» »

Komischer Gynäkologe, oder alle so ?

Cousxsi hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben ...

also ich finde meinen Gynäkologen wirklich komisch ...

hatte heute ein Gespräch wegen der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs und da fragt er mich doch echt total persönliche Dinge über mein Sexleben und meinen Partzner und wie mien erstes Mal war ich meine das geht den doch nichts an oder ?? Dann nimmt er mich auhc noch dauernd in den Arm und streichelt mir über den Rücken .... also seeehr merkwürdig ... das einzig gute an ihm ist dass man sich bei ihm nicht untersuchen lassen muss auch nicht für die Pille .... nur wenn man wirklich möchte ... trotzdem sehr komisch finde ich das ... ich meine ich möchte zu meinem Arzt doch keine so persönliche Beziheung .... also das ist mir echt zuwieder .... ich denke ich werde mir einen anderen suchen wo das alles etwas unpersönlicher ist ...

fragt der doch wie mein erstes Mal war und dass es ja manchmal ein sinnloses rumgehopse wäre etc (???) also mann der muss ja verzwifelt sein ?? und dass sex auf den Partner ankommt dass es nur gut ist wenn man den partner kennt und ihn an sich drücken will ... oh mann ...... der denkt wohl ich bin voll verklemmt ... hat mich voll angekotzt .... und ich soll mit meiner sexualität zufreden sein .. ähm ja bin ich danke der nachfrage echt ....ich wusste ehrlich gesagt gar nicht was der von mir will ..... naja

sind eure da auch so oder anders ???

Antworten
u{l/silexin


FA

Netter Tip: such dir eine Frauenärztin, am besten eine, die verheiratet ist und Kinder hat, denn die steht mit beiden Beinen im Leben und weiß wovon sie spricht.

CXussxi


ja da sist ne gute Idee ....mein frauenarzt hat auch kinde rund eine Frau ..... aber naja ..... der erzählt auch ständig von seinen kindern und so weiter weil die auf die gleiche shcule wie ich gehen etc ...

lVi7ttlfemoBnstxer


Ich kann gegen meinen FA auch gar nix sagen. Er erklärt alles sehr gut, nimmt sich Zeit, keine Hektik, hält immer genügend Diskretionsabstand wie sich das gehört und wenns an die Untersuchung geht dann kommt immer noch ne Arzthelferin ins Zimmer damit er abgesichert is. Also ich kann nix sagen über ihn.

Ich an deiner Stelle würde mir auch nen anderen suchen. Was issn das für ein Arzt der Untersuchungen nur nach Wunsch durchführt? Also zu dem würd ich auch nicht mehr gehen. Da hätt ich ja jedes Mal Angst dass er mich anfällt :-|

ltab%orvmaus


und da fragt er mich doch echt total persönliche Dinge über mein Sexleben und meinen Partzner und wie mien erstes Mal war ich meine das geht den doch nichts an oder?? Dann nimmt er mich auhc noch dauernd in den Arm und streichelt mir über den Rücken

{:( Bah, was soll das denn?

Da würd ich im Leben keine Untersuchung über mich ergehen lassen.

Ich würd auch wechseln. Und zwar sofort... *schüttel*

jGa\simiqn80x0


Da würd ich im Leben keine Untersuchung über mich ergehen lassen.

:)^

Da würde ich sofort auf dem Absatz kehr machen und gehen.

Am besten einen anderen Arzt suchen, denn so einer wäre mir auch nicht geheuer.

KKa-Chxin


Mein erster Frauenarzt hat mich solche Dinge auch gefragt, fand ich aber nicht weiter schlimm.

Und dieses in den Arm nehmen und über den Rücken streicheln tut mein Hausarzt auch ständig bei mir.

Finde ich alles 1000x besser als so eine verklemmte distanzierte Arzt-Patienten Beziehung.

ldittlhemonxster


Ich weiß ja nicht ob diese Berührungen der richtige Weg sind Ka-Chin. Man kann zu seinem Arzt ne gute Beziehung haben, also das Zwischenmenschliche muss stimmen. Aber man muss sich deswegen noch lang nicht von ihm antatschen lassen.

K&a-uChin


Kommt natürlich drauf an was man unter antatschen versteht.

l;abo1rMmaus


spätestens, wenn die Threaderstellerin solche Aussagen macht:

ich meine ich möchte zu meinem Arzt doch keine so persönliche Beziheung... also das ist mir echt zuwieder...

kann man nur zu einem Wechsel raten.

Ich für mich fänd das gräßlich, gegen meinen Willen von einem eigentlich völlig fremden Menschen gestreichelt und in den Arm genommen zu werden. So ohne ersichtlichen für mich akzeptablen Grund. Und welche Indikation gibt es, so merkwürdige Sachen nach dem Sexleben zu fragen? In diesem Falle wirkt das nicht sehr medizinisch.

Wenn das derjenige nicht möchte, muss das respektiert werden.

Ich finde das Verhalten dieses Arztes jedenfalls nicht normal.

l0i3ttle'monstexr


Ka-Chin

in diesem Fall seh ich dieses in den Arm nehmen schon als antatschen weil es dafür 1. keinen Grund gibt und die Person 2. eigentlich völlig fremd ist. Oder würde dir das nicht etwas komisch vorkommen wenn dein FA dich so in den Arm nimmt? Ich finde mehr anfassen als zur Begrüßung und zur Untersuchung brauchts nu wirklich nicht. Das würde mir persönlich auch zu weit gehen. Wenn ich jemanden brauch der mich in den Arm nimmt dann such ich mir jemanden den ich kenne und auch mag und vertraue

A6pfJel\wexin


Also erstma finde ich es von der Threadschriberin komsich das sie sagt das einzig gute an ihm wäre das man sich nicht untersuchen lassen muss das is ja wohl das erste was er machen MUSS wenn er was verschirebt das zeigt nur das er nicht gut ist!

Das dazu!

Und mein gott solang er mich nicht da unten streichelt ich mein wenn man jemand begrüsst und an den Rücken fasst is das KEIN Antaschen aber sicher sollte man es nicht tun denn nicht jeder denkt da so locker wie ich!

Daher such dir ne Frau!

Hanna

Tti%nk_erbe2llx1


Sobald man sich unwohl fühlt ist das denke ich Grund genug zum Wechseln! Und ich finde das Verhalten des FAs auch nicht normal! Es gibt keine medizinischen Gründe über die Güte des Sexleben/1.Mal zu sprechen.

K;a-C[hin


@ littlemonster:

Ich habe keinen Frauenarzt, ich habe nur einen Hausarzt, der sowas auch immer macht, aber bei dem bin ich auch weitaus häufiger als man normalerweise zum Frauenarzt geht, zudem bin ich da dann auch krank. Ist also vielleicht was anderes, aber ich finde das nicht weiter merkwürdig oder so.

muaril{ley2,3


Vom Frauenarzt belästigt

Hallo,

ich wurde von meinem Frauenarzt während der Untersuchung belästigt. Er hat mir widerliche Fragen gestellt. ZB.fragte er mich mitten bei der Untersuchung, ob ich eher harten wilderen Sex, oder soften mache. Dabei lächelte er ekelhaft. Dann sagte er noch, dass die jungen Frauen es ja gerne "von hinten" mögen, das wüsste er, usw.....Ich fühle mich so beschmutzt und benutzt und den Tränen nahe :-(. Ich zittere die ganze Zeit und fühle mich, als ob ich mich übergeben muss. Kann an nichts anderes mehr denken. Wenn ich ihn anzeige, dann streitet er doch bestimmt alles ab und behauptet, er habe nur Fragen gestellt, die für die Untersuchung relevant sind, oder sowas :-(. Bin so traurig, dass sowas passieren darf. Jeder Richter sagt doch bestimmt, ein Frauenarzt ist dafür da einen da unten zu berühren und muss auch gewisse Fragen stellen. Eine Arzthelferin war sogar dabei, aber die tat so, als ob nichts wäre und lächelte sogar noch :-(. Habe mit niemanden darüber gesprochen, ausser mit meiner besten Freundin, weil es mir so peinlich ist. meine Freundin erzählte mir, dass sie sowas ähnliches auch schon bei einem anderen Frauenarzt erlebt habe und bisher auch mit niemanden drüber sprechen konnte. Habt Ihr auch schon sowas erlebt und wenn, wie habt ihr gehandelt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH