» »

Mit Pille lustlos, als Schwangere rattig?

u6hu2 hat die Diskussion gestartet


Hier im Forum lese ich immer wieder, dass bei vielen Frauen die Pille dazu führt, dass frau weniger Lust auf Sex hat. Umgekehrt ist zu lesen (und das habe ich auch schon zu spüren bekommen ;-D ), dass viele während einer Schwangerschaft "rattiger" sind als vorher und nachher.

Daraus ergibt sich aber meine Frage: Wirkt die Pille nicht dahin gehend, dass sie dem Körper eine Schwangerschaft vorgaukelt? Wie kann sie dann aber Lustlosigkeit bewirken, wenn frau im schwangeren Zustand doch Lust ohne Ende hat?

Oder sind die eingangs beschriebenen Effekte nur Einzelerfahrungen, und es gibt genügend Frauen, die es ganz anders erlebt haben bzw. es erleben ???

Antworten
m7at8zileri<n


Da bin ich jetzt auch auf professionelle Antworten gespannt...

M(on;iM


Das ist ein häufiges Missverständnis!

Die Pille gaukelt keine Schwangerschaft vor, sondern die Hormonlage in der zweiten Hälfte des weiblichen Zykluses, auch Hochlage genannt.

In der Schwangerschaft schießt ein regelrechter Hormoncocktail durch den Körper, deswegen kann ich nicht genau sagen, was die Rattigkeit jetzt auslöst! Normalerweise ist aber Testosteron der Ausschlaggeber. Und hier haben wir auch das Pillenproblem: Durch die Pille wird dem Körper ein künstliches Grstagen zugeführt. Gestagene begünstigen im Körper die Bindung des Sexual-Hormon-Bindenden-Globulins (auch im natürlichen Zyklus, deswegen sind Frauen in der zweiten Zyklushälfte oft weniger "heiß"), dieses Protein bindet Testosteron. Da man unter der Pille ständig in der "zweiten Zyklushälfte" ist, kann der Körper irgendwann den ständigen Testosteronabfang nich mehr kompensieren, die Libido fällt.

Wieso die Pille immer mit künstlicher Schwangerschaft gleichgesetzt wird, hängt wohl damit zusammen, dass zwar viele Menschen die Schwangerschaft kennen, aber nur wenige die Abläufe im weibliche Zyklus.

Und damit es leichter verständliche wird, hat man diesen schiefen Vergleich genommen.

War das die Antwort, auf die du gehofft hast, matzilein? ;-)

MEonxiM


Nur der vollständigkeit halber: Der Progesteronspiegel während der Schwangerschaft ist auch erhöht. Allerdings erhöht sich auch der Östrogenspiegel wieder, und das ist ein entscheidender Unterschied zur Pille.

Auch die Testosteronbildung ist erhöht, sie kann am Ende bis zu 5x über "Normalniveau" liegen. Da erklärt sich die Sache mit der "Rattigkeit"

mEatkzilxein


gehofft...naja

Aber ich verstehe!

Meine Freundin hat das Problem mit der Pille auch...

M-onixM


Auf was hast du denn gehofft? Kann man deiner Freundin da irgendwie helfen?

m|atzwilexin


Das mit Frauen und den Hormonen ist schon eine Sache für sich und ist nicht immer leich zuverstehen.

Sie ist nicht so bereit andere Dinge zu testen.Sie ist überzeugt von der Pille.

Aber diese bremst sie halt etwas!

MRonxiM


Solange ihre "Leidensschwelle" noch nicht ausgereizt ist, wird das dann wohl so bleiben. Für viele Frauen ist die Pille va bequem, man will auch immer gar nicht so recht glauben, was dieses Ding im Körper so alles anrichtet. Aber es ist ja schon mal gut, wenn du darauf achtest und Bescheid weißt. Wenn sie was ändern will, kannst du sie unterstützen :)^ :)*

wUinke`katzxe


kann das zumindest teilweise bestätigen - in der schwangerschaft hatte ich schon häufig lust, ich hab auch gemerkt dass ich übermäßig oft irgendwelchen alltagskrempel direkt mit sex assoziiert habe.

ich hab bis unmittelbar vor eintritt der schwangerschaft die pille genommen und die hat mir die lust nicht verdorben, hab keine veränderung im vergleich zu nicht hormonbeeinflussten monaten festgestellt.

so richtig lustlos war ich jetzt die ersten wochen nach der geburt meines sohnes. so langsam wirds aber wieder (ist jetzt 11 wochen her).

MronixM


Wieviele nicht-hormon beeinflusste Monate hattest du denn zwischen Schwangerschaft und Pille, reine Interessensfrage!

StheIarlxy


Pille

Wie lange muss man die Pille einnehmen, bis sie richtig wirkt?Gibt es da so eine Art Zeitspanne?

Liebe Grüße

M`onixM


Wie kommst du denn in dieser Diskussion auf dieses OT? Dazu gibt es zwar den Verhütungsthread, aber ich bin ja mal nicht so:

Die Pille wird mit dem 1. Tag der Periode genommen, und wirkt dann auch ab dem ersten Einnahmetag!

Nimmst du die 1. Pille zu einem anderen Zeitpunkt, musst du die nächsten 7 Tage zusätzlich verhüten. Nach 7 Tagen korrekter Einnahme bist du geschützt.

Und by the way, die Packungsbeilage der Pille ist zum Lesen da.

deieSlan~fxte


Sie ist nicht so bereit andere Dinge zu testen. Sie ist überzeugt von der Pille.

Aber diese bremst sie halt etwas!

Das werde ich nie verstehen, Nebenwirkungen haben, aber auf die Pille fixiert sein. Aber gut, vielleicht ist die ein oder andere auch masochistisch veranlagt.

Ich habe jedenfalls die Hormone abgesetzt als ich gemerkt habe, dass ich keine Lust mehr auf Sex habe. Tja, jetzt ist alles wieder so wie vor der hormonellen Verhütung: ständig Lust auf Sex und vor allem oft und gerne Sex ;-D

Schade nur, dass sich manche Frauen da sooo viel Lustpotenzial damit nehmen.

wzinkeTkaxtze


moni: garkeine - ich hab mit 17 angefangen die pille zunehmen, mit 19 wieder aufgehört, dann nach zwei hormonfreien jahren wieder angefangen und bin vergangenen juli direkt nach absetzen der pille schwanger geworden.

MDoniM


zwei hormonfreien jahren

Die Angabe reicht mir auch ;-), auch wenn es nicht direkt vor der Schwangerschaft war!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH