» »

Keine Lust auf Sex wegen Pille?

LieuchJtelamxpe hat die Diskussion gestartet


Ich habe in einem anderen Forum gehört, dass man wenn man nicht immer Lust auf Sex hat, dass das an der Pille liegen kann... Und hilft dann wirklich nur noch die Absetzung jeglicher Pillen, auch kein wechsel?!

Lg :)*

Antworten
b<ududlxeia


Dies ist richtig.

Der Libidoverlust (Verlust der Lust) ist eine mögliche Nebenwirkung sämtlicher hormoneller Verhütungsmethoden.

Welche Pille nimmst du denn zur Zeit?

Manchmal hilft ein Wechsel, manchmal aber auch nur der Wechsel auf eine nicht-hormonelle Methode.

MtissyxO


Seitdem ich die Pille vor ca einem Jahr abgesetzt habe hat sich an der Stelle einiges getan. :)^

*nie wieder hormonelle Verhütung*

EXllixka


Ohja

Das steht auch in dem Beipackzettel drauf.

LZeuchtealampxe


Also zur Zeit nehme ich "Valette".

Aber ich weiß gar nicht genau ob ich dieses Problem habe. Ich habe nich so oft Lust wie mein Partner aber was würdet ihr als normal empfinden? Also wie oft ;-)

Ich will aber eigentlich nicht auf eine hormonelle Verhütung verzichten!

Wenn man an diesem besagten Libido Velusst leidet hat man dann gar keine Lust mehr oder nur ab und zu?

Lg :)*

M(oni#M


Kann verschieden sein:

Bei mir ist es einfach immer weniger geworden, nach 10 Jahren hormoneller Verhütung wollte ich dann gar nicht mehr, selbst Berührungen waren mir irgendwie zuwieder. Und erst da habe ich gemerkt, dass was nicht stimmen kann. Hatte aber schon nach 5 Jahren Pille beginnende Libidostörungen, ich wollte einfach nur noch selten. Ich dachte auch, dass sei bestimmt normal! Aber dem ist nicht so! Habe sogar dreimal das Präparat gewechselt, dass hat aber keine Verbesserung gebracht. Im Gegenteil: Unter dem NuvaRing kam dann noch zusätzlich extreme Trockenheit und Kopfschmerz dazu + dass ich eben gar nicht mehr wollte.

Jetzt fängt meine Libido ganz langsam an, wiederzukommen, ein tolles Gefühl!

Wenn du nicht auf die Hormone verzichten willst, wirst du dich wohl mit dem schleichenden Libidoverlust abfinden müsssen. Wirklich beseitigen kann den nur das Absetzen, ein Präparatewechsel bringt meistens keinen Erfolg.

b.udd%leia


Wie oft?

Da gibt es keine Norm, manche Menschen wollen täglich (mehrfach) andere kommen mit einmal monatlich hin.

Luther meinte:

"In der Woche zwier (zwei Mal), schadet weder ihm noch ihr." ;-)

Auf die Pille kannst du es eventuell dann zurückführen, wenn du ohne Pille wesentlich mehr Lust hattest, häufig wissen Frauen/Mädchen dies aber gar nicht, weil die Pilleneinnahme z.T. schon mit 13/14/15 beginnt.

Valette als anti-androgene Pille (also gegen männliche Hormone gerichtet) unterstützt das Problem, da auch Frauen männliche Hormone für ihre Lust brauchen.

Wenn du also einen Wechsel probierst, dann am ehesten auf eine Pille mit androgenem Gestagen, also keine der "Hautpillen".

Falls du damit aber keinen Erfolg hast, bleibt letzlich dann doch nur der Wechsel auf eine nicht-hormonelle Methode oder, wie Moni schon schrieb, musst du dich dann damit abfinden.

Viel Erfolg,

d9ieVSanfxte


Wenn man erst mal Libidoverlust hat, hilft so gut wie kein anderes hormonelles Präparat. Da muss man engültig die Hormone absetzen, wenn man diesen Zustand verändern will, also wieder Lust haben will.

b;u&ddleixa


die Sanfte,

das mag deine Erfahrung sein, trifft aber nicht immer und grundsätzlich zu.... ;-)

MqiMssxyO


Aber leider erschreckend häufig und oft auch unerkannt.

Mir ist das auch nicht aufgefallen bis ich die Pille abgesetzt hatte und plötzlich den Unterschied bemerkte.

d}ieSafnfxte


buddleia, nein, das ist nicht nur meine Erfahrung, sondern habe ich auch mal in einer wissenschaftlichen Studie gelesen. Denn die Pille unterdrückt unter anderem die Eierstöcke und auch in diesen wird das Sexualhormon produziert. Somit ist dieses mitsamt den Eierstöcken ausgeschaltet. Und auch so, bindet die Pille einige Hormone an sich, weshalb man - wenn man mal Libidoverlust hat - nicht einfach so wieder mit einem anderen Präpart diesen Zustand ändern kann.

Ich habe hier auch nur von einem Fall gelesen, wo sich der Libidoverlust bei einem Präparatswechsel verbessert hat. Aber egal, ob man nun mehr Östrogene zuführt oder die Dosierungen ändert, am Libidoverlust ändert das meist wirklich nichts.

L)euchrtelaampxe


Also nochmal zu dem Problem...

Ich habe schon meherere Male die Woche Sex nur ist es dann öftre mal so, dass ich erst keine Lust habe und erst mit der Zeit Lust bekomme. Würdet ihr das schon als Libidoverlusst bezeichnen?

Ich habe auch schon früh mit der Pille angefangen sodass ich auch nicht sagen könnte ob ich vorher mehr Lust gehabt hätte als mit Pille. Und die Pillenpause ist doch sicherlich auch zu kurz um das festzustellen.

Naja ich werde demnächst mal mit meiner Frauenärztin reden...

Aber danke @:)

K^iztPana]22


Das können wir nicht beurteilen. Bei mir hat sich Libidoverlust nur so geäußert, dass ich weniger Lust hatte, eben nicht mehr von alleine. Und visuelle Reize haben mich eher kalt gelassen. Man muss aber ehrlich sagen, dass ein Pillenwechseln, nach allen ca. 1000 Erfahrungsberichten, die ich gelesen habe, fast nie hilft. Ich glaube bei zweien hat es etwas gebracht. Natürlich ist das keine repräsentative Studie, sondern nur meine eigenen Bebachtung.

ddieS1an/fTte


Ich würde es mal ohne ausprobieren und schauen, ob es sich ändert bzw. bessert. Bei mir war der Libidoverlust auch so, dass ich von selbst in keinster Weise zu erregen war, hatte ich dennoch Sex, war es zwar angenehm und schön, aber eben nicht wirklich erregend und feucht wurde ich auch nicht mehr. Ich hätte einfach auf Sex verzichten können und war froh, wenn es nicht dazu kam %-|

Ohne Hormone ist das komplett anders, ich habe von selbst Lust, werde wieder erregbar, sehr feucht etc. Das, was du beschreibst, könnte also wirklich schon Libidoverlust sein. Aber das wirst du nur rausfinden, wenn du die Pille mal für ein halbes Jahr absetzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH