» »

Regelblutung und Knieschmerzen - Zusammenhang? ? ?

t{iFna-k0x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander,

ich leide seit vielen vielen jahren schon an Knieproblemen, mit misslungener OP etc. etc. - ist ne lange Geschichte - nur als Vorabinfo. Bei Belastung sind auch immer Schmerzen da - in Ruhe glücklicherweise kaum Beschwerden.

NUN ABER - ich stellte jetzt fest - jedesmal wenn ich meine Regelblutung bekomme, dann hab ich fürchterlich starke Knieprobleme !!! Da ist ein bald nicht auszuhaltender Ruheschmerz da, an Laufen kaum zu denken. So Rückenbeschwerden / Unterleib etc. ist ja normal und kenn ich - aber das mit dem Knie, bis ich diesen Zusammenhang erstmal raffte - das dauerte - ist aber so.

Ich kann mir nur nicht erklären WIE das zusammenhängt... das es so ist, das sag ich jetzt und müsst und tut ihr hoffentlich glauben. Auch wenns mehr als komisch klingt. Ist auch nur das eh schon lädierte Bein.

Hat da jemand ne logische Erklärung für, die es mir einfacher macht dann damit umzugehen?

War mir auch nicht ganz sicher ob hier oder ins Orthopädie-Forum :-p

DANKE

Antworten
K8ateHlly


Bei mir ziehen die Regelschmerzen auch hin und wieder bis in das Knie.

t{inax-k09


na dann bin ich doch net so "außergewöhnlich" - aber der Zusammenhang tät mich schonmal interessieren... grad weils eben nur das eine (kranke) Knie ist ...

spchnu.ppe00s01


Hi

Ich bin an beiden Knieen operiert,kann aber das nicht bestätigen.Ich habe nur starke Rückenschmerzen.Meine Kniee tun nur wenn das Wetter umschwingt,oder wenn ich sie überanstrenge weh.Kann also bei dir vielleicht auch von was anderen kommen.Würde ich vielleicht doch vom Arzt abklären lassen. :°_

tpinLa-kx09


Hi Schnuppe,

na sonst tut das Knie Gott sei Dank nur bei Belastung weh - abgeklärt ist alles - damit muss ich Leben, ist auch nix mehr zu machen :-(

aber eben dieser Ruheschmerz, und der sehr heftig immer GENAU dann, wenn ich meine Tage habe - hab das jetzt über ein halbes Jahr beobachtet und das ist tausendpro sicher, hängt damit zusammen irgendwie, genauso wie meine Pickel die ich dann bekomm oder eben die üblichen Rückenschmerzen.

ist irgendwie voll krass - mit Tabletten gehts immer halbwegs und ich weiß ja dann auch wovon es kommt aber trotzdem...

tJabexala


hallo

das kenne ich mit dem knie! ich habe das auch schon seit ganz vielen jahren war bei so vielen ärzten keiner wusste was das sein könnte. und nun habe ich auch festgestellt das das fast immer kommt bevor ich mein mens bekomme. ich denke mal das es daher kommt

l{auObfroxsch75


Also, ich hab zwar kein OP-Knie, aber die Schmerzen in meinen Beinen sind echt extrem heftig, wenn ich meine Tage bekomme. Und inzwischen leider auch, wenn ich meinen Eisprung habe...

Echt ätzend und ich überlege, wenn es weiter so stark bleibt, ob ich doch wieder die Pille nehmen soll :°(

(Die Wehen bei der Geburt hatte ich auch ganz heftig in meinen Beinen... Ich weiß, das hört sich super blöd an , ist aber so)

ySe-yxe


Auch wenn der Beitrag sehr alt ist, vielleicht kann ich ja mal jemanden damit helfen.

Ich bin wegen meiner schon immer sehr starken Menstruatiosschmerzen zum osteopathen gegangen. Mit den Knien hatte ich auch schon lange Probleme. Er hat am Knie erstmal nix gemacht, aber nach der ersten Behandlung von Becken waren sie so gut wie lange nicht! Er meinte, dass das gut und gerne zusammenhängen kann.

Er hat es geschafft mich von 5-7 Schmerz Tabletten pro Periode auf 0-2 herunterzufahren. Gebärmutterkrämpfe habe ich gar nicht mehr, oder max 10 Minuten.

Was ich aber diese Periode gemerkt hab : die Gebärmutter bewegt sich sehr stark wenn man seine Tage bekommt und zieht dann natürlich an Bändern und allem. Und ich hatte diese Periode einfach das Gefühl als wären sämtliche Muskel von Knie bis Rippen zu kurz und das zieht im ganzen Becken und kann auch gut weh tun.

Und : das Knie macht da natürlich auch gleich mit. Aber mittlerweile weiß ich welche Punkte ich an der Hüfte und Oberschenkel drücken muss, damit das Knie wieder in Ordnung wird.

Bei solchen Problemen kann ein osteopath helfen. Oder auch einfach nur die Tatsache schon mal beruhigen, dass man weiß, dass die Gebärmutter sich so stark bewegt. Ich wusste das vorher nicht. Und auch nicht, dass manche Frauen erst am Ende schmerzen haben, wenn sie sich zurück bewegt. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH