauenarztbesuch.de/fa41.htm]]

Dort kann man mehrere Videos ansehen, wie die Untersuchung abläuft. Gut ist auch der Tipp vom letzten Video: Fragen aufschreiben. Ich hab schon ein paar mal erlebt, dass die Frauenärztin von sich aus fragte: Möchten Sie die Pille. Sie hielt mich vielleicht für schüchtern und dachte, dass ich deswegen kam und mich nicht zu fragen traute. Glaub mir, es gibt wenig Frauen mit Norm-Körper. Bei mir war auch das Problem Ausfluss (oder was ich dafür hielt, denn es waren die ganz normalen Scheidenflüssigkeiten). Oder dass ich Hohlwarzen habe.

Es gibt übrigens große Unterschiede, bei den Frauenärzten.

Such so lange bis Du absolutes Vertrauen hast. Alles Gute und viel Mut!

D$anivelB86


jaja caro

du hast mir zwar gesagt d hattest nicht so unbedingt angst davor.... aba so schlimm ist das glaub ich wirklich nicht! da muss man dann wohl durch genau so wie ich durch die musterung durch muss!!!

L3iSLoN80


Re

Hallo teletubbie!

Ich denke jede hat das erste mal beim FA etwas Schiß sich zu zeigen. Der Arzt weiß ja aber dass du das erste mal da bist und ist auch dem entsprechend rücksichtsvoll. Wie die anderen schon gesagt haben, hat so ein Arzt wohl schon alles einmal gesehen. Ich bin normalerwiese bei ein FÄ war aber in Urlaubsvertretung auch schon bei einem FA. Ich muss sagen, ich kam mir bei dem Arzt auch nicht anders vor als bei einer Ärztin.

Also keine Angst.

s)assiluei1n


also ich muss ehrlich gesagt sagen,dass ich ich kein großes 'vertrauen' aufbauen will....gut vertrauen dass er/sie alles richtig macht muss schon da sein,aber wenn er/sie richtig nett und sympatisch ist und so tut als würden wir uns schon ewig kennen,dann hätte ich das gefühl dass ein guter kumpel/freund oder bekannter mich untersucht und da würde mein scham bloß steigen.aber jeder wie ers will.ich habe auch große schamlippen und deswegen total schiss gehabt vorm ersten besuch,aber die FÄ hat meine schamlippen garnicht beachtet sondern nur eine gebäruntersuchung gemacht,der rest war ihr wurscht,also mach dir da nicht allzu viele gedanken.was denkst du wieviel richtig dicke täglich bei ihr/ihm auf den stuhl steigen,warum sollte sie bei dir dann in ohnmacht fallen oder dich auslachen oder so??

U0pt^own]Girl


sassilein

Mit Vertrauen meinte ich kein kumpelhaftes Getue sondern die Tatsache, dass ich offen Fragen stellen kann oder mich ernstgenommen fühle. Ich habe z. B. seit ich 13 Jahre alt bin Mastopathie in beiden Brüsten. Keine der ersten 3 Frauenärztinnen sagte mir den genauen Krankheitsnamen (Sie sprachen von einer Schwellung der Milchdrüsen) oder gab mir Infos darüber. Als ich meine letzte Frauenärztin bat meine Brüste abzutasten (schliesslich wird sie ím Rahmen der Krebsvorsorge dafür bezahlt) hat sie gesagt: Sie kennen ihre Brust selbst am Besten. Dann sagte ich, dass ich mal was drüber lesen will und sie antwortete: Was wollen Sie da nachlesen, das ist doch alles klar. Das mein ich eben. So lass ich mich nicht bei meinem Metzger abfertigen, auch nicht in meiner Autowerkstatt und auch nicht von meiner Frauenärztin und zwar unabhängig davon wie viele andere - und vielleicht wirklich kränkere - Frauen im Wartezimmer sitzen. Wollte das nur noch mal erklären.

Jetzt bin ich bei einer Ärztin, da fühlt ich mich wirklich gut aufgehoben.

s/asWsilexin


ja kann sein dass dus so meinst,warst eigentlich nicht direkt angesprochen,auch wenn mir dein beitrag grad zu dem zeitpunkt auffiel,aber habe das schon öfters gelesen,dass welche so was wollen mit supilieb und son quatsch,aber dann würde mir das zu arg werden.war auch nur meinung,aber du hast schon recht man soll alles fragen können......

dVr.coVolboxy


ärztlicher ratschlag

Hi

also als junger Mediziner kann ich dir sagen dass Frauenärzte schon so ziemlich alles gesehen haben will nicht ins detail gehen und für den ist dein besuch sicher einer der angenehmeren des tages. also probier locker zu bleiben, sag am anfang dsas es das 1. mal ist, auch die situation hat er oft und weiss wie du dich fühlst. klar ist es für einen selbst was besonderes wie jeder arztbesuch aber für den arzt ist das routine, seine arbeit und da mavcht er echt nur seinen job.

hoffe das hilft dir etwas, viel glück :-)

C:hrisxsi06


"Re: Angst, mich zu zeigen"

Ach komm, so schlimm kann es nun auch wieder nicht sein!!!!

Die haben auch schon ganz andere Sachen gesehen!!!!

Bei meinem ersten war ich auch total unsicher und mir war es auch unangenehm aber das legt sich mit der Zeit ein bisschen....kleiner Tipp zieh nen langen Pulli oder T-shirt an und dann wirst du sehen klappt das schon ;-)

myinimonlstexr


Frauenarzt

also, ich war vor 3 Jahren das erste und bisher letzte mal beim Frauenarzt. damals hatten mein ex-freund und ich probleme mit dem ersten mal und ich habe dann angst gehabt, dass was mit mir nicht stimmen könnte. das hab ich dem arzt zwar nicht erzählt, sondern nur dass ich wissen möchte ob bei mir alles in ordnung ist. die untersuchung ging ruckzuck, durfte mich danach sofort wieder anziehen. anschließend hat er mich noch gefragt ob ich die Pille haben möchte, als ich verneinte meinte er nur: das hab ich mir gedacht... hat mich erst gewundert, aber da mein damaliger freund und ich unser erstes mal bis dahin nie gebacken bekommen haben, war ich wohl doch noch jungfrau und das hat der arzt auch gleich gesehen...

übrigens habe ich lange überlegt ob ich zu einer Frau oder zu einem Mann gehen soll, habe viele Freundinnen gefragt und habe mich dann für den Arzt entschieden, da es hieß, dass Männer bei der Untersuchung viel vorsichtiger sind, da sie mehr Angst haben einer Frau weh zu tun, schließlich haben sie das ja nie selbst erlebt. eine Frauenärztin in meiner Stadt soll z.B. total grob sein und auch immer sagen, dass man sich nicht so anstellen soll. diese info hat mich dann total abgeschreckt, obwohl ich vorher dachte, dass eine Frau mich natürlich besser verstehen kann, weil sie alles selbst mitmacht bzw. mitgemacht hat.

nächsten Donnerstag habe ich übrigens meinen 2.Termin beim Frauenarzt und ich bin fast genauso aufgeregt wie beim ersten mal vor 3 Jahren...

damals habe ich übrigens kurz vorher geduscht und als ich beim arzt war bin ich nochmal auf toilette gegangen und habe meine scheide mit klopapier und wasser gereinigt. im nachhinein etwas albern, aber wenn man sich irgendmöglich besser fühlen kann, sollte man alles machen, was einem in den sinn kommt.

hmmm, was mir grade noch einfällt: ich rasiere mir seit ca. 2 Jahren die Schamhaare, früher gelegentlich, heute regelmäßig. hat euer Frauenarzt bzw. eure Frauenärztin euch schon mal darauf angesprochen oder ist das eigentlich nie Thema bei einer Untersuchung?

Gruß, Mini

y`oungja0ckaxl


erstmal an minimonster: mich hat mein FA noch nie auf meine "glatze" angesprochen....er sieht ja jetzt auch alles beser ;-D

ich bin bei einem mann und ich finde es gar nicht schlimm, man sollte ihn schon nett finden, also man soll sich nicht fürchten auf den stuhl zu legen oder so, man sollte den mann/ die frau auch für kompetent halten! ich war vor meinem ersten besuch total aufgeregt, ich bin dann ins zimmer, gab meinem doc die hand und schwups war die angst fast ganz weg, ja klar, es war noch etwas seltsam, aber ich fands gar net schlimm, er war vorsichtig und hat mir auch erklärt, warum ich "ausfluss" habe....normale scheidenflüssigkeit eben!

das wird schon, is net schlimm!

fKleXdecrmahus228x0


meine ärztin hat mich auf meine glatze angesprochen und ich bin dann nur noch zu den restlichen Schwangerschaftsuntersuchungen gegangen,habe mir von ihr noch blöder weiser die hormonspirale aufschwatzen lassen und am do gehe ich nach 2jahren zu einem arzt,ich hoffe der ist besser,die war mir echt zu grob und ich finde es eine sauerei mich an zu quatschen das ich kall bin,ich hatte kein bock mehr dahin zu gehen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH