» »

Abtreibung

M'edusxa


Ich find die Idee von Franzi sehr gut. So ein Austausch hilft sicher VIEL mehr als irgendwelche Vorwürfe.

Und wie Schneckchen schon sagt, so traurig es auch ist wenn man sich gegen ein Kind entscheiden muß, aber sehr oft macht man es GERADE AUS VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN! Und das sollte man nie vergessen. Auch später nie.

Lieben Gruß von Medusa

H<aynnax19


hallo!

also ich fands sehr interessant heir zu lesn, da ich im mo auf meine periode warte, die pille vergessen habe, zwar die pille danach genommen habe und auch richtig, aber nuja.

ich bin 19, hab grad mein studium angefangn, bin seit 21 moanten mit meinem freund zusammen und ich kann zwar jetzt nur meine meinung sagen,a ber vel. erkennt sich ja jemand darin.

wäre der test der nächste woche gemacht wird positiv würde ich abtreiben, denn.

ich möchte kein kind in die welt setzen, dessen leben zwar auf jeden fall von liebe geprägt wäre, aber ansonsten hätte ich nicht viel zu bieten,so dumm das klingt.

mein freund ist in der ausbildung *24 jahre alt*, finanziell wär da also nichts.

und ich denke, es ist so für alle drei das beste, auch wenn das sehr hart ist und ich mir dessen bewusst bin soweit man sich das sein kann ohne richtig in der situation zu sein.

ich bin selber noch ein kind, längst nicht soweit verantwortung für ein kleines lebewesen zu übernehmn, dass rund umd ie uhr und das sehr lange zeit beschützt geführt und bhütet werden muss.

ich bin ja selber schon am rödeln und machen, um ez es stuidum, was ne große verantwortung ist, richtig zu machen...

klar, es ist ein lebewesen, ein mensch denke ich auch, auch wenn da der große diskussionspunkt und die definierung von MORD anfängt und umstritten ist...

aber lieber habe ich die möglichkeit, mein leben zu regeln und zum passenden zeitpunkt das eines kindes, als wie in so vielen ländern wie eine der jungen frauen zu enden, die abhängig sind von anderen *finanziell etc etc etc*

klar, wer GV haben kann, muss auchv erantwortung tragen, aber dazu kann ich über mich nur sagen, dass ich sehr verantwortungsvoll mit dem thema verhütung umgegangn bin und durch ein fam. problem +todesfall* die pielle vergaß...

nuja, die einen werden michv erstehen, andere nicht, solltejeder selber enscheiden,und v.a. jedes mädel/jede frau für sicha lleine.

denn so böse das klingt, der freund/mann kann immer gehen, als mutter kann man nicht einfach das kind wegschieben nur weils stört.

s tiqckxi


hi ihr lieben

ich habe auch abgetrieben mit 18j,es war sehr sehr sehr schwer für mich.aber es ging absulut nicht! ich habe ein jahr drunter gelitten,jetzt denk ich noch gelegendlich dran,aber nicht mehr täglich. wenn ich noch mal ungewünscht schwanger werden würe,ich würde NIE wieder abtreiben!!!!! ich raten allen von ab die sich nicht ganze 100% sicher sind es nicht zu bekommen. gruss sticki

Fgr^anz i6x6


An Hanna

Liebe Hanna, ich verstehe dich. 1. Wenn du schon sagst bevor du überhaupt weißt ob du schwanger bist, dass du das Kind nicht willst ist es wohl auch besser so. 2. Nur weil ein Mensch einen Fehler macht (nicht ordentlich verhüten) heißt es nicht dass er auch einen 2. machen sollte. (ein Kind bekommen dass man nicht will)...

Es ist ganz allein deine Entscheidung und ich finde es mutig von dir das hier zu schreiben. Sag mir bitte wie es weiter geht und ob du schwanger bist.

Alles, alles Liebe...

C_h|riAsmuxc


"natürliche" Abtreibung ...

Hallo *, insbesondere Hanna,

gleich vorweg ich bin ein Mann. Aber mich beschäftigt dieses Thema auch. Vor allem die natürliche Verhütung. Bei diesem Thema bin ich dann auf Gewürze gestossen, die eine Schwangerschaft verhindern sollen, bzw. bei einer existierenden Schwangerschaft diese durch einen "natürlichen" Abgang beenden. Aufmerksam wurde ich auch durch Aussagen von einem Arbeitskollegen, dessen Frau im dritten Monat einen Abgang hatte. Nach Aussage der Ärzte sei dies nicht so ungewöhnlich. Man geht davon aus, dass mind. 1/4 aller Schwangerschaften durch einen Abgang beendet werden - wobei die Frauen dies oft gar nicht richtig realisieren, wenn dies in den ersten Wochen stattfindet. Ferner fragte ich mich auch, ob nicht vielleicht die Ernährung auch ein Grund dafür ist, warum in Deutschland auch viele Pärchen kinderlos bleiben. Ich habe dann von einer Frau erfahren, dass Sie (und 5 Freundinnen)schon seit Jahren erfolgreich mit den Kräutern: Bockshornklee und Schabziegenklee verhüten. Sie würzen vor allem die Bratkartoffeln (am besten am Schluss) damit. Wenn man sehr viel davon nimmt, dann schrieb Sie, dass die Tage sogar 2 Tage früher kommen. Sollte doch mal was passiert sein, so gelten 2-3 kräftige Gin-Tonic als "sichere" Abtreibungsmethode. Im Tonic ist Chinin enthalten, was verhütungsfördend ist. Ich habe mich dann selber etwas schlau gemacht und bin darauf gestossen, das im Klosterfrau Melissengeist auch ziemlich viel Chinin und auch Zimt enthalten ist. Auch Zimt sollten Frauen meiden, wenn Sie schwanger werden wollen. Evt. sind auch ein paar Kappen Melissengeist (50:50 mit Wasser) auch ein Mittel der Wahl für einen gewünschten Abgang. Noch einen Hinweis zum Alkohol. Schwangere sollten ja keinen zu sich nehmen. Ich lass, dass dies allerdings nicht unbedingt für die ersten paar Wochen gilt, da hier der Blutkreislauf des Embryo noch nicht an den von der Mutter angeschlossen ist. Somit sind auch keine evt. Schäden zu erwarten, sollte diese Art der "Abtreibung" nicht funktionieren und die chirurgische Methode kein Mittel der Wahl wäre.

Hier eine Seite mit Infos, was Frauen während der Schwangerschaft meiden sollten: [[http://www.engelapo.ch/grav1.htm]] um einen Abgang zu vermeiden (Wacholderbeeren sollen auch sehr wirksam sein).

Ferner hat Sie zur Verhütung mir diese Literatur empfohlen - habe aber noch keine Zeit gehabt, mir auch nur eines anzuschauen (was für die natürliche Verhütung gut ist, kann auch Abgangsfördend sein - meine Meinung ;-) ):

"Die große Kräuterfibel" von Moewig

Ausgabe 1996 by Verlagsunion Erich Pabel-Arthur Moewig KG, Rastatt, Druck und Bindung; Ebner Ulm

ISBN 3-8118-1297-1

"Das große Kräuterbuch" von Bassermann

Falkenverlag GmbH

65527 Niederhausen/ts

ISBN 380940072 6

"Heilen mit Gewürzen"

Droemersche Verlagsanstalt Th. Nachf. München

ISBN 3-426-29009-x

(bitte keine blöden Kommentare - ich verdiene nichts an diesen Büchern!)

Ich würde mich echt freuen, wenn jemand bestätigen könnte, das man tatsächlich mit den erwähnten Methoden (Gin-Tonic, Melissengeist, oder sonstiger pflanzlicher Substanzen) eine Schwangerschaft "natürlich" beenden kann.

Liebe Grüsse,

Chris

Fira$nzxi66


Was redest du?

Ich weiß nicht was für eine Wissenschaft deine Erkenntniss zu Grunde liegt, aber verbreite keine unbewiesenen Tatsachen. Du kannst deine Meinung äußern, aber wie kannst du nur solche Sachen raten? Ich habe früher viel Gin Tonic getrunken und trotzdem wurde ich schwanger, also was hat das miteinander zu tun? Auch Wachholderbeeren gegessen. Wie du siehst ist das was du hier rätst nicht im entferntesten sicher. Tut mir leid, aber ich konnte diesen Irrtum nicht so stehen lassen...

stuse6l


abtreibung kann auch wichtig sein

ich denke man sollte sich die entscheidung wirklich gut überlegen, vor- und nachteile abwägen und es mit vertrauenspersonen besprechen.

ich würde nie ein kind in die welt setzen, welches ich nicht ernähren oder ihm keine gesicherte zukunft bieten kann. in dem angegebenen link ist es wirklich sehr gut beschrieben.

sZu:sexl


und wenn ich hier nochma...

.. son eintrag von chris lese sorge ich höchstpersönlich dafür, dass der hier vom forum fliegt >:(

d6ominxo


Also ich bin 26 und habe vor eineinhalb Jahren abgetrieben. Ich schreibe bewusst nicht abtreiben lassen, da ich mit der Abtreibungspille Myfegine, die man ja schliesslich selbst schluckt und damit auch selbst abtreibt. Das ist wichtig für den Kopf.

Falls Du schwanger bist und Du Dich nicht wohlfühlst bei Deinem Arzt informiere Dich bei Pro Familia nach einem Arzt, der sich damit auskennt. Wenn Du abtreiben möchtest, musst Du sowieso zu einer Beratung und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die bei ProFamilia sehr, sehr nett und verständnissvoll sind. Es kostet eine Überwindung dort hinzugehen, aber danach bist Du froh dass Du es getan hast und hoffentlich siehst Du dann klarer wie Du Dich entscheidest. Die Beratung ist kostenlos.

Die Abtreibung an sich verlief bei mir relativ schmerzlos. Aber das ist von Frau zu Frau verschieden. Bei mir war es so, dass ich Scmerzen hatte, die etwas schlimmer waren als wenn ich meine Tage hätte. Aber manchen wird auch schlecht.

Da für mich von Anfang an klar war, dass ich das Kind nicht behalten werde, hatte ich auch nicht so viel mit Selbstvorwürfen zu kämpfen. Ich denke auch, dass entscheidend war, dass ich das Ultraschallbild nicht gesehen habe beim Arzt. Sonst hätte ich es mir vielleicht doch noch anders überlegt. Heute weiss ich es war auf jeden Fall die beste Entscheidung.

dHoZminxo


Also ich bin 26 und habe vor eineinhalb Jahren abgetrieben. Ich schreibe bewusst nicht abtreiben lassen, da ich mit der Abtreibungspille Myfegine, die man ja schliesslich selbst schluckt und damit auch selbst abtreibt. Das ist wichtig für den Kopf.

Falls Du schwanger bist und Du Dich nicht wohlfühlst bei Deinem Arzt informiere Dich bei Pro Familia nach einem Arzt, der sich damit auskennt. Wenn Du abtreiben möchtest, musst Du sowieso zu einer Beratung und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die bei ProFamilia sehr, sehr nett und verständnissvoll sind. Es kostet eine Überwindung dort hinzugehen, aber danach bist Du froh dass Du es getan hast und hoffentlich siehst Du dann klarer wie Du Dich entscheidest. Die Beratung ist kostenlos.

Die Abtreibung an sich verlief bei mir relativ schmerzlos. Aber das ist von Frau zu Frau verschieden. Bei mir war es so, dass ich Scmerzen hatte, die etwas schlimmer waren als wenn ich meine Tage hätte. Aber manchen wird auch schlecht.

Da für mich von Anfang an klar war, dass ich das Kind nicht behalten werde, hatte ich auch nicht so viel mit Selbstvorwürfen zu kämpfen. Ich denke auch, dass entscheidend war, dass ich das Ultraschallbild nicht gesehen habe beim Arzt. Sonst hätte ich es mir vielleicht doch noch anders überlegt. Heute weiss ich es war auf jeden Fall die beste Entscheidung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH