» »

Komischer Gynäkologe, oder alle so ?

l&i4ttzleVmonstxer


marille

Also solch ein Verhalten von einem FA find ich mehr als :(v Kann mir schon vorstellen dass man sich da mehr als ausgeliefert vorkommt wenn er solche Fragen auch noch während der Untersuchung stellt. :-o

Mir ist sowas zwar noch nicht passiert, aber: Du hast jederzeit die Möglichkeit bei der Ärztekammer anzurufen und dich über ihn zu beschweren. Ob der Beschwerde beim 1. Mal gleich nachgegangen wird weiß ich nicht. Aber ich denke nicht dass die dererlei Beschwerden unbeachtet lassen

ANpfelw<ein


Find das nicht ok!

Würde mich an die Ärztekammer wenden und denen den Fall schildern da gibt es ne extra Stelle für BEschwerden!

Aber sei froh das es "nur" worte warenm und er dich nicht angefummelt hat das Schwein!

Alles Gute!

Hanna

Ich weiss warum ich NIE zu nem Mann gehn würde NIE!Auch wenn man sagt es ist deren Job aber MANN beliobt doch im innerrn MANN und ne Scheide so offen anzusehn ich kann mir net vorstellend as da ein Mann alles abschlaten kann!

Nee pfui!

l4i;ttOleimonscter


Apfelwein

Man kann aber auch nicht alle Gyns über einen Kamm scheren. Ich geh auch zu einem Mann. Und man merkt genau dass er mich als Patientin sieht und als nichts weiter. Ich glaube schon dass Ärzte da differenzieren können ob da nun das Objekt der Begierde vor ihnen liegt oder eben eine Patientin

TvinKkerbexll1


ja, ich glaube auch dass die meisten Ärzte in den meisten Fällen sehr gut differenzieren können und die Frau als Patientin betrachten. Trotzdem kann ich mir auch vorstellen, dass es manchmal für den Arzt nicht so leicht ist, wenn z.B. eine junge attraktive Frau in die Praxis kommt. Ärzte sind halt auch nur Menschen.

Aber ich fühle mich eh bei einer Frau einfach wohler.

l/ittle4monsxter


Mir war anfangs auch wohler zu einer Frau zu gehen. Da dann aber die Untersuchung anstand und die Ärztin in der Praxis aufgehört hatte, war eben nur noch der Mann da. Also was tun: ne neue Praxis suchen wo man nicht weiß wie die da so sind oder halt einfach zu nem Mann gehen. Ich habs dann gewagt und ich muss sagen das hat mich überzeugt. Ich finde die Art wie er als Arzt auf mich und meine Probleme eingeht sehr gut und bin damit sehr zufrieden. Ich denke schwarze Schafe gibt es hier und dort. Egal ob Arzt oder Ärztin. Ich denk bei einer Ärztin kann es einem genau so passieren dass man komische Fragen über sich ergehen lassen muss. Man könnte ja rein theoretisch auch eine erwischen die z. B. lesbisch ist. Dann steht man vor dem selben Problem.

Das muss halt jeder für sich selbst rausfinden ob lieber Arzt oder Ärztin.

m%i)ss>marpxle9


FA

Netter Tip: such dir eine Frauenärztin, am besten eine, die verheiratet ist und Kinder hat, denn die steht mit beiden Beinen im Leben und weiß wovon sie spricht.

also... frauenärztinnen ( nicht alle, hab wahrscheinlich noch nicht die richtige getroffen... ;-D ) sind aber noch schlimmer, die haben manchmal gar kein verständnis... sorry, meine persönliche erfahrung.

TrinUkerbebllx1


littlemonster

Na klar, auch Ärztinnen können grob, verständnislos oder einfach unangenehm sein. Im Endeffekt ist es wirklich so dass man einfach den richtigen für sich finden muss (hört sich grad so an als sprech ich vom heiraten :-) ), und ob das ein Mann oder eine Frau ist spielt vielleicht gar keine Rolle. Für mich ist es halt eine Frau.

s$aiTlorwoxman


Ich hatte gerade das Pech, während meines Urlaubs zum Gyn zu müssen. Ich bekam Blutungen und wollte das unbedingt abgeklärt haben - habe seit über einem Jahr keine Gebärmutter mehr; deswegen war ich etwas beunruhigt ;-). Ich habe bei meinem Frauenarzt angerufen und sofort einen Termin für den selben Tag bekommen. Ich bin von meinem Urlaubsort zur Praxis gefahren, weil ich auf keinen Fall zu einem fremden Arzt wollte. Ich wurde von den Arzthelferinnen nett empfangen und mein Arzt war sehr verständnisvoll und zuvorkommend. Danach wusste ich wieder, warum ich genau zu diesem Arzt gehe und zu keinem anderen. Wenn man so eine Erfahrung gemacht hat wie Cussi, muss man das melden, ganz klar, denn das ist sicher kein normales Verhalten eines Frauenarztes. Aber wenn ich so eine Aussage lese

Ich weiss warum ich NIE zu nem Mann gehn würde NIE! Auch wenn man sagt es ist deren Job aber MANN beliobt doch im innerrn MANN und ne Scheide so offen anzusehn ich kann mir net vorstellend as da ein Mann alles abschlaten kann!

Nee pfui!

kann ich nur den Kopf schütteln und hoffen, dass die wenigsten Männer so einfach gestrickt sind, dass sie bei einer "offenen Scheide" ihre Gedanken nicht mehr kontrollieren können %-|. Es sollte nicht jedem männlichen Gynäkologen eine sexuelle Motivation für seinen Beruf unterstellt werden. Wir haben freie Arztwahl und jeder kann gehen, zu wem er will. Ob Frau oder Mann ist jedem selbst überlassen. Wichtig ist doch, dass man mit seiner Wahl zufrieden ist und Arzt oder Ärztin einen guten Job machen.

Gruß Petra

SaophRiamarixa


komisches erlebnis

hallo

ich hatte auch ein komisches erlebnis mit einem f arzt.

die untersuchung dauerte bei mir auch eine halbe stunde mit gespräch.

er fragte auch am anfang wie es mir so get und ob ich irgenwas anders gemerkt hätte ob eh alles in ordnung sei usw. das übliche halt.

dann bei der untersuchng tastete er auch meine brüste ab und drückte sie einwenig

meine nippel wurden steif und er sagte erregt sie das vielleicht ich antwortete nur nein mir ist kalt.

ich habe meine kleine auch fast die meiste zeit rasiert aber diese mal hatte ich ein hertzchen rasiert und er sagte na sie sind aber da unten schön gepflegt und da wurde mir gleich ganz anders sowas kann er sich vielleicht denken aber nicht sagen.

er tastete dann meine scheide ab und sah sich meinen kitzler an er hielt ihn sogar mit daumen und zeige finger kurz in der hand

und dannach nahm er das ultraschallgerät in die hand und führte es mir ein er hatte aber das vaseline vergessen und wollte das in meine scheide einführen und ging aber nicht gut er drückte einpaarmal aber es ging nicht hinnein als ich dann sagte ob er nicht vaseilne drauf genen wolle sagte er mir sie müßten ja eh schon feucht sein nach dem abtasten und da dachte ich mir das ist doch eine frechheit sowas zu sagen. als er endlich den ultraschall (penis)eingeführt hatte sagte er halten sie bitte still ich glaubte dass war eine ewigkeit wie er mich mit diesem gerät untersuchte er fuhr raus rein und das ging eine ganze weile so ich dahchte er wolle mich mit dem ding befriedigen. als ich endlich fertig was ging ich und kam zu ihm nie wieder ging es so auch jemanden

RYu(mo-xw


Wenn ich das lese, wird mir gleich ganz anders...

Ich war bisher nur bei Männern, und die waren vollkommen ok. Falls mir sowas mal passiert wäre, hätte ich es mir allerdings 3x überlegt, ob ich nicht doch lieber zu einer Frau gehe.

p;etdra-lixe64


@Sophiamaria

Also das was du erlebt hast mit diesem FA, ist ja echt schrecklich, also DAS hätte ich auf jeden Fall nachher bei der Ärztekammer gemeldet.

Zum Glück sind nicht alle männlichen Ärzte so. Ich selbst hab zwar auch seit Jahren eine Ärztin, aber ich war auch schon bei einigen Ärzten ( vor kurzem erst wieder in der Klinik einen tooootal netten und verständnissvollen männlichen FA erwischt) und im Grunde ist es mir egal, ob der FA männlich oder weiblich ist, es gibt da und dort gute und schlechte.

gWreeenSeyex73


Bin in meinem Leben auch schon mehrere Gyno-Praxen "durchlaufen" (in Berlin)und habe wegen Unzufriedenheit auch immer wieder die Praxis gewechselt.

Es waren immer Frauenärztinnen, bei denen ich war, da auch ich Bedenken vor männl. Gynos hatte. Die Erlebnisse bei den Frauenärztinnen waren teilweise aber auch ganz schön frustrierend.

In einer Gemeinschaftspraxis gab es zwar mehrere Sprechzimmer, aber scheinbar nur ein Untersuchungszimmer, so daß die eine nach der anderen Patientin, nachdem sie nach dem Arztgespräch in einem Kämmerlein, eine Art "Schleuse" sitzen mußte, dort abgearbeitet wurde. Ich hatte dies das erste (und letzte) Mal, als ich dort war, so noch nicht kapiert, hatte, nachdem ich mich in der "Schleuse" wieder umgezogen hatte, noch eine Frage und dachte, die Ärztin befände sich noch im Untersuchungsraum. Jedoch Fehlanzeige.

Als ich die Tür zum Untersuchungsraum wieder öffnete, saß schon eine andere Frau mit gespreizten Beinen auf dem Gynstuhl....

Zur Untersuchung hatte ich mir auch den dicken Pulli ausgezogen, da ich mich ja eh nachher für das Brustabtasten obenrum freimachen mußte und hatte also nur das Unterhemd an. Bei der Untersuchung meinte die Ärztin dann mit einem höhnischen und ironischen Tonfall: "na, so viel müssen sie für die Untersuchung hier aber nicht ausziehen. Bei uns ist das nicht so." Als ob ich etwas unanständiges gemacht hätte. ???

Bei der Gynäkologin davor (ich hatte zu dieser Zeit fast jeden Monat eine Pilzinfektion) äußerte ich mich besorgt über die Häufigkeit der Infektionen. Sie murmelte nur lapidar, daß 2-3 Infekte im Jahr "normal" seien. Ich sagte, daß ich doch aber viel häufiger einen Pilz hatte. Dazu murmelte sie nur desinteressiert und schwupps stand ich wieder vor dem Sprechzimmer. Natürlich bin ich dort nie wieder hingegangen. Nach einer Odyssee durch die Arztpraxen bin ich jetzt seit immerhin 2 Jahren einer Gemeinschaftspraxis treu, obwohl mich dort die manchmal extrem langen Wartezeiten (bis zu 2 Stunden, trotz Termin!!!!) gewaltig nerven. Meinen Pilz, der alle 3-4 Monate wiederkommt, habe ich inzwischen mit sehr starken Medikamenten (Fluconazol und Fenizolan, etwas anderes hilft mir schon gar nicht mehr) halbwegs im Griff. :-/

-*Alxina-


Mein Frauenarzt hat mich noch nie sowas persönliches gefragt, auch nicht ob ich schon Sex hatte oder sowas. Ich bin seit meinem 15 Lebensjahr bei ihm in Behandlung und nie kamen irgendwelche sehr persönlichen Fragen.

Das einzige was er macht ist, dass er mich mit Vornamen anredet und das finde ich vollkommen in Ordnung!

Manche Ärzte sind nun Mal wirklich komisch! Ich habe da auch schon sovieles erlebt, Eine Hals Nasen Ohrenärztin die mir sagt man haben sie schon viele Füllungen in den Zähnen..

oder auch haben sie Bulimie..obwohl es überhaupt nichts mit meinen Beschwerden die ich hatte (Hals Nasen Ohren Bereich ebend) zu tun hatte!

Die hat mich nie wieder gesehen ;-). Sowas empfinde ich unverschämt, ich sage ihr ja auch nicht das sie aussieht wie ne Alte Jungfer ;-D.

Es gibt schon Ärzte die sind sehr dreis. Einfach nicht mehr hingehen, sich jemand anderen suchen und dann ist gut.

-.AlinLa-


@ apfelwein

ich finde nicht das es einen guten Arzt ausmacht wenn er seine Patientin erst untersucht und ihr dann was verschreibt! Mein Arzt zum Beispiel hat mir die Pille verschrieben und nach kurzer Zeit musste ich dann zu ihm hin zur Untersuchung, nach einem Pillen Streifen.

Das fand ich völlig in Ordnung. Natürlich ist es kein guter Arzt wenn er zum Beispiel Pille verschreibt und nie untersucht, aber sowas gibts ja glaube ich sowieso nicht ;-).

Grade wenn man als Mädchen das Erste Mal beim FA ist, dann wird meisten nicht untersucht, ich war bei 2 verschiedenen FÄ und keiner von beiden hat mich damals beim ersten Mal untersucht.

Finde ich auch gut so, so kann man sich erstmal ein Bild von dem Arzt machen, ich möchte nicht gleich bei jemanden auf den Gyn Stuhl steigen :-)

Wgeidge@nfee


Meine FA ist auch super. Als ich das erste Mal bei ihr war hat sie nur einen Ultraschall gemacht und wir haben etwas geplaudert.

Selbst heute noch - wenns mir mal nicht so sonderlich toll geht, dann fragt sie immer ob sie nur einen Ultraschall machen soll oder ob der Stuhl okay ist - sehr lieb und verständnisvoll :)^

Ist wohl wirklich Glückssache aber ich sag mal Vertrauen ist in jedem Fall die Wichtigste Grundlage!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH