» »

Scheidenentzündung seit über 1 Jahr

L>actoKbacilxlus hat die Diskussion gestartet


Habe seit über einem Jahr immer wieder Pilzinfektionen oder bakterielle Infektionen der Scheide. Manchmal auch Ausfluß ohne Keimnachweis. Habe ausprobiert: Lokale und systemische Antibiotika, Antipilzmittel, Homöopathie, Gynatren-Impfung, Lactobacilluspräparate, lokale Desinfektionszäpfchen, Ernährungsumstellung, Kefir, Symbioselenkung, Entspannungstechniken, Stressreduktion, entsprechende Syndets bzw. nur Wasser im Intimbereich, Parfüm- und zusatzfreie Waschmittel... Letzte Aussage der Gynäkologin war, ich solle mich mit meinem Ausfluß abfinden. Will ich aber nicht! Manchmal juckt's, manchmal tut's weh und der GV macht insbesondere in der zweiten Zyklushälfte, in der der Ausfluß besonders schlimm ist auch keinen Spaß. Vor allem, wie soll ich wissen, wann der Ausfluß ernst ist und behandelt werden muß, wenn nicht immer Keime nachweisbar sind? Gibt's sowas wie "Schleimhautneurodermitis" der Scheide? Wer hat ähnliches durchgemacht und wegbekommen? Bin für alle Tipps dankbar.

Antworten
k~aosOvIxle


hallo Lactobacillus

habe auch das gleiche problem wie du zwar nicht 1jahr lang aber schon n paar monate bin damals bei meinem fa gewesen und er meinte entzündliche veränderungen am muttermund habe jetzt natürlich totalen bammel das ich hpv haben könnte :°( und es war auch nicht einfach das meinem freund zu erklärn,was mich irritiert ist:mein fa hat mir ein kombipräparat verschrieben (zäpfchen/creme)de creme soll mein freund mitbenutzen weil er mir das sonst beim nächsten gv wiedergeben könnte aber das ist doch eigentlich total idiotisch diese partnerbehandlung oder? :-/ ich hab total angst und mach mir nur noch n kopf darüber das mit dem brennen habe ich übrigens auch (aber nach dem gv)und ich habe auch kaum noch lust deswegen vor allem weiss ich nicht wie mein freund seiner mutter sagen soll das er zum urologen muss (das ist mir auch so schon unangenehm genug )*heul*ich weiss echt nich was ich noch machen soll habe vor den besagten paar monaten auch scheidenzäpfchen verschrieben bekommen (inimur)und jetzt habe ich "Gyno-Pevaryl 3"bekommen und habe noch eine frage können diese entzündungen auch von der einnahme der pille her kommen?ich nehme sie mittlerweile seit 3jahren

bitte um hilfe und schnelle antwort

lieben gruß

gIikmso


ich nehm zwar grad die fluconazoltabletten ein, aber ne echte besserung hab ich noch nicht gemerkt. die grapefruitspühlungen würd ich auch gern mal ausrprobieren. wendet ihr die nur äusserlich an oder auch innerlich? und was für extrakt nehmt ihr da, gepresstes verdünnt mit wasser oder wie?

T>rickrsexr


genauso wie Dir erging es mir 1 1/2 jahre auch, also immer im wechsel pilze und bakterien.

das einzige, was mir geholfen hat, war das absetzen der pille.

d*ieSa_nftxe


Manchmal juckt's, manchmal tut's weh und der GV macht insbesondere in der zweiten Zyklushälfte, in der der Ausfluß besonders schlimm ist auch keinen Spaß.

Nimmst du die Pille?

k"aosOOIxle


hmm

also sollte ich vielleicht mal die pille absetzen und vielleicht den nuvaring ausprobieren?

M3oTn\dini


@kaosOIle

Gute Idee...wird dein Gyn sicherlich auch vorschlagen..dabei ist der Ring lediglich die Pille in anderer Form und diese künstlichen Hormone lieben Pilze genauso..egal wie sie sie dargeboten bekommen.

Und ich zitier mal die Packungsbeilage des NuvaRing,damit deutlich wird,wie gut ein Wechsel darauf wäre:

Nieren und Harnwege

Gelegentlich: Zystitis, Harnwegsinfekte.

Reproduktionssystem und Brust

Häufig: Gynäkologische Abdominalschmerzen, Schmerzen in der Brust, Dysmenorrhoe,Fluor vaginalis, Vaginalbeschwerden, Vaginitis.

Gelegentlich: Cervicitis.

M?on^dini


Das

obige war ein Auszug aus dem Kompendium der Schweiz,

das hier

Häufigste beobachtete Nebenwirk. in klin. Studien: Kopfschm., Vaginitis, Ausfluss (5 - 6 % d. Frauen)

ist ein Auszug von hier : [[http://www.gelbe-liste.de/04_suche/glsuche.php?gl%5Bpraepdetail%5D=1&gl%5Bpraepnr%5D=361890&gl%5Bsm%5D=5]]

D.h. damit weiterleben,alle Pille und hormonellen Verhütungsmittel durchprobieren oder auf was ohne Hormone wechseln(GyneFix,Goldlily,NFP)

d|ieSa+nftxe


kaosOIle, der NuvaRing kann die Schleimhäute nur noch mehr reizen und Infektionen verursachen. Es ist schließlich ein Fremdkörper, den du ununterbrochen und für mindestens 21 Tage in deiner Scheide hast. Daher würde ich dir dringend davon abraten.

Wenn bei dir die Probleme noch länger anhalten, wäre es mal eine Überlegung wert, dass du die Hormone komplett absetzt und schaust, ob es dir nach dem Absetzen nicht besser geht und sich die Probleme legen.

S5uceTtxte


aber das ist doch eigentlich total idiotisch diese partnerbehandlung oder?

Nein, das ist absolut notwendig.

vor allem weiss ich nicht wie mein freund seiner mutter sagen soll das er zum urologen muss

Er muss doch gar nicht zum Urologen, du kannst ihm doch die Creme geben, die du verschrieben bekommen hast. Außerdem ist er alt genug, um allein zum Arzt zu gehen, davon muss die Mutter nix wissen.

kuao3sOIxle


@mondini

sag greifst du einen immer direkt an nur weil man ne FRAGE stellt ??? ?... :(v ja @sucette ja wie jetzt heisst das kein sex ohne kondom mehr?(das tolle:ich habe eine latexallergie...)und was mache ich jetzt?

k9aosOaIle


nochmal an mondini

ps.ich weiss das der nuvaringwie die pille nur in anderer form ist ;-).... nur sind bei ihm die hormone niedriger dosiert....

dTieSa)nfxte


Bei einer Latexallergie kannst du trotzdem Kondome verwenden, die latexfrei sind (es gibt auch günstige in Onlineshops).

Nein, der NuvaRing ist nicht niedriger dosiert. Er hat weniger Östrogene, dafür aber mehr Gestagene als eine durchschnittlich hoch dosierte Pille. Und die Dosierung ist wirklich egal, die Nebenwirkungen sind trotzdem diegleichen, man bekommt deshalb nicht weniger Nebenwirkungen oder verträgt die Dosierung besser. Da hilft nur ausprobieren, aber daraus kann man gar keine Rückschlüsse ziehen, wie man die Hormone verträgt oder welche Nebenwirkungen die Dosierung hervorruft.

MzisWsxyO


@kaosOIle

Wo hat Mondini dich denn angegriffen?

T6riAckser


ich möchte auch hier in diesem thread nochmal schreiben, dass man nicht von jeder pille diegleichen nebenwirkungen haben muss. unter mikropillen litt ich vor allem an pilzen und bakteriellen infektionen, hinzu kamen kopfschmerzen und libidoverlust. ich nahm inzwischen 4 verschiedene pille und wirklich JEDE wirkte sich anders auf den körper aus.

jegliche probleme sind mit der cerazette gott sei dank verschwunden!

@dieSanfte

warum erzählst Du hier eigentlich immer, dass die nebenwirkungen bei jeder pille dieselben wären?!

darf ich Dich mal fragen, wieviele pillen Du denn genommen hast?

Sicherlich hat man unter der pille sehr häufig mit nebenwirkungen zu kämpfen, aber es ist absolut falsch, zu sagen, dass dies immer dieselben wären, egal, wie hoch die jeweilige pille dosiert ist.

ich kenne wirklich genügen mädels, die mit der einen pille tierische probleme hatten, aber mit der anderen bestens klar kommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH