» »

Unregelmäßige Periode

KOitan&a22


Na weißt du, das Problem ist, dass ich das schon sehr oft geschrieben habe. Und manche Leute sind da sehr "resistent", was heißt, dass ich gerade heute vor dem hier mit einer Frau eine Endlosdiskussion hatte, die Clomifen genommen hat, weil der FA meinte, dass ZT 22 zu spät für einen Eisprung ist. Durch diese vielen vielen Wiederholungen neige ich wohl etwas zur Generalisierung der Leute, also stecke zu viele in eine Schublade und gehe nicht immer fair genug auf alle ein.

a:nna6lQine


Tja,

das kennt wohl jeder hier, so wie ich natürlich auch.

Wenn man hier schon irgendwelche dähmlichen Diskussionen geführt hat und sowieso schon auf 160 ist, geht man noch schneller auf 180, obwohl das eine mit dem anderen gar nichts zu tun hat...

Aber das mit dem 22. ZT zu spätem ES ist auch heftig...

Ich kenns nur, dass bei viel zu spätem ES die Qualität der GMS zu schlecht ist und sich somit das Ei net richtig einnisten kann. Aber ab dem wievielten ZT das der Fall ist, weiss ich net mehr :-/

Jaja, viele FÄ sind ganz schnell dabei mit Medis und Hormonen etc... Ich bin da leider auch schon an so einen geraten. Gut, dass ich gaaanz schnell gewechselt hab ;-D

K4it`anax22


Bei ZT 22 kanns jedenfalls schlecht sein, denn mit ES kommt man da noch auf eine normale Zykluslänge von 35. Ich kenne auch ne Frau die an ZT 90 schwanger wurde, gibt vieles.

Freut mich, dass du gute Erfahrungen gemacht hast!

a|nna$line


Jaja,

das meinte ich ja auch. ZT 22 seh ich eigentlich auch noch net als zu spät an...

Ja, zum Glück hab ich einen Guten erwischt :-)

d.ieS!anft$e


Natürlich ist es auch wichtig, dass man organisch mal abklärt, ob alles in Ordnung ist. Aber wenn dann nichts gefunden wird, greifen die Ärzte gerne zur Regulierung des Zyklus zu Mönchspfeffer oder verschreiben die Pille. Und wenn eben die Ursache dafür nicht festgestellt werden kann, sollte man wirklich zum Endokrinologen gehen, um das rauszufinden.

a9nQnaqlinxe


Genau,

das meinte ich auch! Hab ja net gegen den Endo gesprochen :-)

Von Möpf halt ich auch net (mehr) viel. Wurde eines Besseren belehrt :-/

Euch alles Gute :)* *:)

SNcFhwUanxhild


..ich weiß ja nicht...

Hallo,

also ich denk schon auch das es mit der Gewichtsabnahme zu tun hat, also zu wenig ess ich nicht, mach das mit den WWs und da darf man richtig essen :-)

aber es macht mich schon unruhig, ich weiß ja von den Jahren vorher das mein Hormonspiegel Zicken macht, hab ja leider auch mehr Haare im Gesicht etc. als andere....werd es also doch mal genau untersuchen lassen, aber ich will keine Hormone nehmen, da wäre mir der Mönchspfeffer schon lieber!

Gruß

:=o

KHitan=ax22


Der bringt aber eher nichts. Der hilft nur bei zu kurzen Zyklen durch Gelbkörperschwäche oder zu hohem Prolaktinspiegel.

K7itahna722


Und Mönchspfeffer wirkt übrigens auch hormonell...also nix mit "natürlich = harmlos"

S4chwa(nhixld


..hilft alles nix...

Na ja einen Termin hab ich ja schon und ich hoff das siemir sagen kann was denn nun eigentlich los ist denn das nervt schon wenn man sich absolut auf keinen Zyklus verlassen kann :-/

MqoniM


Ja, aber ich weise nochmal darauf hin, was Kitana schrieb: Ein FA ist Spezialist für Krankheiten der weiblichen Geschlechtsorgane. Wenn deine Probleme hormoneller Natur sind (Schilddrüse usw, und das ist bei Zyklusstörungen eigentlich meistens der Fall), sollte auf jedenfall auch ein Endokrinologe aufgesucht werden.

Mönchspfeffer halte ich in deinem Fall (noch) für keine gute Idee. Du weißt nicht, welcher Art deine Störung ist, das müßte erst durch Zyklusbeobachtung und einen Hormonstatus abgeklärt werden. Auch Mönchspfeffer enthält hormonelle Wirkstoffe (sogenannte Phytohormone), die im Körper dann auch wie Hormone wirken. Falsch eingesetzt kann Mönchspfeffer deinen Körper noch mehr durcheinanderbringen.

SPchwanhzi3ld


..danke für den Tip, würde ja nix nehmen ohne das vorher mit dem entsprechenden Arzt abzusprechen, meine FA ist sehr gut und ich weiß das sie mich überweisen wird falls anderes abgeklärt werden muss...

K&itanMa'22


Da wäre ich vorsichtig, denn ich hab noch nie gehört, dass ein FA zum Endo überwiesen hat.

MIonixM


@ Kitana:

Absolut, davor wird einem in den allermeisten Fällen erst die Pille in höchsten Tönen angepriesen, weil die ja "den Zyklus regelmäßig macht ", so ein Schwachfug! Die Pille macht da gar nichts regelmäßig, sie schafft einen künstlichen Zyklus, der von den Pillenhormonen abhängt.

Es wäre wirklich ratsam, wenn erst mal die Ursache für deine Zyklusschwankungen herausgefunden werden und erst dann entschieden wird, wie man behandelt. Und dazu ist eigentlich immer ein Hormonstatus nötig, den nur die wenigsten FA's richtig machen können. Schluckst du die Pille, ohne das abklären zu lassen, wirst du diese Probleme nach dem Absetzen mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin haben.

(@ho{nig+melonxe)


Hey!! Ich schreibe, weil ich so ein ähnliches Problem habe: Normalerweise bekomme ich meine Periode ziemlich regelmässig. Aber Diesen Monat hätte meine Periode schon vor 3 wochen einsetzen sollen und es ist immer noch nichts passiert... ich weiss einfach nicht was los ist und es macht mich ehrlichgesagt ziemlich nervös ... Wer kann mir helfen?? ???

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH